Direkt zum Inhalt
Montessori-Schule.jpg
Montessori-Schule.jpg
(Bildunterschrift siehe Textende)

Günzburger Montessori-Schüler profitieren von PC-Spende der Lechwerke

Die Schülerinnen und Schüler der Montessori-Schule in Günzburg freuen sich und starten frisch und frisch ausgestattet ins neue Jahr: Die Lechwerke (LEW) spenden der Schule 15 Computer – 9 PCs und 6 Laptops! Josef Nersinger, Kommunalbetreuer bei LEW, übergab die Geräte heute an Gabriele Groß,…

Die Schülerinnen und Schüler der Montessori-Schule in Günzburg freuen sich und starten frisch und frisch ausgestattet ins neue Jahr: Die Lechwerke (LEW) spenden der Schule 15 Computer – 9 PCs und 6 Laptops! Josef Nersinger, Kommunalbetreuer bei LEW, übergab die Geräte heute an Gabriele Groß, Schulleiterin der Weiterführenden Schule, Thomas Messingschlager, 2. stellvertretender Vorsitzender des Montessori-Vereins Günzburg, Verena Fischer, Wirtschaftslehrerin an der Weiterführenden Schule sowie Chantal Rost, Schülersprecherin und Yannik Kopriva, Schülersprecher. Mit der PC-Spende möchten die Lechwerke nicht nur das computerbasierte Lernen und Lehren fördern, sondern z. B. auch die Arbeit von Schülerzeitungsredakteuren unterstützen. Die Montessori-Schule Günzburg hatte sich im Rahmen des Partnerschulen-Programms für die technische Ausstattung beworben – und den Zuschlag erhalten!

Die Computer waren bei LEW im Einsatz und sind in einem einwandfreien technischen Zustand. Sie werden nun im EDV-Raum der Montessori-Schule Günzburg aufgebaut und stehen den Schülern der Jahrgangsstufen 1 bis 10 u.a. im Fachunterricht Informatik und Wirtschaft, aber auch in der AG Ideenschmiede und im Tastschreiben zur Verfügung. Die Freude über die Laptops ist besonders groß, denn mit den mobilen Geräten haben die Schülerinnen und Schüler in der Freiarbeit/Studierzeit die Möglichkeit, eigenständig an ihren politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen im Klassenzimmer zu recherchieren. Ein echter Beitrag zu unserem Montessori-Grundsatz „Hilf mir es selbst zu tun!“. Denn das Unterrichtsprinzip der Montessori-Schule sieht vor, dass die Lernenden nach ihrem eigenen Tempo und z.T. hinsichtlich der persönlichen Vertiefung arbeiten und somit die vorbereitete Umgebung ein breites Angebot an Themenvielfalt bieten sollte. Der Zugang ins Internet für möglichst viele Schüler ist somit die ideale Ergänzung zur Klassenzimmerbibliothek.

Partnerschulen-Programm der LEW-Bildungsinitiative
Das Partnerschulen-Programm ist ein Angebot der LEW-Bildungsinitiative „3malE – Bildung mit Energie“ für alle Schulen in Bayerisch-Schwaben. Ziel des Partnerschulen-Programms der Lechwerke ist es, durch verschiedene Projekte, je nach Schultyp und Interesse, den Schulen einen sinnvollen Bildungsmehrwert zu bieten – vom Forschen mit hochwertigen Experimentiersystemen bis zum Bewerbungscoaching. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.lew-3malE.de/partnerschulenprogramm.

„3malE – Bildung mit Energie“
3malE – Bildung mit Energie ist eine Initiative der Lechwerke AG. Sie wendet sie sich an Schüler, Studenten, Lehrer und Eltern gleichermaßen. Unter dem Motto „entdecken, erforschen, erleben“ greift die LEW-Bildungsinitiative altersstufengerecht, handlungs- und projektorientiert vielfältige Fragen rund um die Zukunftsthemen Energie und Energieeffizienz auf. 3malE bietet unter der Schirmherrschaft des Kultusministers Dr. Ludwig Spaenle eine Reihe von Angeboten, wie etwa das Partnerschulen-Programm, Lehrerfortbildungen, Materialien zum Einsatz im Unterricht oder die Bewegungspause.

  • Die LEW-Gruppe ist als regionaler Energieversorger in Bayern und Teilen Baden-Württembergs tätig und beschäftigt annähernd 1.800 Mitarbeiter. LEW versorgt Privat-, Gewerbe-, und Geschäftskunden sowie Kommunen mit Strom und Gas und bietet ein breites Angebot an Energielösungen. Die LEW-Gruppe betreibt das Stromverteilnetz in der Region und ist mit 36 Wasserkraftwerken einer der führenden Erzeuger von umweltfreundlicher Energie aus Wasserkraft in Bayern. Außerdem bietet LEW Dienstleistungen in den Bereichen Netz- und Anlagenbau, Energieerzeugung und Telekommunikation an. Die Lechwerke AG (LEW) gehört zu innogy SE.
  • Die Montessori-Schule Günzburg besteht aus Grundschule und Weiterführender Schule und versteht sich als Alternative und Ergänzung zu den bestehenden Regelschulen im schwäbischen Umkreis. Die Montessori-Schule in Günzburg wurde 1994 als Elterninitiative ins Leben gerufen. Sie ist staatlich genehmigt und mittlerweile bis zur 10. Jahrgangsstufe ausgebaut. Die Schule orientiert sich an den Rahmenplänen des Kultusministeriums und ist den Schulgesetzen des bayerischen Bildungswesens verpflichtet. Nicht die Inhalte sondern die Wege, auf denen die Lernziele erreicht werden, unterscheiden sich von anderen Schulen. Der reformpädagogische Ansatz von Maria Montessori beinhaltet eine besondere Sichtweise vom heranwachsenden Menschen. Grundlegend ist die Überzeugung, dass sich jedes Kind selbst entfalten möchte und Schule ein Ort der Förderung dieses Bestrebens sein soll. Die Montessori-Schule folgt dieser Grundhaltung, versteht ihren Bildungsauftrag in der Entwicklung von sozialer und kultureller Intelligenz. Die Erziehung der Kinder zu mündigen Weltbürgern, die unsere Gesellschaft von morgen ideenreich und mutig prägen wollen, ist das Anliegen.

Bildunterschrift v.li.n.re: Josef Nersinger, LEW, Thomas Messingschlager, Montessori-Verein Günzburg, Chantal Rost, Schülersprecherin, Yannik Kopriva, Schülersprecher, Gabriele Groß, Schulleiterin Weiterführende Schule der Montessori-Schule Günzburg, Verena Fischer, Wirtschaftslehrerin an der Weiterführenden Schule