Direkt zum Inhalt
VfL Handball
VfL Günzburg Handball

VfL Handball: Donnerstag 21. Dezember 2017 "Jugendhandball vom Wochenende 16./17. Dezember 2017 "

Nachlese Jugendhandball

männliche B-Jugend, Bayernliga

Bei der 20:28 (12:16)-Niederlage gegen den TV Eibach enttäuschte die männliche B-Jugend erneut ihre Trainer. Natürlich hasst der VfL-Handballer das Harzverbot wie der Teufel das Weihwasser und natürlich fehlten mit Louis Dück und Fabio Bruno zwei Stammkräfte, eine Ausrede für einen derartig blutleeren Auftritt soll das aber nicht sein. Seine beste Phase hatten die Jungs um Coach Tobias Hartmann als sie sich nach der Halbzeit von 12:16 auf 15:16 herankämpften. Doch es war ein Sturm im Wasserglas. Bereits beim 16:22 war die Messe gelesen.

Es spielten: Stoldt; Bär (3); Ugur (4); Guckler (2); Haas (4); Czako (2); Jahn (3); Grabher (2); Grimm, Sperandio; Stoldt

 

männliche C-Jugend, Landesliga

Im Derby zwischen dem TSV Niederraunau und dem VfL Günzburg behielten die Gastgeber im Krumbacher Schulzentrum mit 29:28 (17:14)knapp, aber nicht unverdient die Oberhand. Bereits nach 10 Minuten stand es 9:9, was von mutigem Offensivgeist zeugt. Der 14:17-Rückstand zur Halbzeit dokumentiert einige VfL-Defensivschwächen. In der zweiten Halbzeit blieb es beim munteren Derby-Treiben. Beim 27:27 kurz vor Schluss traf der VfL. Doch wie so oft in dieser Runde ließen sich die Schützlinge von Matthias Dück und Christian Geiger noch einmal die Butter vom Brot nehmen.

Es spielten: Wiedemann, Grabher, Berkmüller, Polovina, Fischer (4/1), Dyatlov (8/4), Albrecht (1), Eisenlauer (4), B. Telalovic , Bosch (1), N. Telalovic (2) und Sperandio (7/3).

 

weibliche D-Jugend, Bezirksliga

Nach erfolgreicher Weihnachtsfeier erfolgreicher Spieltag!

Am vergangenen Samstag holte sich die weibliche D-Jugend 4:0 wichtige Punkte und sichert sich somit weiterhin die Tabellenführung vor der Winterpause.

Zuerst ging es um 9 Uhr (Fazit: viel zu früh für unsere Mädels) gegen die Heimmannschaft den SC Vöhringen. Beide Mannschaften waren zunächst auf Augenhöhe, im Verlauf der Partie konnten sich die Günzburgerinnen knapp absetzen und am Ende stand ein 10:9(6:5) auf der Anzeigetafel.
Im zweiten Spiel gegen den TSV Haunstetten wurde ein Sieg für die Weinroten sehr schnell deutlich.
Am Ende gewannen die Mädels um Trainergespann Lea Walter und Lena Götz mit 15:5(8:3).
Beide Spiele konnte die Mannschaft gut nutzen, um die Neuzugänge Timea Rösch, Jennifer Schreinert und Katharina Knaier aus Leipheim/Silheim gut in die Mannschaften zu integrieren.
Jetzt geht es in die wohlverdiente Weihnachtspause!

Es spielten:
Sophie Hertle(Tor), Kim Makles(1), Elisa Büscher(1/1), Mia Hoser(8), Kardelen Dülger(3), Sofie Müller(2), Leni Hoser, Julia Dyatlon(4), Timea Rösch, Katharina Knaier(1), Jennifer Schreinert(5)