Direkt zum Inhalt
Sirene
Hinweis zum Copyright

pixabay.de

Probealarm im Landkreis Neu-Ulm

Bayernweit werden am 11. April  die Sirenenwarnsysteme getestet

Probealarm im Landkreis Neu-Ulm

Bayernweit werden am 11. April  die Sirenenwarnsysteme getestet

Es gibt keinen Grund zur Panik, wenn am Donnerstag, 11. April 2019, die Sirenen heulen. Denn es ist nur Probealarm. In weiten Teilen Bayerns, unter anderem auch im Landkreis Neu-Ulm, werden dann die Sirenenwarnsysteme getestet. Um 11 Uhr wird ein knapp einminütiger auf- und abschwellender Heulton zu hören sein. Mit diesem Probealarm wird die Funktionsfähigkeit der Warnsysteme überprüft und die Bevölkerung mit dem Sirenenton vertraut gemacht.

Im Ernstfall bedeutet dieses Signal: Rundfunkgeräte einschalten und auf Durchsagen achten. Zweimal jährlich findet ein landeseinheitlicher Sirenenprobealarm statt, an dem sich jede Kommune beteiligen kann, die über entsprechende Sirenen verfügt.

Weitere Informationen zum Probealarm gibt es auf der Website des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren und für Integration unter www.innenministerium.bayern.de, Stichwort „Katastrophenschutz“.

Das Landratsamt bittet um Benachrichtigung, wenn vor Ort bei der Funktionsprüfung Sirenensignale nicht ablaufen oder sonstige Störungen auftreten (Telefonnummern: 0731/7040-4500 oder -4503).

ähnliche Inhalte