Direkt zum Inhalt
RSH07.jpg
RSH07.jpg

Vorfahrt zwischen Günzburg und Offingen missachtet: Drei Schwerverletzte

Drei Schwerverletzte und ein Sachschaden von 4.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich auf der Staatsstraße zwischen Günzburg und Offingen in Höhe Rettenbach ereignet hat. Eine Person musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Drei Feuerwehren waren im…

Drei Schwerverletzte und ein Sachschaden von 4.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich auf der Staatsstraße zwischen Günzburg und Offingen in Höhe Rettenbach ereignet hat. Eine Person musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Drei Feuerwehren waren im Einsatz.
Unfallursache: Eine 28-jährige Frau hatte, von Rettenbach kommend, die Vorfahrt eines 48-jährigen PKW-Fahrers missachtet. Sie erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagnachmittag gegen 15:15 Uhr auf der Staatsstraße 2028 zwischen Günzburg und Offingen. Eine 28-jährige Fahrzeuglenkerin missachtete von Rettenbach kommend die Vorfahrt eines 48-Jährigen, der mit seinem Pkw von Günzburg nach Offingen unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Dabei wurden sowohl die beiden Insassen im Auto der Unfallverursacherin als auch der Fahrer des anderen beteiligten Fahrzeugs schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Beifahrer der Unfallverursacherin wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die Unfallverursacherin erlitt leichte Veletzungen. Sie muss mit einem Strafverfahren rechnen.

Die beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. An ihnen entstand ein Schaden von jeweils ca. 2.000 Euro. Im Einsatz waren Kräfte der Feuerwehren aus Rettenbach, Offingen und Günzburg.

 

 

Reporter ohne Grenzen

Reporter ohne Grenzen dokumentiert Verstöße gegen die Presse- und Informationsfreiheit weltweit und alarmiert die Öffentlichkeit, ...
Überall für dich aktiv, auch in
Deutschland