Direkt zum Inhalt
Sanka
Hinweis zum Copyright

Thaut Images - fotolia.com

Auszug Polizeibericht vom 14. November 2018: Zu schneller Fahranfänger kommt von Fahrbahn ab und wird dabei verletzt

Einzelheiten zu o. Auszug und weitere Meldungen vom heutigen Tag der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie ggf. Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug, übermittelt vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West.

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Unfallflucht in Wolfertschwenden, Diebstahl im Wasenmoos.

Übersicht …

  • Wolfertschwenden: Zeugenaufruf zu Unfallflucht
  • Oberauerbach – Kammlach: Vorfahrt missachtet
  • Pfaffenhausen: Drogenfahrt
  • Wasenmoos: Weidezaungerät gestohlen – Hinweise erbeten
  • Mörgen: Fahranfänger ist zu schnell und kommt von Fahrbahn ab – 22-Jähriger leicht verletzt
  • Vorfahrt missachtet
  • A7 - Buxheim: Unfallflucht - Zeugenaufruf
  • A96 - Memmingen-Ost: Rücksichtsloser Fahranfänger gerät auf Autobahnauffahrt in Gegenverkehr - 42-Jährige leicht verletzt

Zeugenaufruf zu Unfallflucht

WOLFERTSCHWENDEN. Ein 43 Jahre alter Mann kam zur Dienststelle und zeigte eine Verkehrsunfallflucht zu seinem Nachteil an. Der Firmenwagen wurde auf dem dortigen Parkplatz Höhe Gewerbestraße in Wolfertschwenden angefahren und der Täter entfernte sich ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Die Tatzeit beläuft sich auf den Dienstagvormittag zwischen 09:00 Uhr und 12:00 Uhr. 

Vorfahrt missachtet

KAMMLACH. Am Montag den 13.11.2018 gegen 11:15 Uhr kam es auf der „alten B18“ zwischen Oberauerbach und Kammlach zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw. Der 38-jährige Lenker eines Lkw wollte an der Einmündung von der Staatsstraße 2037 zur „alten B18“ nach links in Richtung Kammlach abbiegen. Dabei übersah er den von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw einer 28-Jährigen aus Erkheim. Da beide gerade noch ausweichen konnten, kam es nicht zum Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen. Allerdings kam die Pkw-Lenkerin durch das Ausweichmanöver nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Leitpfosten. Die beiden Unfallbeteiligten blieben glücklicherweise unverletzt und kamen noch einmal mit dem Schrecken davon. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. 

Drogenfahrt

PFAFFENHAUSEN. Am 13.11.2018 wurde in den Mittagsstunden eine 36-Jährige in Pfaffenhausen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei ergab sich aus dem Gesprächsverlauf, dass diese auf Grund des Konsums von Cannabis und Medikamenten unter deren Einfluss stand. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Die Frau erwartet nun eine Anzeige. 

Weidezaungerät gestohlen – Hinweise erbeten

ERKHEIM. In der Nacht vom 11.11.2018 auf den 12.11.2018 wurde ein Weidezaungerät von einer Wiese im Wasenmoos bei Erkheim entwendet. Das Gerät war zur Absicherung einer Schafherde im dortigen Waldgebiet positioniert. Der Wert des Gerätes wird mit 350 Euro angegeben.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Mindelheim zu melden.

Fahranfänger ist zu schnell und kommt von Fahrbahn ab – 22-Jähriger leicht verletzt

EPPISHAUSEN. Am 13.11.2018 gegen 17.45 Uhr war ein 22-jähriger Pkw-Fahrer bei Mörgen offensichtlich zu schnell unterwegs. In einer Kurve kam er alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und blieb auf der Fahrbahn liegen. Der Fahrer selber wurde leicht verletzt. Die Schadenshöhe wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. 

Vorfahrt missachtet

BAD WÖRISHOFEN. Am Dienstagabend kam es zum Verkehrsunfall im Kreisverkehr zwischen der Kirchdorfer Straße und der Thermenallee. Hierbei missachtete eine 48-jährige Autofahrerin die Vorfahrt eines bereits im Kreisverkehr befindlichen Fahrzeugführers mit seinem Pkw. Beide Insassen blieben durch den Zusammenstoß unverletzt. Durch den Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden von circa 11.000 Euro. Die 48-jährige Fahrerin erwartet nun eine Bußgeldanzeige aufgrund ihres Fehlverhaltens.

Unfallflucht - Zeugenaufruf

BUXHEIM/A 7. Am Dienstagabend, gegen 18:20 Uhr, fuhr ein 45-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug mit österreichischer Zulassung von der A 96 aus Lindau kommend auf die A 7 in Fahrtrichtung Ulm auf. Ebenfalls am Autobahnkreuz Memmingen wechselte ein Autotransporter mit unbekanntem Fahrer die A 96 aus Richtung München kommend ebenfalls auf die A 7 in Fahrtrichtung Ulm. Hierbei missachtete dieser die Vorfahrt des österreichischen Sattelzuges und zwängte sich vor diesem auf die durchgehende Fahrbahn der A7. Obwohl der 45-Jährige mit seinem Sattelzug stark abbremste, kam es zu einer Berührung zwischen der Fahrerkabine des österreichischen Fahrzeugs und dem Autotransporter. Von dem Unfallverursacher ist lediglich bekannt, dass es sich hierbei um einen silbernen Autotransporter handelt, auf dessen Anhänger ein Pkw transportiert wurde. Durch den Verkehrsunfall wurde ein Sachschaden von rund 3.000 Euro verursacht.
Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, sich unter der 08331/100-311 bei der Autobahnpolizei Memmingen zu melden. 

Rücksichtsloser Fahranfänger gerät auf Autobahnauffahrt in Gegenverkehr - 42-Jährige leicht verletzt

MEMMINGEN/A 96. Ein 19-Jähriger fuhr mit seinem Pkw an der Anschlussstelle Memmingen-Ost mit quietschenden Reifen und deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf die A 96 in Fahrtrichtung Lindau auf. Zur gleichen Zeit fuhr eine 42-Jährige mit ihrem Pkw von der A 96 in Fahrtrichtung Lindau an gleicher Anschlussstelle ab. Der 19-Jährige geriet mit seinem Pkw ins Schleudern, kam auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit seiner Fahrzeugfront mit der Fahrerseite des Pkws der 42-Jährigen. Diese wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 6.000 Euro. Laut Zeugenaussagen fiel der 19-Jährige bereits vor dem Unfall durch seine Fahrweise auf. Demnach driftete dieser auf dem Weg zur Autobahn durch Kreisverkehre und Kurven. 
Den jungen Mann erwartet ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und ein Aufbauseminar. Außerdem verlängert sich seine Probezeit um zwei Jahre.