Direkt zum Inhalt
Alkoholfahrt

Auszug Polizeibericht 9. Dezember 2018: 35-Jähriger mit Sohn auf Alkoholfahrt

Einzelheiten zu o. Auszug und weitere Meldungen vom heutigen Tag der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie ggf. Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug, übermittelt vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West.

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Sachbeschädigung in Bad Wörishofen.

Übersicht …

  • Mindelheim: Ohne Fahrerlaubnis bei der Polizei vorgefahren
  • Bad Wörishofen: Wohnhaustüre beschädigt - Zeugenaufruf
  • Bad Wörishofen: Fahranfänger auf teurer Drogenfahrt
  • A96 – Kammlach: Lkw-Fahrer benutzte zwei Fahrerkarten – Sicherheitsleistung von knapp 5000 Euro erhoben
  • Memmingen: Betrunken mit Sohn unterwegs 

Ohne Fahrerlaubnis bei der Polizei vorgefahren

MINDELHEIM: Am Samstag dem 08.12.2018 gegen 19.40 Uhr fand sich ein Pkw-Fahrer bei der Polizeiinspektion Mindelheim ein und bat die Beamten ihm zu erklären, wieso er seinen rumänischen Führerschein nicht beim Landratsamt umschreiben könne. Bei der Prüfung durch die Polizeibeamten wurde festgestellt, dass er 2017 von einem Gericht eine Fahrerlaubnissperre wegen Trunkenheit im Verkehr erhalten hatte. Dabei wurde ihm die Nutzung seiner rumänischen Fahrerlaubnis in Deutschland versagt. Eine neue, nun notwendige deutsche Fahrerlaubnis wurde von ihm bisher nicht erworben. Da er mit seinem Pkw zur Polizeiinspektion Mindelheim gefahren war, wurde ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen ihn eingeleitet. Dem Mann konnte erklärt werden, warum das Landratsamt nicht bereit war, den rumänischen Führerschein umzuschreiben. 

Wohnhaustüre beschädigt - Zeugenaufruf

BAD WÖRISHOFEN: Am Samstagvormittag ereignete sich zwischen 11.30 Uhr und 13.00 Uhr eine Sachbeschädigung in Bad Wörishofen. Dabei wurde die Glas-Eingangstüre eines Wohnhauses „Am Kremelbach“ durch einen unbekannten Täter eingetreten. Der Schaden dürfte sich auf etwa 350 Euro belaufen.
Die Polizei Bad Wörishofen bittet Zeugen sich telefonisch unter der 08247/96800 melden.

Fahranfänger auf teurer Drogenfahrt

BAD WÖRISHOFEN: Am Freitagmorgen wurde ein 21-jähriger PKW-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle erhärtete sich der Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter Einfluss von berauschenden Mitteln am Straßenverkehr teilnahm. Eine Blutentnahme wurde veranlasst. Dem Fahrer droht nun eine Bußgeldanzeige.

Lkw-Fahrer benutzte zwei Fahrerkarten – Sicherheitsleistung von knapp 5000 Euro erhoben

KAMMLACH/A96: Am Freitagvormittag wurde ein 50-jähriger tschechischer Lkw-Fahrer auf dem Parkplatz Kammlachtal-Nord einer Kontrolle unterzogen. Er transportiere RedBull Dosen aus der Tschechei in die Schweiz. Der Beamte konnte Unstimmigkeiten bei den Lenk- und Ruhezeiten feststellen, so dass der Fahrer schließlich zugab, mehrmals eine zusätzliche Fahrerkarte benutzt zu haben. Daher wurde ein Strafverfahren wegen Missbrauch von Ausweispapieren und Fälschung beweiserheblicher Daten eröffnet und über die Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung von 4750 Euro angeordnet, welche der Fahrer sofort zahlte.

Betrunken mit Sohn unterwegs 

MEMMINGEN: In der Nacht zum Sonntag wurde ein Multivan einer Verkehrskontrolle unterzogen, wobei bei dem 35-jährigen Fahrer Alkoholgeruch festgestellt wurde. Der folgende gerichtsverwertbare Test bestätigte die Alkoholaufnahme, so dass die Weiterfahrt unterbunden und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet wurde. Der Mitfahrer, der Sohn des Betroffenen. wurde durch die Polizei nach Hause gebracht.