Direkt zum Inhalt
Verkehrsunfall
Beispielgrafik
Hinweis zum Copyright

bejaminnolte - www.fotolia.com

Auszug Polizeibericht vom 16. November 2018: PKW Fährt in Unfallstelle - A96 zwei Stunden lang gesperrt

Einzelheiten zu o. Auszug und weitere Meldungen vom heutigen Tag der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie ggf. Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug, übermittelt vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West.

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Diebstahl in Amendingen, Diebstahl In Memmingen.

Übersicht …

  • Bad Wörishofen: Zusammenstoß zwischen Streifenfahrzeug auf Einsatzfahrt und PKW
  • Ettringen: Betrügerisches Gewinnversprechen erkannt und abgeblockt
  • Türkheim: Unerlaubte Müllablagerung – Anzeige gegen 20-Jährigen erstattet
  • Amendingen: Kabeltrommel gestohlen – Zeugenaufruf
  • Memmingen: Rucksäcke aus Firmenwagen gestohlen – wer hat etwas beobachtet?
  • Allgäu Airport: Haftbefehl vollzogen
  • Allgäu Airport: Marihuana war im Koffer
  • A96 – Mindelheim: Pkw fährt in Unfallstelle


Zusammenstoß zwischen Streifenfahrzeug auf Einsatzfahrt und PKW

BAD WÖRISHOFEN. Ein Streifenfahrzeug fuhr heute gegen kurz vor 12 Uhr anlassbezogen mit aktiviertem Blaulicht auf der Kirchdorfer Straße in südliche Richtung. Dabei überholte der Fahrer des Streifenfahrzeugs innerorts mehrere Fahrzeuge. Nach derzeitigem Kenntnisstand der ermittelnden Polizei Buchloe, bog eines der zu überholenden Fahrzeuge nach links auf den Parkplatz eines Getränkemarktes ab. Es zum Zusammenstoß zwischen dem überholenden Streifenwagen und dem abbiegenden Pkw.
Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand ein Gesamtsachschaden von knapp 20.000 Euro.
Anlass der Einsatzfahrt war die vorangegangene Mitteilung über einen auffällig unsicher fahrenden Pkw-Fahrer auf der St2018, wobei eine Verkehrsgefahr angenommen wurde. Diesbezüglich laufen nun Ermittlungen über die für den Wohnort des Halters zuständige Polizei Mindelheim.

Betrügerisches Gewinnversprechen erkannt und abgeblockt

ETTRINGEN. Eine Rentnerin war durch einen Pressebericht vom letzten Montag, 10.11.2018, vorgewarnt und konnte so einem betrügerischen Gewinnversprechen entsprechend entgegnen.
Am Mittwoch, 14.11.2018, erhielt die Seniorin einen Anruf, bei dem ihr ein Gewinn von 29.000 Euro versprochen wurde. Bei einem zweiten Anruf am Folgetag erhielt sie dann die Anweisung, sogenannte Steam-Karten für die Begleichung der Kosten zu besorgen und dann die Codes der Karten an eine ihr genannte Telefonnummer zu übermitteln. Danach würde ihr dann der Gewinn durch zwei Boten und einen Notar überbracht. Die 74-Jährige, durch den Hinweis aus der Zeitung gewarnt, erkannte die Mache und verständigte die Polizei. Zu einem Schaden kam es nicht.

Unerlaubte Müllablagerung – Anzeige gegen 20-Jährigen erstattet

TÜRKHEIM. In einem Waldstück, nahe der A96 gelegen, wurden mehrere illegal entsorgte Müllsäcke aufgefunden. Als Verursacher wurde ein 20-jähriger Unterallgäuer ermittelt, den jetzt wegen verbotener Abfallbeseitigung ein Ordnungswidrigkeitenverfahren erwartet, in der Folge verbunden mit einer nicht unerheblichen Geldbuße.

Kabeltrommel gestohlen – Zeugenaufruf

MEMMINGEN/AMENDINGEN. In der Zeit vom 13.11.2018 bis zum 15.11.2018 wurde auf einer Baustelle im Neubaugebiet Höhe Siechenreuterweg aus einer Kabeltrommel circa 150 Meter Kabel entwendet.
Zeugen werden geben sich unter 08331/1000 bei der Polizeiinspektion Memmingen zu melden. 

