Direkt zum Inhalt
Günzburg Landkreis

Zahl der arbeitslosen Bezieher der Grundsicherung für Arbeitsuchende sinkt auf niedrigsten Wert seit 2005

Das Landratsamt Günzburg meldet einen neuen Rekord. Beim Kommunalen Jobcenter Günzburg sind nur noch 514 arbeitslose Personen registriert.

Die Zahl der Arbeitslosen im Rechtskreis der Grundsicherung für Arbeitsuchende ("Hartz IV") sinkt auf den niedrigsten Wert seit Einführung dieser Sozialleistung. Im Oktober waren nur noch 514 Personen arbeitslos. Das sind 162 weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres.

Die SGBII-Arbeitslosenquote beträgt jetzt 0,7% (Vorjahr: 1,0%). Die allgemein gute Entwicklung auf dem bayerischen Arbeitsmarkt und die hohe Arbeitskräftenachfrage wirkt sich auch im Landkreis Günzburg weiterhin nachhaltig positiv aus für Menschen, die auf Unterstützungsleistungen der Grundsicherung angewiesen sind.

Von den 514 arbeitslosen Personen sind 315 deutsche Staatsangehörige, 199 sind Ausländer. Unten den Ausländern sind - bezogen auf die häufigsten anzutreffenden Staatsangehörigkeiten - 69 Personen aus Syrien (17 weniger als im Vorjahresmonat), 40 aus der Türkei, 17 aus Afghanistan, 10 aus dem Kosovo und 6 aus Eritrea.

Landrat Hubert Hafner: "Erfreulich ist nicht nur das aktuelle Ergebnis insgesamt, sondern auch die Entwicklung im Abbau der Arbeitslosigkeit bei den Flüchtlingen, insbesondere aus Syrien."