Direkt zum Inhalt
Alcotest_c_benjaminnolte.jpg
Alcotest_c_benjaminnolte.jpg
1,5 Promille hatte eine Autofahrerin, die in Leipheim einen Verkehrsunfall verursachte. Führerschein und Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Polizeibericht für den Landkreis Günzburg vom 31. Juli 2017

Meldungen vom heutigen Tag der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie ggf. Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug, übermittelt vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West.

Meldungen vom heutigen Tag der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie ggf. Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug, übermittelt vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West.

  • Über besonders relevante Ereignisse wurde bereits separat berichtet.
  • ZEUGENAUFRUFE: Bitte melden Sie sich bei der Polizei, wenn Sie Hinweise geben können; denn beim nächsten Mal könnte es auch SIE treffen: PKW in Ettenbeuren zerkratzt, Fahrraddiebstahl in Jettingen.

PKW-Fahrerin missachtet Vorfahrt - Radrennfahrer leicht verletzt
HALDENWANG. Am Sonntagabend kam es gegen 18:30 Uhr in Konzenberg zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Radrennfahrer, der ordnungsgemäß auf dem Radweg fuhr. Eine junge Autofahrerin wollte von der Unterdorfstraße kommend nach links Richtung Haldenwang abbiegen. Dabei übersah sie den von rechts kommenden Radfahrer. Dieser kollidierte mit dem Auto der 23-Jjährigen und stürzte über die Haube des Pkw auf die Straße. Dabei verletzte er sich leicht und erlitt Prellungen und Hautabschürfungen. Der Gesamtschaden am Rad und Auto beträgt ca. 5.000 Euro.
Die junge Frau erwartet ein Verfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

Sprinter erfasst herunterhängendes Kabel
JETTINGEN-SCHEPPACH. Nach dem Unwetter in der Nacht auf Montag meldete sich ein Auslieferungsfahrer zunächst bei der Polizeiinspektion Krumbach. Dort gab er an, dass er gegen 00:40 Uhr zwischen Jettingen und Burtenbach unterwegs war. An einer Steigung kurz nach der Kreuzung nach Schöneberg bemerkte er ein Kabel, das in einer Höhe von 60 bis 70 cm über die Fahrbahn hing. Er konnte nicht ausweichen und auch nicht rechtzeitig abbremsen und führ über das Kabel. 
In Thannhausen dann bemerkte er ein ca. 10 Meter langes Kabel, das sich in der Stoßstange des Firmenwagens verfangen hatte und informierte die Polizei. Am Klein-Lkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Um welche Art von Kabel es sich gehandelt hat, wird noch ermittelt.

PKW zerkratzt – Zeugenaufruf
KAMMELTAL. Am frühen Sonntagmorgen wurde ein in der Sonnenstraße in Ettenbeuren abgestellter Mercedes zerkratzt. Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter verursachten auf der straßenzugewandten Seite drei tiefe Kratzer im Lack des ordnungsgemäß geparkten Pkw. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro. Dass der Schaden durch ein vorbeifahrendes Kraftfahrzeug verursacht wurde, schließen die ermittelnden Beamten der Polizeiinspektion Burgau aus. Deshalb bitten sie um Hinweise.
Wer Beobachtungen in der Tatnacht gemacht hat möchte sich bitte unter der Telefonnummer 08222 96900 melden.

Fahrrad aus der Garage gestohlen- Zeugenaufruf
JETTINGEN. Im Zeitraum vom 22. bis 29. Juli wurde aus einer unverschlossenen Garage in Jettingen, Moosweg, ein Fahrrad gestohlen. Das Rad der Marke Focus, Typ Black Rider, hat die Farben grau, gelb und grün, die Rahmenhöhe beträgt 50 cm, die Laufräder haben 29 Zoll. Auffällig ist eine 27-Gang-Schaltung. Der Wert des entwendeten Rades beträgt noch 300 Euro.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Burgau, Telefon 08222 96900, zu melden.

