Direkt zum Inhalt
Wettbewerbspartner_2018-2020.JPG
Wettbewerbspartner_2018-2020.JPG
(Bildunterschrift siehe Textende)

Wer sind die familienfreundlichsten Arbeitgeber der Region? - Landkreisweiter Wettbewerb Beruf & Familie startet Anfang Juli

Der landkreisweite Wettbewerb „Beruf & Familie“ 2018-2020 startet am 1. Juli. „Familie und Beruf nach den eigenen Vorstellungen leben zu können, ist für immer mehr Beschäftigte Wunsch und Herausforderung zugleich,“ so Landrat Hubert Hafner im Rahmen der Pressekonferenz zum…

Der landkreisweite Wettbewerb „Beruf & Familie“ 2018-2020 startet am 1. Juli. „Familie und Beruf nach den eigenen Vorstellungen leben zu können, ist für immer mehr Beschäftigte Wunsch und Herausforderung zugleich,“ so Landrat Hubert Hafner im Rahmen der Pressekonferenz zum Wettbewerbsauftakt. Das Leben mit Familie ist nach wie vor zentraler Wunsch junger Menschen. Immer mehr Männer und Frauen haben den Wunsch, eine Familie zu gründen und trotzdem – oder gerade deswegen – gemeinsam erfolgreich im Beruf zu sein. Familie steht daher immer mehr auch im Arbeitgeber-Fokus.

Bundesweit ist der „Erfolgsfaktor Familie“ inzwischen hoch angesiedelt und spielt vor allem im Zusammenhang mit zunehmendem Fachkräftemangel eine immer bedeutsamere Rolle. Familienfreundlichkeit im Unternehmen bzw. Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind also ein klarer Wettbewerbsvorteil. Die entsprechenden Maßnahmen gilt es intern und extern zu kommunizieren. So kommen sie der Mitarbeiterbindung und -findung zugute. Und genau hier setzt der Wettbewerb an.

Die Familien- und Kinderregion als Vorreiter
Im Landkreis Günzburg, der seit mittlerweile 18 Jahren das Leitbild „Familien- und Kinderregion“ trägt, spielt das Thema „Familienfreundliche Unternehmen bzw. Arbeitgeber“ eine ganz besondere Rolle. Bereits seit 2004 und damit deutlich bevor die Vereinbarkeit bundesweites und in den vergangenen Jahren mit dem Familienpakt Bayern auch bayerisches Thema wurde, steht Familienfreundlichkeit im Unternehmen auf der Agenda der Wirtschaftsförderung des Landkreises Günzburg.

Seit 2007 gibt es im Landkreis Günzburg den Preis „Familienfreundlichkeit am Arbeitsplatz“ – Beruf & Familie. „Für 2007-2009, 2011-2013 und 2014-2017 wurden bisher insgesamt 21 Unternehmen als "Familienfreundliche Arbeitgeber" ausgezeichnet,“ so Landrat Hafner nicht ohne Stolz. Die Maßnahmen dieser Unternehmen und Institutionen reichen von flexiblen Arbeitszeitmodellen, mobilen Arbeitsplätzen und Jobsharing über betriebliches Gesundheitsmanagement, Bildungsangebote für Mitarbeiter und deren Familien und Betriebsfeste mit Familienangehörigen bis hin zu Hilfen bei der Kinder¬betreuung und der Pflege von Angehörigen.

Bis zum 27. Oktober als familienfreundlicher Arbeitgeber bewerben!
Nun startet die vierte Wettbewerbsrunde. Ab 1. Juli können sich Unternehmen und Betriebe jeder Größenordnung mit ihren Angeboten und Maßnahmen im Bereich Vereinbarkeit bewerben. Teilnahmefrist für den Wettbewerb ist der 27. Oktober 2017. Die Preisverleihung findet am 30. Januar 2018 statt. Die Sieger-Unternehmen können das Label „Beruf und Familie“ 2018-2020 tragen und werden öffentlichkeitswirksam mit ihrem Engagement präsentiert. Explizit, so betont insbesondere Kreishandwerksmeister Michael Stoll, kleine Betriebe aus dem Handwerksbereich sind aufgefordert, an dem Wettbewerb teilzunehmen und zu zeigen, was sie alles für ihre Mitarbeiter tun. „Es wird so viel gemacht, es gibt wunderbare Beispiele gerade in kleinen Familienunternehmen, manchmal aber erscheint es zu selbstverständlich, um an einem solchen Wettbewerb teilzunehmen,“ so auch Ulrike Ufken, Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft.
Andrea Gärtner, Verantwortlich für das Thema „Beruf & Familie“ bei der IHK Schwaben, unterstützt diese Aussage: „Was zählt ist die Qualität der Maßnahmen und Angebote – flexible, kreative Lösungen, die Unternehmen unterschiedlichster Branchen ganz individuell stemmen können, sind oft genauso viel Wert wie die ganz großen Vorzeigeprojekte“. „Wie auch immer Vereinbarkeit im Unternehmen konkret ermöglicht und gelebt wird, entsprechende Angebote sind zur Mitarbeiterbindung und -generierung bei immer deutlicher spürbarem Fachkräftemangel unerlässlich,“ so Richard Paul, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit.

Am Wettbewerb teilnehmen können Arbeitgeber im Landkreis Günzburg ganz einfach durch ausfüllen eines Fragebogens – handschriftlich oder im am Computer ausfüllbaren Formular. Die Bewertung der Teilnehmer erfolgt erstmals in Unternehmensgrößenkategorien. Im November wird die Jury die Nominierten ermitteln. Die Preisverleihung findet am 30. Januar 2018 statt.

Bildunterschrift: Die Partner des Wettbewerbs „Beruf und Familie“ – v.l.n.r: Andrea Gärtner, IHK Schwaben, Tobias Keck (Preisträger 2014-2017), Fritz Zeller, Sparkasse Günzburg-Krumbach, Michael Stoll, Kreishandwerkerschaft Günzburg/Neu-Ulm, Stefanie Seeberger, Agentur für Arbeit, Landrat Hubert Hafner, Meinrad Gackowski, Landratsamt Günzburg/Bündnis für Familie Landkreis Günzburg, Richard Paul, Agentur für Arbeit, Uwe Leikert, Sparkasse Günzburg-Krumbach, Dagmar Derck, Regionalmarketing Günzburg GbR – Wirtschaft und Tourismus, Ulrike Ufken, Kreishandwerkerschaft Günzburg/Neu-Ulm.