Direkt zum Inhalt
Rettungshubschrauber

Polizeibericht für den Landkreis Günzburg vom 11. März 2018

Schwer verletzt wurde in Rechbergreuthen ein 55-Jähriger bei einem Sturz von einem Dach. Er musste durch den Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: PKW in Ichenhausen beschädigt, Diesel in Deffingen abgezapft, Weitere Geschädigte zu Unfallflucht in Krumbach gesucht.

Übersicht …

  • Scheppach: Alkoholisiertem Zeitungsdieb war Führerschein erst vor kurzem entzogen worden
  • Rechbergreuthen: Bei Sturz vom Dach schwer verletzt – 55-Jähriger mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus eingeliefert
  • Burgau: Fahrraddieb hatte Marihuana und Springmesser „im Gepäck“
  • Ichenhausen: Rollerfahrer ohne Versicherungsschutz
  • Günzburg/Ulm: Im Zug zugeschlagen – Bundespolizei nimmt Täter vorläufig fest
  • Günzburg: Betrug durch falsche Microsoftmitarbeiter
  • Ichenhausen: PKW in Tiefgarage beschädigt – Zeugenaufruf
  • Deffingen: Diesel aus Lkw abgezapft – Zeugenaufruf
  • Thannhausen: Taxifahrer geprellt – Zeugenaufruf
  • B300 – Thannhausen: Vorfahrt missachtet
  • Krumbach: Unfallflucht – Polizei sucht weitere Geschädigte

Alkoholisiertem Zeitungsdieb war Führerschein erst vor kurzem entzogen worden

JETTINGEN-SCHEPPACH. Der Polizeiinspektion Burgau wurde am Samstagfrüh zu einem Einsatz ins Besthotel nach Scheppach gerufen. Die Empfangsdame an der Rezeption teilte mit, dass ein Mann bei ihr aufgetaucht ist und versucht hat Zeitungen mitzunehmen. Bei der Kontrolle des 34-jährigen Mannes stellten die Beamten fest, dass dieser alkoholisiert und ohne im Besitz eines Führerscheines zu sein, zum Besthotel fuhr. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Seinen Führerschein musste er erst wenige Wochen vorher nach einer Trunkenheitsfahrt bereits abgeben. Der Mann scheint offenbar unbelehrbar zu sein.

Bei Sturz vom Dach schwer verletzt – 55-Jähriger mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus eingeliefert

RECHBERGREUTHEN. Beim Abdecken seines Daches ist ein 55-jähriger Hausbesitzer abgestürzt. Er stand außen auf einem Dachsparren als dieser plötzlich durchbrach. Der Mann fiel zunächst auf einen Querbalken und von dort auf den Dachboden. Die Fallhöhe betrug etwa 4 Meter. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber schwer verletzt ins Zentralklinikum Augsburg gebracht. Eine in unmittelbarer Nähe wohnende Ärztin war schnell am Unglücksort und übernahm bis zum Eintreffen des Notarztes die Erstversorgung.

Fahrraddieb hatte Marihuana und Springmesser „im Gepäck“

BURGAU. Kurz vor Mitternacht wurde in Burgau ein 19-jähriger Radfahrer kontrolliert, weil er ohne Licht unterwegs war. Die Beamten stellten fest, dass er das Fahrrad am Bahnhof Burgau gestohlen hatte. Nun wurde der Mann genauer unter die Lupe genommen. In seiner Umhängetasche wurden ein paar Gramm Marihuana und ein verbotenes Springmesser aufgefunden. Die Staatsanwaltschaft Memmingen ordnete eine Wohnungsdurchsuchung an. Dabei konnten keine weiteren Drogen festgestellt werden. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrraddiebstahl, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und gegen das Waffengesetz.

Rollerfahrer ohne Versicherungsschutz

ICHENHAUSEN. Am 10.03.2018, um 12.30 Uhr, wurde bei der Verkehrskontrolle eines Rollerfahrers in Ichenhausen festgestellt, dass dessen Versicherung abgelaufen war. An dem Roller war ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2017 angebracht. Es wurde versäumt für 2018 einen neuen Versicherungsvertrag abzuschließen. Den Rollerfahrer erwartet eine Strafanzeige wegen einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

Im Zug zugeschlagen – Bundespolizei nimmt Täter vorläufig fest

GÜNZBURG. Am 10.03.2018, um 18.40 Uhr, echauffierte sich ein Fahrgast des Personenzuges auf der Strecke von Ingolstadt nach Ulm über eine Gruppe von Männern, welche lauthals herumgeschrien haben. Einer der Männer bedrohte dann den Fahrgast und schlug ihm mit der Faust leicht ins Gesicht. Der Fahrgast wurde durch den Faustschlag nicht verletzt. Während der Fahrgast in Günzburg den Zug verließ und Anzeige erstattete, konnte der Täter am Bahnhof in Ulm von der Bundespolizei ermittelt werden.

