Direkt zum Inhalt
Guenzburg_gelbe_Tonne.jpg
Guenzburg_gelbe_Tonne.jpg

Kreisabfallwirtschaftsbetrieb weist auf richtige Benutzung der Gelben Tonne hin

Durch die Einführung der Gelben Tonne wurde vieles einfacher. Verpackungen aus Kunststoff, Metall, Verbundstoffe und Naturmaterialen müssen nicht mehr getrennt sortiert und entsorgt werden.Anführend eine Informationsliste, da bei Kontrollen immer wieder Fremdmaterialien gefunden werden:Das gehört…

Durch die Einführung der Gelben Tonne wurde vieles einfacher. Verpackungen aus Kunststoff, Metall, Verbundstoffe und Naturmaterialen müssen nicht mehr getrennt sortiert und entsorgt werden.

Anführend eine Informationsliste, da bei Kontrollen immer wieder Fremdmaterialien gefunden werden:

Das gehört in die Gelbe Tonne:

  • Restentleerte Verkaufsverpackungen z. B. solche aus: Kunststoff, z. B. Folien, Tragetaschen, Flaschen von Spül-, Wasch- und Körperpflegemitteln, Becher von Milchprodukten, Margarine etc., Styropor
  • Metall, z. B. Konserven, Getränkedosen, Verschlüsse, Alu-Schalen, Alu-Deckel, Alu-Folien
  • Verbundstoff, z. B. Getränke- und Milchverpackungen
  • Naturmaterialien, z.B. Jutesäcke, Korken

Das gehört nicht in die Gelbe Tonne:

  • Glas
  • Papier/Pappe/Kartonagen
  • Rest- und Biomüll
  • Altkleider und Schuhe
  • Plastik- und Metallgegenstände die keine Verpackungen sind wie Baustyropor, Schüsseln, Pfannen oder Spielzeug

Es werden künftig die Tonnen verstärkt kontrolliert. Der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb weist darauf hin, dass bei Nichtbeachtung die betroffene Tonne eingezogen wird.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Kreisabfallwirtschaftsbetriebes unter www.kaw.landkreis-guenzburg.de oder unter der Telefonnummer 08221/95-456 bei der Abfallberatung.