Direkt zum Inhalt
Zeugenaufruf

Polizeibericht für den Landkreis Günzburg vom 10. Januar 2018

Dank eines Zeugen wurde in Leipheim eine Unfallflucht geklärt. Die Unfallverursacherin erwartet ein Strafverfahren u. U. mit Fahrverbot. Zu einer Unfallflucht in Burgau dagegen sucht die Polizei noch weitere Zeugen.

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Unfallflucht in Burgau, Graffitischmiererei in Mindelaltheim, BMW in Günzburg bzw. Offingen beschädigt.

Übersicht …

  • Burgau: Unfallflucht - Zeugenaufruf
  • Mindelaltheim: Graffiti am Bahnhof - Zeugenaufruf
  • Burgau/Riedheim: Zwei Alkoholfahrten beendet
  • Offingen/Günzburg: Sachbeschädigung an BMW
  • Günzburg: Parkrempler
  • Ichenhausen: Rauchender 16-Jähriger mit Butterflymesser
  • Leipheim: Unfallflucht beobachtet

Unfallflucht - Zeugenaufruf

BURGAU. Am 09.01.2018 im Zeitraum von 15:50 Uhr bis 16:00 Uhr wurde ein Pkw, der in der Burgauer Stadtstraße abgestellt war, angefahren und beschädigt. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug soll es sich gemäß einer Zeugenaussage um einen roten Kleinwagen mit GZ-Kennzeichen gehandelt haben. Der unfallverursachende Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern.
Weitere Zeugen sollen sich bitte unter Tel. 08222/96900 bei der Polizeiinspektion Burgau melden.

Graffiti am Bahnhof - Zeugenaufruf

DÜRRLAUINGEN. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes wurde am Bahnhof in Mindelaltheim durch Graffiti-Schmierereien ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro angerichtet. Die bisher unbekannten Täter sprühten die Symbole und Schriftzüge mit grüner, gelber, blauer und schwarzer Farbe auf.
Zeugenhinweise bitte unter Tel. 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.

Zwei Alkoholfahrten beendet

BURGAU. Bei einer Verkehrskontrolle, die am 09.01.2018 gegen 19:45 in der Burgauer Industriestraße durchgeführt wurde, konnte bei einem 60-Jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Test verlief mit rund 0,6 Promille positiv
LEIPHEIM. Gestern Abend wurde ein Pkw von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg in Riedheim angehalten und dessen 81-Jähriger Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol stand. Eine Überprüfung ergab einen Alkoholwert von mehr als 0,5 Promille.
Es wurde gegen beide Fahrer ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Diese erwartet nun ein mindestens einmonatiges Fahrverbot und ein Bußgeld von mindestens 500 Euro.

Sachbeschädigung an BMW

GÜNZBURG. In dem Zeitraum vom 08.01.2018, 19.30 Uhr bis 09.01.2018, 14.00 Uhr wurde ein schwarzer Pkw, BMW, Typ 5er, entweder auf einem Parkplatz eines Lokals in der Bahnhofstraße oder in Offingen auf einem Firmenparkplatz in der Bahnhofstraße beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter drückte eine Delle in den Kofferraumdeckel des genannten Fahrzeuges. Dabei wurde ein Schaden von etwa 400 Euro verursacht.
Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, erbeten.

Parkrempler

GÜNZBURG. Am gestrigen frühen Nachmittag fuhr ein 80-Jähriger mit seinem Pkw auf einem Parkplatz in der Ludwig-Heilmeyer-Straße aus einer Parklücke heraus und stieß dabei gegen einen haltenden Pkw, welcher von einem 34-Jährigen gefahren wurde. Bei diesem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro.

Rauchender 16-Jähriger mit Butterflymesser

ICHENHAUSEN. Gestern Nachmittag kontrollierte die OED-Streife in der Annastraße eine Gruppe Jugendliche, welche offensichtlich noch zu jung zum öffentlichen Rauchen waren. Bei der Überprüfung kam bei einem 16-Jährigen ein verbotenes Butterflymesser zum Vorschein. Dieses wurde sichergestellt, die Eltern benachrichtigt. 

Unfallflucht beobachtet

LEIPHEIM. Gestern Vormittag stieß eine Pkw-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug beim Ausparken in der Von-Richthofen-Straße gegen einen anderen geparkten Pkw. Anschließend entfernte sich die Unfallverursacherin unerlaubt von der Unfallstelle. Der Vorfall wurde von einem aufmerksamen Zeugen beobachtet. Dank der Beobachtungen dieses Zeugen konnte die Unfallverursacherin schließlich ermittelt werden. Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes des unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1300 Euro.