Direkt zum Inhalt
Blaulicht

Polizeibericht für den Landkreis Günzburg vom 5. Dezember 2017

Drei Verkehrsunfälle meldet die Polizei wegen nicht angepasster Fahrweise auf schneeglatter Fahrbahn. Bei Hagenried verletzte sich eine PKW-Fahrerin.

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: LKW verliert Ladung bei Naichen, Feldkreuz bei Großkötz beschädigt.

Übersicht …

  • Ettenbeuren/Schnuttenbach: Verkehrsunfälle durch überhöhte Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn
  • Hagenried: 56-jährige Frau verletzt sich bei Glätteunfall
  • Naichen: Ladung verloren – Zeugenaufruf
  • Großkötz: Feldkreuz beschädigt – Zeugenaufruf
  • Bubesheim: Streifzusammenstoß
  • Günzburg: Auffahrunfall – Sicherheitsabstand?
  • Günzburg - Polizeiohr: Auffahrunfall
  • B 16 Günzburg: Vorfahrt missachtet

Verkehrsunfälle durch überhöhte Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn

OFFINGEN. KAMMELTAL. Zwei Verkehrsunfälle, die durch zu hohe Geschwindigkeit bei winterglatter Fahrbahn verursacht wurden, ereigneten sich am Montagmorgen. Der 57-jährige Fahrer eines Lkw, der von Ettenbeuren in Richtung Ichenhausen unterwegs war, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte 15 Leitplankenfelder, der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro. Eine 19-Jährige, die von Schnuttenbach in Richtung Günzburg fuhr, geriet am Kreisverkehr in Offingen ins Rutschen und kam von der Fahrbahn ab, der Gesamtschaden beläuft sich bei diesem Unfall auf ca. 2.500 Euro. Verletzt wurde bei beiden Unfällen niemand.

56-jährige Frau verletzt sich bei Glätteunfall

EDELSTETTEN. Am gestrigen Montag, den 04.12.2017 gegen 06.35 Uhr, war eine 56-jährige Pkw-Fahrerin auf der Kreisstraße 25 in Richtung Hagenried unterwegs. In einer Kurve kam sie aufgrund Schneeglätte und nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. In dem stark abfallenden Gelände neben der Fahrbahn überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin konnte sich selbst aus dem Pkw befreien. Sie trug leichte Verletzungen davon. Der Sachschaden beträgt ca. 7.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Hagenried war im Einsatz und sperrte zur Bergung des Pkw kurzfristig die Straße. 

Ladung verloren - Zeugenaufruf

NEUBURG A.D. KAMMEL. Gestern gegen 08.10 Uhr befuhr ein 29-jähriger Pkw-Fahrer die Staatsstraße 2024 bei Naichen in südlicher Richtung. Zur gleichen Zeit kam ein mit Fahrzeugen beladener Lkw entgegen, von dessen Ladefläche ein Metallteil auf die Fahrbahn fiel. Der Pkw-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr über den Gegenstand. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Der Geschädigte hielt anschließend an und entfernte das Teil von der Fahrbahn. Bis dahin sollen weitere Fahrzeuge darüber gefahren sein.
Die Polizeiinspektion Krumbach sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu dem Lkw machen können oder über das Hindernis gefahren sind.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Krumbach unter der Rufnummer 08282/905-0 entgegen. 

Feldkreuz beschädigt - Zeugenaufruf

KÖTZ. Im Zeitraum der letzten zwei Wochen wurde ein Feldkreuz beschädigt, welches an einem Feldweg ca. 1.200 Meter westlich von Großkötz in Verlängerung der Straße „Lange Gasse“ aufgestellt ist. An besagtem Feldkreuz verursachte der bislang unbekannte Täter einen Schaden von ca. 2.000 Euro.
Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg, unter der Rufnummer 08221/919-0, erbeten.

Streifzusammenstoß

BUBESHEIM. Gestern Morgen kam es auf der Kreisstraße GZ 4 zwischen Leipheim und Bubesheim im Begegnungsverkehr zu einem Streifzusammenstoß zwischen einem 33-jährigen Pkw-Fahrer und einem 44-jährigen Lkw-Fahrer. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Auffahrunfall – Sicherheitsabstand?

GÜNZBURG. Am gestrigen Mittag musste eine 28-Jährige mit ihrem Pkw auf dem Zubringer zur Bundesstraße 16 auf Höhe der Einmündung zur Ludwig-Heilmeyer-Straße verkehrsbedingt bremsen. Ein ihr nachfolgender 30-jähriger Pkw-Lenker konnte aufgrund Unachtsamkeit nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Pkw der Dame auf. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von ca. 2.500 Euro.

Auffahrunfall

GÜNZBURG. Ein 40-jähriger Pkw-Fahrer befuhr gestern gegen 17.00 Uhr den Zubringer (Staatsstraße 2510) zur Bundesstraße 16 aus Richtung Augsburger Straße kommend. Als er bemerkte, dass von hinten ein Rettungswagen mit Sondersignalen herannahte, bremste er ab und fuhr an den rechten Fahrbahnrand. Ein ihm unmittelbar nachfolgender 49-jähriger Lkw-Fahrer fuhr zwar ebenfalls an den rechten Fahrbahnrand heran, übersah dabei jedoch den Pkw des unmittelbar vor ihm befindlichen 40-Jährigen und fuhr auf diesen auf. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 1.700 Euro.

Vorfahrt missachtet

GÜNZBURG. Am gestrigen frühen Abend bog der 56-jährige Fahrer eines Kleintransporters von der Bundesstraße 16 nach rechts auf die Staatsstraße 2510 in Richtung Augsburger Straße ein. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines Pkw, welcher auf der Staatsstraße 2510 in Richtung Augsburger Straße fuhr und zuvor von der Bundesstraße 16 aus Richtung Gundelfingen kommend nach links auf die Staatsstraße abgebogen war. Zwischen beiden Fahrzeugen kam es zum Zusammenstoß, bei welchem ein Schaden von etwa 3.500 Euro entstand.