Direkt zum Inhalt

Polizeibericht für den Landkreis Günzburg vom 11. Januar 2018

In Burgau ereignete sich gestern früh ein Schulwegunfall, bei dem ein 8 Jahre altes Mädchen leicht verletzt wurde. Ein PKW-Fahrer hatte das Kind beim Abbiegen übersehen.

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Dieseldiebstahl zwischen Burtenbach und Dinkelscherben.

Übersicht …

  • Burgau: 8-Jährige bei Schulwegunfall leicht verletzt
  • Burtenbach – Dinkelscherben: Diesel aus Planierraupe abgezapft - Zeugenaufruf
  • Rettenbach: Vorfahrt missachtet – Unfallgegner verletzt
  • Leipheim: Bei Ausfahrt von Grundstück fließenden Verkehr missachtet
  • Günzburg: Vorfahrt missachtet
  • Leipheim: Bei Verkehrskontrolle Drogenfahrt beendet
  • Leipheim: Kleinbrand in Industriebetrieb

8-Jährige bei Schulwegunfall leicht verletzt

BURGAU. Ein Schulwegunfall ereignete sich am Mittwoch gegen 07:30 Uhr in Burgau. Eine Achtjährige lief auf dem kombinierten Fuß- und Radweg in der Ulmer Straße stadteinwärts. Beim Überqueren der Einmündung in die Maria-Theresia-Straße wurde sie von einem 47-jährigen Pkw-Fahrer, der von der Maria-Theresia-Straße nach links in Richtung Günzburg abbiegen wollte übersehen. Durch den leichten Anstoß stürzte die Schülerin und zog sich eine Verletzung am Knie zu. Das Mädchen wurde in das nächstgelegene Krankenhaus verbracht, es entstand kein Sachschaden. Den PKW-Fahrer erwartet ein Ermittlungsverfahren.

Diesel aus Planierraupe abgezapft - Zeugenaufruf

BURTENBACH. Über die Weihnachtsferien wurde eine Planierraupe, die in einer Sandgrube zwischen Burtenbach und Dinkelscherben abgestellt war, aufgebrochen. Der bisher unbekannte Täter zapfte ca. 180l Diesel ab. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.
Zeugenhinweise bitte unter Tel. 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.

Vorfahrt missachtet – Unfallgegner verletzt

RETTENBACH. Ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person ereignete sich am Mittwoch gegen 17:45 Uhr in Rettenbach. Eine 37-Jährige befuhr die Hauptstraße in Rettenbach und wollte an der Einmündung zur Staatsstraße nach links in Richtung Günzburg einbiegen. Sie übersah das von links kommende, vorfahrtsberechtigte Fahrzeug eines 62-Jährigen, es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Vorfahrtsberechtigte wurde leicht verletzt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 18.000 Euro.

Bei Ausfahrt von Grundstück fließenden Verkehr missachtet

LEIPHEIM. Am gestrigen Vormittag fuhr eine 28-Jährige mit ihrem Pkw aus einer Hofeinfahrt auf die Marktstraße ein. Dabei übersah sie einen in diesem Moment vorbeifahrenden Pkw, welcher von einer 53-Jährigen gefahren wurde. Beim Zusammenstoß beider Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Vorfahrt missachtet

GÜNZBURG. Ein 33-jähriger Pkw-Fahrer bog an der Kreuzung Stadtberg – Ulmer Straße – Schlachthausstraße – Heidenheimer Straße vom Stadtberg kommend nach links in Richtung Ulmer Straße ab. Dabei übersah er einen aus Richtung Heidenheimer Straße entgegenkommenden Pkw, welcher von einem 55-Jährigen gefahren wurde. Dieser wollte die Kreuzung geradeaus in Richtung Stadtberg überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Bei diesem entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro.

Bei Verkehrskontrolle Drogenfahrt beendet

LEIPHEIM. Gestern Vormittag wurde in der Günzburger Straße ein Pkw von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg angehalten und dessen 37-jähriger Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dieser ergab sich der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Sollte die Untersuchung der Blutprobe diesen Verdacht bestätigen, erwartet den Mann ein Bußgeld von mindestens 500 Euro und ein mindestens einmonatiges Fahrverbot.

Kleinbrand in Industriebetrieb

LEIPHEIM. Heute Nachmittag gegen 14:00 Uhr wurde die Polizei Günzburg über einen Brand in einem Industriebetrieb informiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass in einer Lagerhalle ein Lüftungsmotor aufgrund eines technischen Defekts in Brand geriet. Das kleine Feuer konnte durch einen Mitarbeiter mittels eines Feuerlöschers bekämpft werden und wurde in der Folge durch die Feuerwehr abgelöscht. Verletzt wurde niemand. Es entstand lediglich geringer Sachschaden. Die Feuerwehren Leipheim und Günzburg waren mit ca. 60 Einsatzkräften vor Ort.