Junge Männer öffnen widerrechtlich Pferdekoppel
JETTINGEN-SCHEPPACH. Jugendlicher Leichtsinn war wohl die Motivation von fünf jungen Erwachsenen, die am Sonntagmorgen gegen 04:15 Uhr im Gemeindebereich Jettingen den Zaun einer Pferdekoppel geöffnet und das einzige Pferd darauf herausgelassen hatten. Dieses stand beim Hinzukommen eines Zeugen auf einem Feldweg und konnte von der benachrichtigten Besitzerin eingefangen und zurückgebracht werden. Die jungen Männer im Alter von 20 und 21 Jahren wurden von der Polizei Burgau in Zusammenarbeit der Kollegen in Günzburg ermittelt und befragt. Da durch die Männer keine Straftaten begangen wurden und kein Schaden entstand, beließen es die Beamten bei einer dringenden Ermahnung.

Fahrrad beschädigt – Täter ermittelt
THANNHAUSEN. Am Freitag, den 28.07.2017 gegen 13:45 Uhr beschädigte eine Gruppe von sechs Personen ein Fahrrad in der Edmund-Zimmermann-Straße. Ein aufmerksamer Zeuge alarmierte daraufhin die Polizei. Die 12 bis 18-Jährigen konnten im von der Polizei angetroffen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 60 Euro. Die Ermittlungen zum genauen Hergang dauern derweil noch an. Die Kinder und Jugendlichen, wurden an die Eltern übergeben. 

Minibagger online gekauft aber nicht erhalten
KRUMBACH. Ein 34-jähriger Mann kaufte vergangenen Donnerstag über eine Internetplattform einen Minibagger aus dem Ausland. Nachdem er in drei Überweisungen einen Gesamtbetrag von rund 5.500 Euro an ein ausländisches Konto tätigte, meldete sich der Verkäufer nicht mehr. Der Geschädigte erstattete Anzeige.

Auffahrunfall – Sicherheitsabstand?
ICHENHAUSEN. Zum Unfallzeitpunkt, 30.07.17, 10.30 Uhr, fuhr eine 67-jährige Pkw-Fahrerin von der Wiesgasse kommend auf die Neue Bahnhofstraße ein, um geradeaus in die Marktstraße zu gelangen. Hierbei übersah sie einen 54-jähriger Pkw-Lenker, der die vorfahrtsberechtigte Günzburger Straße befuhr und nach rechts in die Neue Bahnhofstraße einbiegen wollte. Der Autofahrer bremste sein Fahrzeug stark ab, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Ein hinter ihm fahrender 20-jähriger Fahrzeuglenker bemerkte dies zu spät und fuhr auf den verlangsamten Pkw auf. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 4.000 Euro.

Beim Rückwärtsfahren Hintermann touchiert
ICHENHAUSEN. Eine 28-jährige Pkw-Lenkerin sowie ein 54-jähriger Pkw-Fahrer befuhren zur Unfallzeit, 30.07.17, 11.20 Uhr, die B16 von Krumbach kommend in Richtung Ichenhausen. Beide wollten an der Einmündung auf Höhe „Am Birketle“ nach rechts in diese Straße abbiegen. Die junge Frau bog ab, hielt anschließend gleich an und fuhr wieder rückwärts. Hierbei übersah sie den direkt hinter ihr befindlichen Pkw und fuhr gegen diesen. An beiden Kraftfahrzeugen entstand ein Sachschaden von jeweils ca. 2.000 Euro.

Mit 1,5 Promille Vorfahrt missachtet
LEIPHEIM. Zur Unfallzeit, 30.07.17, 16.50 Uhr, fuhr eine 60-jährige Autofahrerin auf der Güssenstraße in Richtung Kirchstraße. Hierbei übersah sie ein von rechts kommenden Fahrzeug und stieß mit diesem zusammen. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte bei der Unfallverursacherin Alkoholgeruch feststellt werden. Ein daraufhin veranlasster Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille, woraufhin eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.
Gegen die Fahrerin wird eine Anzeige wegen eines Vergehens der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Ihr droht der Entzug der Fahrerlaubnis.

Alcotest_c_benjaminnolte.jpg
Alcotest_c_benjaminnolte.jpg
1,5 Promille hatte eine Autofahrerin, die in Leipheim einen Verkehrsunfall verursachte. Führerschein und Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.