Betrug durch falsche Microsoftmitarbeiter

GÜNZBURG. Am 10.03.2018 wurde eine Dame telefonisch von zwei angeblichen Microsoftmitarbeitern kontaktiert und ihr suggeriert, dass sie Opfer eines Hackerangriffs wurde. Die Dame ließ sich anschließend darauf ein, an ihrem Computer einen Fernzugriff einzurichten. Über diesen Fernzugriff loggten sich die Täter in ihr Online-Banking und ihr PayPal-Konto ein und forderten Gutscheine im Wert von 150 Euro an, für welche die Dame anschließend die Codes weitergab. Anschließend wurden die Beträge für die Gutscheine von den jeweiligen Konten abgebucht. Eine weitere Dame, welche ebenfalls am 10.03.2018 von angeblichen Microsoftmitarbeitern in englischer Sprache telefonisch kontaktiert wurde, erkannte den Betrugsversuch und ließ sich auf keinen Fernzugriff oder irgendwelche Zahlungen ein.

PKW in Tiefgarage beschädigt – Zeugenaufruf

ICHENHAUSEN. Ein Fahrzeugbesitzer hatte seinen Pkw, einen schwarzen VW, in Ichenhausen im Rohrbachring auf seinem Stellplatz in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses geparkt. Zwischen dem 01.02.2018 und dem 28.02.2018 zerkratzte ein unbekannter Täter an dem geparkten Pkw das rechte hintere Seitenteil und die Heckklappe. Der Sachschaden an dem Fahrzeug beträgt 500 Euro.
Hinweise bitte an die PI Günzburg, Tel. 08221-919-0.

Diesel aus Lkw abgezapft – Zeugenaufruf

GÜNZBURG. Ein unbekannter Täter zapfte zwischen dem 09.03.2018, 17.00 Uhr und dem 10.03.2018, 05.30 Uhr, aus dem unversperrten Kraftstofftank eines am Kimmerlering in Günzburg geparkten Lkw etwa 150 Liter Diesel ab. Der Wert des entwendeten Kraftstoffs wurde mit 160 Euro angegeben.
Hinweise bitte an die PI Günzburg, Tel. 08221-919-0.

Taxifahrer geprellt – Zeugenaufruf

THANNHAUSEN. Am 10.03.2018 gegen 05:30 Uhr bestellten zwei junge Männer ein Taxi nach Ziemetshausen und ließen sich von dort aus nach Thannhausen fahren. Dort angekommen rannten sie aber weg, ohne ihre Fahrtkosten von 52 Euro zu bezahlen. Der Taxifahrer rannte ihnen noch ein Stück weit nach, konnte sie aber nicht mehr erreichen.
Hinweise zu den Tätern bitte an die PI Krumbach, Tel. 08282-9050.

Vorfahrt missachtet

THANNHAUSEN. Am 10.03.2018 um 19:40 Uhr fuhr ein Pkw auf der B 300 (Umgehungsstraße) in den Kreisverkehr bei der Mindeltalraststätte ein und missachtete dabei die Vorfahrt eines im Kreisverkehr befindlichen anderen Pkw. Beim anschließenden Zusammenstoß entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro.

Unfallflucht – Polizei sucht weitere Geschädigte

KRUMBACH. Am 10.03.2018 gegen 19:50 Uhr fuhr eine Pkw-Fahrerin in Krumbach entgegen der Einbahnstraße in die Kirchenstraße ein und fuhr dann gegen einen Blumenkasten und schob diesen gegen eine Hausmauer. Ohne sich um diesen Schaden zu kümmern fuhr sie weiter, fuhr nach 10 Metern gegen eine weitere Hausmauer und beschädigte diese leicht. Wiederum setzte die Fahrerin ihre Fahrt einfach fort, konnte aber anhand des von Unfallzeugen abgelesenen Kennzeichens an ihrer Wohnanschrift von der Polizei Bobingen angetroffen werden. Der Pkw der nicht alkoholisierten Fahrerin wies entsprechende Unfallschäden auf. Die Höhe des Gesamtsachschadens ist noch nicht bekannt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Unfallfahrerin auf der Fahrt von Krumbach nach Bobingen noch weiteren Schaden angerichtet hat.
Die Polizei Krumbach bittet etwaige weitere Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 08282/9050 zu melden.