Direkt zum Inhalt
Sanka
Hinweis zum Copyright

locally.de

Polizeibericht für den Landkreis Günzburg vom 28. November 2017

Meldungen vom heutigen Tag der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie ggf. Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug, übermittelt vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West.

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Paletten in Burgau gestohlen, PKW in Burgau aufgebrochen, Diebstahl auf Ursberger Baustelle, Unfallflucht in Burgau, Handtaschendiebstahl im Donauried.

Übersicht

  • Burgau: Palettendiebstahl - Zeugenaufruf
  • Burgau: Kfz-Aufbruch - Zeugenaufruf
  • Niederraunau – Mindelzell: Drogenfahrt
  • Thannhausen: Radler Vorfahrt genommen – Schüler verletzt
  • Ursberg: Werkzeugdiebstahl auf Baustelle - Zeugenaufruf
  • Krumbach: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Zeuge fotografiert unfallflüchtiges Fahrzeug
  • Ursberg: Radlerin bleibt an PKW-Spiegel hängen und stürzt – Zeugen zu Unfallflucht gesucht
  • Günzburg: Nach Streiterei Widerstand gegen Polizeibeamte – Polizeigewahrsam für drei Personen
  • Günzburg: 15-Jähriger beim Tabakdiebstahl erwischt
  • Günzburg-Donauried: Diebstahl einer Handtasche auf Weihnachtsmarkt - Zeugenaufruf
  • Rettenbach: Router online gekauft aber nicht erhalten
  • Günzburg: Unfallflucht vom 6. November - Verursacher ermittelt
  • Großkötz: Unfallflucht beobachtet
  • Kleinkötz: Vorfahrt missachtet

Palettendiebstahl - Zeugenaufruf

BURGAU. Am vergangenen Wochenende wurden mehrere Europaletten, die im Freien bei einer Schreinerei in der Dillinger Straße gestapelt waren, von einem bisher unbekannten Täter entwendet. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 120 Euro.
Hinweise auf den Täter bitte unter Tel. 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.

Kfz-Aufbruch - Zeugenaufruf

BURGAU. Am vergangenen Wochenende wurde ein, auf einem Parkplatz am Bahnhofsweg abgestellter, Kombi von einem bisher unbekannten Täter aufgebrochen. Es wurden Maschinen und Werkzeug im Wert von ca. 4000 Euro entwendet.
Hinweise auf den Täter bitte unter Tel. 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.

Drogenfahrt

MINDELZELL. Am Montag, 27.11.2017, 09.05 Uhr, wurde ein 22-jähriger Mofafahrer auf der Kreisstraße 7 zwischen Niederraunau und Mindelzell einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten beim 22-Jährigen drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Er räumte einen vorhergehenden Drogenkonsum ein. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet. Den Mofafahrer erwartet nun eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige. 

Radler Vorfahrt genommen – Schüler verletzt

THANNHAUSEN. Am Montag, 27.11.2017, 08.00 Uhr, ereignet sich auf der Fritz-Kieninger-Str. in Thannhausen ein Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von ca. 750 Euro. Zur Unfallzeit befuhr ein 15-Jähriger mit seinem Fahrrad die Fritz-Kieninger-Str. in Richtung Schulen. Zur selben Zeit fuhr eine 62-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug, von der Lindenstraße kommend, an die Fritz-Kieninger-Str. heran, um diese geradeaus zu überqueren. Sie übersah dabei den vorfahrtsberechtigten Radfahrer. Es kam zu einem leichten Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Radfahrer, welcher leicht an den Beinen verletzt wurde. 

Werkzeugdiebstahl auf Baustelle - Zeugenaufruf

URSBERG. In der Zeit von Donnerstag, 23.11.2017, 18.00 Uhr, bis Montag, 27.11.2017, 07.00 Uhr, wurde auf einer Baustelle in Ursberg in der Mindelzeller Straße hochwertiges Werkzeug entwendet. Dort wurde eine Vormontage an einem Strommasten durchgeführt. Das Werkzeug war in einer Arbeitsmaschine deponiert. Aufbruchspuren konnten nicht festgestellt werden.
Zeugen, welche Beobachtungen zu diesem Diebstahl gemacht haben, werden gebeten, sich bei der PI Krumbach, Tel. 08282 9050, zu melden. 

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Zeuge fotografiert unfallflüchtiges Fahrzeug

KRUMBACH. Am Montag, 27.11.2017, 11.15 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Brühlstraße ein Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von 1.200 Euro. Eine 37-Jährige wollte mit ihrem Pkw rückwärts ausparken. Da aber hinter ihr ein Pkw vorbeifuhr, stoppte sie ihren Ausparkvorgang. Der durchfahrende Pkw touchierte aber trotzdem den Pkw der 37-Jährigen. Nach dem Zusammenstoß stiegen beide Beteiligte aus. Als die 37-Jährige erwähnte, zur Klärung die Polizei zu rufen, stieg der Unbekannte in seinen Pkw und fuhr davon. Ein Zeuge, welcher den Unfall beobachtet hatte, fertigte ein Foto des unfallbeteiligten Pkw. Eine Halterüberprüfung verlief bisher negativ. Warum der Unfallbeteiligte flüchtet, muss noch geklärt werden. 

