Direkt zum Inhalt
Guenzburg_Regionalmarketing.jpg
Guenzburg_Regionalmarketing.jpg

Tourismuszahlen nach oben korrigiert Spitzenposition von Stadt und Landkreis Günzburg noch deutlicher

Dass die touristische Entwicklung im Landkreis Günzburg seit Eröffnung von LEGOLAND Deutschland vor 15 Jahren eine Erfolgsgeschichte ist, kann man mit einem kurzen Blick in die Statistik schnell feststellen. Eine Verdopplung der Übernachtungszahlen und der Gästeankünfte seit 2002 zeigen deutlich…

Dass die touristische Entwicklung im Landkreis Günzburg seit Eröffnung von LEGOLAND Deutschland vor 15 Jahren eine Erfolgsgeschichte ist, kann man mit einem kurzen Blick in die Statistik schnell feststellen. Eine Verdopplung der Übernachtungszahlen und der Gästeankünfte seit 2002 zeigen deutlich die Bedeutung des Freizeitparks. Gleichzeitig konnte die Regionalmarketing Günzburg GbR durch die Zusammenarbeit mit LEGOLAND Deutschland und der gleichzeitigen Verbesserung und Erweiterung des weiteren touristischen Angebots im Landkreis, u.a. im Bereich Radfahren sowie Familien- und Freizeitinfrastruktur, dieses Potenzial aufgreifen und den Tourismus im Landkreis weiter stärken. Ergebnis ist, dass zahlreiche touristische Akteure inzwischen vom sogenannten LEGOLAND Effekt profitieren.

Zahlen deutlich positiver als bisher gemeldet

Mit Veröffentlichung der Übernachtungszahlen durch LEGOLAND Deutschland im Rahmen des diesjährigen Saisonstarts fiel nun ein Meldefehler im Bereich der Statistik des LEGOLAND Feriendorfs auf. In der Kategorie Übernachtungen wurde ein Zimmer bisher als eine Übernachtung gezählt. Dabei wurde nicht berücksichtigt, wie viele Personen das Zimmer genutzt haben. Der Fehler wurde nicht entdeckt, weil bei den Tourismuszahlen insgesamt dennoch ein deutlicher Zuwachs zu verzeichnen war. Nun wurde der Fehler korrigiert. Mit den ganz aktuell veröffentlichten April-Zahlen tauchen nun erstmalig die tatsächlichen Übernachtungen in der Statistik auf – allerdings rückwirkend nur ab Oktober 2016. Im April 2017 (erster kompletter Öffnungsmonat von LEGOLAND in diesem Jahr) übernachteten im Landkreis Günzburg 98.999 Gäste. Die Zahl der Ankünfte lag bei 58.213. Ein direkter Vergleich mit den Vorjahren ist nun erst einmal nicht möglich, da das Statistische Landesamt nur für 6 Monate rückwirkend korrigiert. Unter Berücksichtigung der jetzt getätigten LEGOLAND Angaben aber ist von einer tatsächlichen Gesamtzahl der Übernachtungen im Landkreis Günzburg im Jahr 2016 von rund 780.000 auszugehen. Damit liegt der Landkreis Günzburg im Vergleich zu den Partnern in Bayerisch-Schwaben ganz vorn und verzeichnet mit 25% aller Übernachtungen in Bayerisch-Schwaben (ohne Allgäu) die meisten Übernachtungen aller Landkreise und kreisfreien Städte. Vor allem aber stiegen die Übernachtungen im Landkreis Günzburg nach den aktuellen Zahlen im Vergleich zum Jahr vor der Eröffnung von LEGOLAND Deutschland auf das gut dreifache!

Noch mehr Potenzial bei bekannt positiver Entwicklung
„Die aktualisierten Zahlen sind keine neue Entwicklung in dem Sinne, aber eine interessante und natürlich erfreuliche Feststellung“, kommentiert RMG-Geschäftsführer Axel Egermann die Veränderung der Statistik. „Die Gäste waren im vergangenen und auch den Vorjahren ja bereits da, wir haben die Nachfrage und das Potenzial gespürt und darauf mit verschiedenen Projekten – zum Beispiel der Angebotserweiterung der Touristinfo oder dem in Kürze anstehenden Relaunch der Tourismusseite und verschiedenster Aufwertungen im radtouristischen Bereich reagiert. Nun tauchen die Gäste auch in der Statistik auf und zeigen uns noch mehr Potenzial mit sicher auch weiteren Entwicklungsmöglichkeiten“. Für die Stadt Günzburg spielen die neuen Zahlen natürlich eine ganz besondere Rolle. „Über 450 Tausend Übernachtungen im Bereich der Stadt Günzburg sind ein wahres Pfund und nach dem LEGOLAND Jubiläum ein weiterer Grund zur Freude“, so Günzburgs Oberbürgermeister Gerhard Jauernig.

Wir liegen damit als Stadt deutlich vor den Nachbarlandkreisen und allen Kreisfreien Städten in Bayerisch-Schwaben (außer Augsburg). Nur die Allgäuer Größen (Oberstdorf, Füssen, Bad Hindelang, Lindau, Schwangau und Bad Wörishofen) verzeichnen mehr Übernachtungen als unsere Große Kreisstadt mit dem Tourismusmagneten LEGOLAND.