Direkt zum Inhalt
Christbaum
Hinweis zum Copyright

pixabay

Tipps zur Christbaumentsorgung

Wenn die Feiertage vorbei sind und das neue Jahr begonnen hat, möchte man gerne seinen Weihnachtsbaum entsorgen. Hierfür hält der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb wertvolle Tipps parat. Auch die Redaktion hat Tipps für Sie.

Grundsätzlich gilt immer: Zu allererst muss sämtlicher Schmuck (Kugeln, Lametta, Kerzenhalter) an dem Baum sowie auch bei Girlanden, Adventskränzen und -gestecken entfernt werden.

Sollte die Möglichkeit einer Eigenkompostierung nicht bestehen, kann der Baum zerkleinert über die Biotonne entsorgt werden. Wer keine Biotonne geordert hat, kann das Grüngut an vielen Annahmestellen im Landkreis Günzburg bis zu 4 m³ gebührenfrei abgeben. Bei den Adventskränzen muss zusätzlich zur Deko auch noch der Bindedraht und der Styroporkranz entfernt werden. Der Bindedraht gehört auf den Wertstoffhof, der Styroporkranz kann über die Restmülltonne entsorgt werden.

Tipp der Redaktion: In vielen Kommunen führen Vereine Christbaumsammlungen durch, sei es um sie zum Wertstoffhof zu bringen oder aber für das Funkenfeuer zwischenzulagern. Fragen Sie einfach bei Ihrer Kommune nach. Aber auch hier gilt natürlich, dass der Schmuck komplett entfernt werden muss.