Radlerin bleibt an PKW-Spiegel hängen und stürzt – Zeugen zu Unfallflucht gesucht

URSBERG. Am Montag, 27.11.2017, 16.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem Pkw. Eine 55-jährige Radfahrerin befuhr zur Unfallzeit die Prämonstratenser Straße in südlicher Fahrtrichtung. An der Einmündung zur Agia-Strell-Straße wollte sie nach links in diese einbiegen. Dabei blieb sie am rechten Außenspiegel eines gerade vorbeifahrenden Pkw hängen und stürzte. Der 39-jährige Pkw-Fahrer, welcher gerade im Begriff war an der Radfahrerin vorbeizufahren, wich seinerseits nach links aus, um einen Zusammenstoß mit der Radlerin zu vermeiden. Dabei kam es zum Streifzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw. Die beiden Pkw berührten sich jeweils mit den linken Außenspiegeln. Der entgegenkommende Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne seinen Verpflichtungen nachzukommen. Hinweise auf dieses Fahrzeug sind nicht vorhanden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 350 Euro. Die Radfahrerin musste zur Behandlung in eine Klinik verbracht werden.
Zeugen, welche Beobachtungen zu diesem Verkehrsunfall gemacht haben, werden gebeten, sich bei der PI Krumbach, Tel. 08282/9050, zu melden. 

Nach Streiterei Widerstand gegen Polizeibeamte – Polizeigewahrsam für drei Personen

GÜNZBURG. Gestern Abend gegen 19.15 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass am Bahnhof mehrere Personen streiten sollen und eine Flasche geworfen wurde. Daraufhin wurden mehrere Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Günzburg und der Autobahnpolizeistation Günzburg zum Bahnhof entsandt. Als bei den streitenden bzw. randalierenden Personen die Personalien festgestellt werden sollten, rannte einer der Beteiligten davon. Nach kurzer Verfolgung konnte er durch die eingesetzten Polizeibeamten eingeholt werden. Der Mann, der offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand, weigerte sich jedoch weiterhin seine Personalien anzugeben. Daraufhin wurde er nach entsprechenden Personaldokumenten durchsucht. Gegen diese Maßnahme wehrte sich der Mann und versuchte erneut zu flüchten. Schließlich musste er zur Durchsetzung der polizeilichen Maßnahmen unter Anwendung von einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht und gefesselt werden. Der 19-Jährige wurde hierbei leicht verletzt. Er wurde schließlich in Gewahrsam genommen. An der ursprünglich gemeldeten Streiterei waren zwei weitere Personen beteiligt, welche letztlich zur Verhinderung möglicher Straftaten ebenfalls in Gewahrsam genommen werden mussten. Ein 18-Jähriger bedurfte im weiteren Verlauf ärztlicher Hilfe und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Gegen den 19-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

15-Jähriger beim Tabakdiebstahl erwischt

GÜNZBURG. Gestern am frühen Abend entwendete ein 15-Jähriger in einem Supermarkt in der Maria-Theresia-Straße eine Packung Tabak im Wert von etwas mehr als vier Euro. Hierbei wurde er von einer Beschäftigten beobachtet, angehalten und letztendlich der zwischenzeitlich verständigten Polizei übergeben. 
 

Diebstahl einer Handtasche auf Weihnachtsmarkt - Zeugenaufruf

GÜNZBURG. Eine 46-jährige Dame befand sich am vergangenen Sonntag in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 14.30 Uhr auf einem Weihnachtsmarkt in der Deutsch-Zeplingstraße. In dieser Zeit wurde der Dame ihre Handtasche gestohlen. In dieser befanden sich unter anderem 200 Euro Bargeld und ihr Mobiltelefon.
Zeugen, die Angaben zum Tathergang bzw. dem bislang unbekannten Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Router online gekauft aber nicht erhalten

RETTENBACH. Ein 30-Jähriger kaufte über ein Online-Verkaufsportal einen Internetrouter im Wert von 110 Euro und veranlasste umgehend dessen Bezahlung. Die Ware wurde ihm jedoch von dem bislang unbekannten Verkäufer nicht zugesandt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Identifizierung des Verkäufers aufgenommen.

Unfallflucht vom 6. November - Verursacher ermittelt

GÜNZBURG. Im Pressebericht der PI Günzburg vom 07.11.2017 wurde geschildert, dass am 06.11.2017 in dem Zeitraum zwischen 14.30 Uhr und 16.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Ulmer Straße ein dort geparkter weißer Kleintransporter der Marke Citroen angefahren und beschädigt wurde. Der zunächst unbekannte Unfallverursacher hatte sich von der Unfallstelle unerlaubt entfernt. Das unfallverursachende Fahrzeug, ein silberfarbener Pkw, war nach dem Unfall abgeschleppt worden. 
Wenige Tage nach dem Unfall meldete sich eine Zeugin bei der Polizei und teilte mit, dass ein Gast des Schnellrestaurants sich das amtliche Kennzeichen des Unfallverursachers gemerkt hatte und ihr dies mitteilte. Aufgrund dieser Beobachtungen des Zeugen war es letztlich im Verlauf der weiteren Ermittlungen möglich, den Unfallverursacher zu ermitteln. Hierbei handelte es sich um einen 68-Jährigen aus dem Landkreis Günzburg. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.

Unfallflucht beobachtet

KÖTZ. Gestern Vormittag fuhr der Fahrer eines Pkws rückwärts aus einem Parkplatz im Amselweg in Großkötz auf die Fahrbahn ein. Dabei stieß er gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Ein aufmerksamer Zeuge hatte den Unfall jedoch beobachtet. Anhand der Beobachtungen des Zeugen war es schließlich möglich, den 66-jährigen Unfallverursacher aus dem Landkreis Günzburg zu ermitteln. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.
Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Vorfahrt missachtet

KÖTZ. Am gestrigen Morgen bog ein 35-Jähriger mit seinem Pkw in Kleinkötz von der Ebersbacher Straße nach rechts in die Hauptstraße ein. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines aus seiner Sicht von links auf der Hauptstraße herannahenden Pkw, welcher von einem 44-Jährigen gefahren wurde. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen, bei welchem ein Sachschaden von ca. 12.000 Euro entstand.