Direkt zum Inhalt
Alkoholisierter Jugendlicher (Beispielgrafik)
Hinweis zum Copyright

Markus Bormann - fotolia.com

Polizeibericht für den Landkreis Günzburg vom 30. Oktober 2018

Betrunkene 16-Jährige in der Günzburger Unterstadt - Nach Drogenfahrt in Offingen BTM im Auto und in Wohnung sichergestellt - Unter THC in Günzburg unterwegs. Einzelheiten dazu und weitere Meldungen aus dem Landkreis ..

Folgende Meldung der Polizeiinspektion … wurde bereits vorab veröffentlicht: Burgauer Polizei ermittelt zu entsorgten Eternitplatten

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Graffitischmierereien in Burgau und in Burtenbach

Übersicht …

  • Krumbach: Beim Abbiegen Vorfahrt von Gegenverkehr missachtet
  • A8 – Anschlussstelle Günzburg: Unerlaubte Einreise nach Abschiebung – Sicherheitsleistung einbehalten
  • Burgau/Burtenbach: Zeugenaufruf zu Graffitischmierereien
  • Günzburg: Fahrt unter Alkohol- und Drogeneinfluss
  • Günzburg: Betrunkene Jugendliche den Eltern übergeben und Jugendamt informiert
  • Betrunkene Jugendliche den Eltern übergeben und Jugendamt informiert

Beim Abbiegen Vorfahrt von Gegenverkehr missachtet

KRUMBACH. Am gestrigen Dienstag gegen 11:45 Uhr befuhr eine 18-jährige Fahranfängerin die Raunauer Straße stadtauswärts und wollte nach links in den Lexenrieder Weg abbiegen. Hierbei übersah sie ein bevorrechtigtes, entgegenkommendes Fahrzeug und stieß mit diesem zusammen. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, wobei ein Sachschaden von ca. 8.000 Euro entstand. 

Unerlaubte Einreise nach Abschiebung – Sicherheitsleistung einbehalten

GÜNZBURG. Gestern in den Nachmittagsstunden kontrollierten Zivilfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm auf der BAB A8 im Bereich der Anschlussstelle Günzburg einen in Richtung München befindlichen Kleinbus mit mazedonischer Zulassung. Der Fahrer, ein 21-jähriger mazedonischer Staatsbürger mit Wohnsitz in Mazedonien, wies sich mit einem gültigen Reisepass aus. Allerdings fanden die Beamten noch einen mazedonischen Personalausweis mit leicht abweichenden Personalien. Unter diesem Namen war der junge Mann bereits im Jahr 2016 rechtskräftig abgeschoben worden. Eine Recherche ergab, dass der Mann seit dieser Zeit mehrmals unerlaubt in das Bundesgebiet eingereist war. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz ein und erhoben eine Sicherheitsleistung in Form von Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich.

Zeugenaufruf zu Graffitischmierereien

BURGAU/BURTENBACH. Zwei Fälle von Graffiti-Schmierereien wurden am Dienstag bei der Polizei in Burgau angezeigt. Bei der Realschule in Burgau war erneut ein Graffiti-Sprayer aktiv. An der nördlichen Seite des Schulgebäudes wurde auf drei Mauerseiten mit grauer und grüner Farbe „Fuck School“, „Snake“ und „187“ gesprüht. Eine Schadenshöhe kann noch nicht angegeben werden.
In der Schulstraße in Burtenbach wurde die westliche Hauswand des Kindergartens durch schwarze, nicht näher bestimmbare Kritzeleien beschmiert. Die Schadenshöhe wurde auf ca. 250 Euro geschätzt.
Zeugenhinweise zu beiden Fällen, die nicht zusammenhängen, bitte unter Tel. 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.

Fahrt unter Alkohol und Drogeneinfluss

GÜNZBURG. Am 30.10.2018, gegen 22.25 Uhr, wurde ein Autofahrer in der Dillinger Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte im Fahrzeuginneren deutlicher Alkoholgeruch feststellt werden. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv. Im weiteren Gespräch gab er zudem einen zurückliegenden Drogenkonsum zu. Ein Drogenvortest verlief positiv auf THC. Auf Grund dessen wurde eine Blutentnahme veranlasst. Dem Betroffenen wurde die Weiterfahrt untersagt. Zudem kommen auf ihn ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot zu.
Zur Info: Es gibt bei Drogenfahrten unterschiedliche Grenzwerte für Rauschmittel. Wenn bei der Kontrolle Rauschmittelkonsum aber keine Fahruntüchtigkeit festgestellt wird, liegt keine Straftat vor. Allerdings erfolgt ein Ordnungswidrigkeitenverfahren und es wird ein Bußgeld von mindestens 500 Euro erhoben. Außerdem gibt es 2 Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot.
Wenn bei einer Blutentnahme allerdings ein THC Gehalt ab 1 Nanogramm pro Milliliter Blut festgestellt wird, muss man mit einem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen.
Fahranfänger erhalten natürlich auch bei einer Ordnungswidrigkeit (egal ob Drogen- oder Alkoholfahrt) einen Zuschlag: Es ist ein Aufbauseminar zu besuchen (Kostenpunkt bis zu 500 Euro) und die Probezeit verlängert sich um 2 Jahre.

Betrunkene Jugendliche den Eltern übergeben und Jugendamt informiert

GÜNZBURG. Zwei 16-Jährige wurden am 30.10.2018, gegen 23.12 Uhr, durch einen Zeugen im Bereich der Ahornstraße gesichtet und machten auf ihn den Eindruck, als würden sie unter Alkoholeinfluss stehen. Bei der Kontrolle durch die Polizeibeamten bewahrheitete sich dieser Verdacht. Beide Jugendlichen wurden an die Eltern übergeben. Außerdem wurde das Jugendamt in Kenntnis gesetzt.

PKW-Fahrerin hat Drogen im Blut, im Auto und in der Wohnung

OFFINGEN. Bei einer Routinekontrolle durch Beamte der Polizei Burgau am Montagmittag wurden bei einer Autofahrerin drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein Drogentest zeigte ein positives Ergebnis auf eine mögliche Amphetaminbeeinflussung. Daraufhin wurde bei der Fahrerin eine Blutentnahme zur Durchführung des Bußgeldverfahrens angeordnet. Bei der anschließenden Durchsuchung des Pkw wurden dann knapp 150 Gramm Amphetamin gefunden und sichergestellt. Aufgrund dieses Fundes wurde auch die Wohnung der Frau von den Beamten der Polizeiinspektion Burgau in Augenschein genommen. Dort wurden geringe Mengen weiterer diverser Rauschmittel aufgefunden. Die Frau erwartet nun neben einem Fahrverbot auch eine Anzeige wegen illegalem Besitz von Betäubungsmitteln.

Die Sparkassen-Card Plus der Sparkasse Günzburg Krumbach