Direkt zum Inhalt
Zeugenaufruf
Eine Hundehalterin wurde beim Wasserkraftwerk zwischen Leipheim und Günzburg von einer Joggerin mit einem Tierabwehrspray besprüht. Die Polizei bittet um Hinweise zu der ca. 40-jährigen Frau.

Polizeibericht für den Landkreis Günzburg vom 15. April 2018

Mit Draht präparierte Wurstköder in Unterrohr - Einbruchserie in Burgau: In beiden Fällen bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Mit Draht präparierte Wurstköder in Oberrohr ausgelegt, Einbruchdiebstähle in Burgau und in Winterbach.

Übersicht …

  • Leipheim: Diebstahl eines Geldbeutels
  • Kleinkötz: Vorfahrt missachtet
  • Oberrohr: Draht war in Wurstköder - Zeugen gesucht
  • Langenneufnach-Maria Vesperbild/Aich-Balzhausen: Wildunfälle mit hohem Sachschaden
  • Burgau/Winterbach: Zeugenaufruf zu Einbruchserie – Einbruchdiebstahl in Kläranlage
  • Freihalden: Familienstreit artet aus
  • Burtenbach: Vorfahrt missachtet

Diebstahl eines Geldbeutels

LEIPHEIM. Am Morgen des 14.04.2018 verließ ein 26-jähriger Asylbewerber sein Zimmer in einer Asylbewerberunterkunft in Leipheim und versperrte die Zimmertür. Als er kurz vor Mitternacht wieder zurückkehrte, stellte er fest, dass seine Zimmertür zwar nach wie vor verschlossen war, jedoch sein Geldbeutel und ein Heizlüfter fehlten. Wie der bislang unbekannte Täter in das Zimmer gelangen konnte, ist unklar.

Vorfahrt missachtet

KÖTZ. Am 14.04.2018, gegen 14.30 Uhr, wollte eine 62-jährige Pkw-Fahrerin von der untergeordneten Bahnhofstraße nach links auf die vorfahrtberechtigte B 16 einbiegen. Hierbei übersah sie einen von links in Richtung Ichenhausen fahrenden Pkw und stieß diesem frontal in die rechte Pkw-Seite. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8500 Euro. 

Draht war in Wurstköder - Zeugen gesucht

URSBERG/OBERROHR. Am Samstag, den 14.04.2018, gegen 10.30 Uhr, ging eine 51-jährige Frau mit ihren beiden Hunden östlich von Oberrohr spazieren. Beim „Gassigehen“ legte einer der beiden Hunde vor der Frau ein Stück Wurst auf den Boden. Bei genauerem Nachschauen stellte die Hundebesitzerin fest, dass sich in dem Wurststück eine Drahtkrampe befand, wie sie zum Befestigen von Zaundraht verwendet wird. Offensichtlich hat ein Unbekannter diesen „Wurstköder“ bewusst dort zum Verletzen von Hunden ausgelegt, da es sich um einen beliebten Platz zum Gassigehen handelt. Bei einer Absuche der näheren Umgebung hat die 51-jährige jedoch keine weiteren, derart präparierten Wurstköder gefunden.
Hinweise auf den Täter erbittet die Polizeiinspektion Krumbach unter 08282/905-0.

Wildunfälle mit hohem Sachschaden

ZIEMETSHAUSEN/BALZHAUSEN. Am Samstag, den 14.04.2018, gg. 06:45 Uhr, stieß ein 31-jähriger Mann mit seinem Pkw auf der Strecke von Langenneufnach in Richtung Maria Vesperbild mit einem Reh zusammen, wobei an seinem Pkw die komplette Front beschädigt wurde. Der Sachschaden wird auf ca. 2500 Euro geschätzt. 
Und am Sonntag, den 15.04.2016, gg. 03.25 Uhr, kollidierte eine 42-jährige Taxifahrerin mit ihrem Taxi auf der Fahrt von Aichen Richtung Balzhausen, kurz nach Bernbach, ebenfalls mit einem Reh, wobei ein Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro entstand. Die komplette Front des Pkw wurde beschädigt.
Bei beiden Wildunfällen wurde das Reh jeweils getötet. 

Zeugenaufruf zu Einbruchserie – Einbruchdiebstahl in Kläranlage

BURGAU. Eine Einbruchserie beschäftigt derzeit die Polizeiinspektion Burgau. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in mehrere Gebäude in Burgau und Winterbach eingebrochen. So hebelten bislang unbekannte Täter die Zugangstüre zu den Büroräumen einer Waschanlage in der Industriestraße in Burgau mit brachialer Gewalt auf. Aus den Büroräumen nahmen die Täter drei Schranktresore mit den Tageseinnahmen mit. Der Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro. Der Beuteschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.
In einem Solarium in der Ostpreußenstraße wuchteten die Täter die Außentüre zum Geschäftsbereich auf und durchwühlten anschließend den Thekenbereich. Außerdem wurde eine Zimmertüre zum Büro aufgebrochen und dieses durchsucht. Die Täter fanden eine Geldtasche und eine Trinkgeldkasse vor und nahmen diese mit.
Wieder entstand erheblicher Sachschaden von mind. 2.000 Euro. Die Höhe des Beuteschadens muss noch ermittelt werden.
Ebenso wurde in das Tennisheim Burgau eingebrochen. Die Täter brachen mehrere Außen- und Innentüren der Tennishalle und Gaststätte auf. In der Gaststätte wurde die Kasse entleert und Bargeld in geringer Höhe mitgenommen. Der Sachschaden ist wieder erheblich und beträgt etwa 3.000 Euro.
In Winterbach wurde in derselben Nacht in die Kläranlage eingebrochen. Zunächst schnitten die Täter den Zaun des Grundstückes auf und gelangten so auf das Gelände. Danach wurde mit brachialer Gewalt eine Türe zur Werkstatt auf gewuchtet. Aus der Werkstatt nahmen die Täter mehrere vorgefundene Geräte und Maschinen mit. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro. Der Beuteschaden kann erst im Laufe der Woche ermittelt werden. 
Zur Durchführung der Spurensicherung an den Einbruchobjekten wurde am Samstagvormittag der Bereitschaftsdienst der Polizeiinspektion Burgau hinzugezogen. 
Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten diese unter der Telefonnummer 08222/96900 der Polizei Burgau mitzuteilen. Die Ermittler sind für jeden Hinweis dankbar.

Familienstreit artet aus

FREIHALDEN. Am frühen Samstagabend kam es in Freihalden zu einem familiären Streit. Dabei beschädigte ein 48-jähriger Mann den Pkw seines Kontrahenten. Zunächst entleerte er seine Trinkflasche vom Fahrrad in das offene Cabrio, anschließend schlug er eine Delle in das Auto. Schaden ca. 1.000 Euro.

Vorfahrt missachtet

BURTENBACH. Zu einem Vorfahrtsunfall kam es Samstagabend in Burtenbach in der Waldstraße Ecke Friedhofstraße. Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer übersah beim Einfahren von der Waldstraße in die Friedhofstraße den Pkw eines 22-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. Gesamtschaden ca. 7.000 Euro.