Rucksäcke aus Firmenwagen gestohlen – wer hat etwas beobachtet?

MEMMINGEN. Am Donnerstag dem 15.11.2018 wurden aus einem unversperrten polnischen Firmenwagen vor der Martinskirche in Memmingen, zwei Rucksäcke entwendet. Die Tatzeit beläuft sich zwischen 15:00 Uhr und 15:40 Uhr. In den Rucksäcken befanden sich EC-Karten, Personalausweise, Bargeld, ein Mobiltelefon und die Firmendokumente des Geschädigten. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 350 Euro. 
Hinweise bitte an die PI Memmingen, Tel. 08331-100-0.

Haftbefehl vollzogen

MEMMINGERBERG. Am Donnerstag gegen 12:40 Uhr wurde bei einer Einreisekontrolle eines Fluges aus London, ein 57 Jahre alter Mann festgestellt, gegen den ein aktuell offener Haftbefehl vorliegt. Der Betroffene konnte die Zahlung in Höhe von 4.500 Euro nicht leisten und den Haftbefehl nicht abwenden. Er wurde anschließend in die JVA Memmingen verbracht. 

Marihuana war im Koffer

MEMMINGERBERG. Ein 26 Jahre alter Mann wurde am Flughafen am Donnerstag in den Nachmittagsstunden vor einem Terminal mit deutlichem Marihuanageruch angetroffen. Als er anschließend in einem separaten Bereich einer Kontrolle unterzogen wurde, konnten in seinem mitgeführten Koffer Marihuana in Form von vier Zigarillos festgestellt und sichergestellt werden. Weitere Maßnahmen wurden eingeleitet. 

Pkw fährt in Unfallstelle

MINDELHEIM / A96. Um ca. 23:30 Uhr kam es kurz nach der Anschlussstelle Mindelheim in Fahrtrichtung München zu einem Verkehrsunfall mit einem 27-jährigen Fahrzeugführer aus dem Raum Landsberg.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam der Mann aufgrund Übermüdung mit seinem Pkw rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb mit dem Fahrzeugdach nach unten auf dem rechten Fahrstreifen liegen. Der Mann konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde leicht verletzt ins Klinikum nach Mindelheim verbracht.
Während der Unfallaufnahme wurde der rechte Fahrstreifen durch die alarmierte Feuerwehr Mindelheim mit mehreren Einsatzfahrzeugen sowie Absicherungsmaterial gesperrt und der Verkehr verlief einspurig an der Unfallstelle vorbei. Ein 69-jähriger Hamburger bemerkte die Unfallstelle jedoch zu spät und verlor beim anschließenden Ausweichmanöver die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw kam daraufhin links von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit der Mittelschutzplanke und schleuderte danach in ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. Der Mann und seine 64-jährige Frau konnten mit Hilfe der herbeieilenden Feuerwehrmänner aus dem Fahrzeug befreit werden und wurden leicht verletzt ins Klinikum Kaufbeuren verbracht. Die an der Unfallstelle arbeitenden Einsatzkräfte blieben unverletzt.
Für die Bergung aller Unfallfahrzeuge musste die Autobahn in Richtung München für ca. zwei Stunden komplett gesperrt werden. Durch die nachalarmierte Feuerwehr Erkheim wurde an der Anschlussstelle Mindelheim eine Ausleitung eingerichtet, bis die Unfallstelle komplett geräumt und gesäubert war. Aufgrund des zu dieser Uhrzeit schwachen Verkehrsaufkommens kam es während der Sperre zu keinen größeren Verkehrsstaus.
Der gesamte Sachschaden beider Unfälle beläuft sich auf ca. 120 000 Euro, wobei hier der größte Schadensanteil mit 100 000 Euro bei dem beschädigten Feuerwehrfahrzeug liegt.
Gegen die beiden Unfallverursacher wurde durch die Autobahnpolizei Memmingen ein Strafverfahren eingeleitet.