Direkt zum Inhalt
Polizeihubschrauber
Hinweis zum Copyright

Polizei Bayern

Polizeibericht für den Landkreis Unterallgäu und die Stadt Memmingen vom 15. Oktober 2018

E-Bike-Fahrerin zwischen Stockheim und Weicht bei Sturz schwer verletzt - Gefahrguttransporter auf A96 bei Holzgünz hat erhebliche Mängel - Keine Verletzten bei Schwelbrand in Grundschule Wolfertschwenden. Einzelheiten und mehr aus dem Landkreis und Memmingen ...

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Waldbrand zwischen Mindelau und Alteinsteig.

Übersicht …

  • Mattsies: Bei Ausfahrt von Grundstück Vorfahrt missachtet
  • Stockheim – Weicht: Von E-Bike gestürzt und schwer verletzt
  • A96 – Holzgünz: Gefahrgutkontrolle offenbart erhebliche Mängel – Nach Behebung in Werkstatt Sicherheitsleistung einbehalten
  • Allgäu Airport: Betäubungsmittel bei 19-Jährigem sichergestellt und ihn angezeigt
  • Wolfertschwenden: Bei Schwelbrand in Grundschule niemand verletzt
  • Allgäu Airport: Führerschein war gefälscht
  • Memmingen: 25-Jähriger ohne Fahrerlaubnis fährt absichtlich Frau an
  • Memmingen: Erheblich betrunkene Frau nach Beleidigung in Polizeigewahrsam eingeliefert
  • Memmingen: Gewerblicher Ladendiebstahl – Sicherheitsleistung einbehalten
  • Memmingen: 17-Jähriger schlägt gleich 2 x zu
  • Memmingen: Bekannter benützt wiederrechtlich und unter Alkohol Fahrzeug – Besitzerin rastet aus und kommt in Polizeigewahrsam
  • Memmingen: Senior fährt Radler an
  • Memmingen: Senior missachtet Vorfahrt – Motorrollerfahrer bei Zusammenstoß verletzt
  • Memmingen: Fahranfänger vergisst in Parkhaus Handbremse – PKW rollt selbständig eine Etage tiefer und prallt gegen Wand
  • Memmingen – Dickenreis: Mit 1,7 Promille über Verkehrsinsel gefahren, gegen Lichtmasten geprallt und leicht verletzt – Führerschein sichergestellt
  • Memmingen – Trunkelsberg: Vorfahrt von Kradfahrer missachtet – 19-Jähriger verletzt
  • Mindelau – Alteinsteig: Zeugenaufruf zu Waldbrand

Bei Ausfahrt von Grundstück Vorfahrt missachtet

MATTSIES. Am Sonntagmittag, den 14.10.2018, kam es in Mattsies zu einem Verkehrsunfall. Hierbei übersah ein 76-jähriger Pkw Lenker aus dem Landkreis Unterallgäu aus Unachtsamkeit beim Ausfahren aus einer Hofeinfahrt an der Moosstraße den Pkw eines 59-Jährigen Mannes aus Bad Wörishofen. Es kam zur Kollision der beiden Pkw. Durch den Verkehrsunfall entstand an beiden Pkw ein Sachschaden mit einer Sachschadenshöhe von insgesamt 6.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Von E-Bike gestürzt und schwer verletzt

BAD WÖRISHOFEN. Am Sonntagmittag, den 14.10.2018, stürzte eine 67-jährige Radfahrerin auf der Ortsverbindung Stockheim - Weicht mit einem geliehenen E-Bike. Die Fahrerin wollte verkehrsbedingt abbremsen, was wegen eins Fahrfehlers nicht gelang. Um einen Zusammenstoß mit einer vorausfahrenden Freundin zu verhindern, fuhr sie in den angrenzenden Straßengraben und stürzte dabei schwer. Sie musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. 

Gefahrgutkontrolle offenbart erhebliche Mängel – Nach Behebung in Werkstatt Sicherheitsleistung einbehalten

HOLZGÜNZ/A 96. Am Freitagmittag führte der Gefahrguttrupp des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West eine Gefahrgutkontrolle bei einem 44-jährigen Kraftfahrzeugführer durch. Dieser war mit seinem Sattelzug nahe Holzgünz auf der A 96 in Fahrtrichtung München unterwegs. Als Beladung führte er entzündbare flüssige und ätzende Stoffe mit. Bei der Kontrolle auf dem Autobahnparkplatz Burgacker wurden zahlreiche, teils erhebliche Mängel festgestellt. U. a. fehlte jegliche rückwärtige Sicherung des Gefahrguts, mitzuführende Feuerlöscher waren in einem äußerst desolaten Zustand und am Fahrzeug anzubringende Warntafeln waren nur sehr rudimentär befestigt. In Polizeibegleitung wurde der Sattelzug zum Rasthof der Anschlussstelle Ungerhausen verbracht und dort zur Behebung der Mängel vorübergehend abgestellt. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung im hohen dreistelligen Bereich wurde dem Fahrzeugführer die Weiterfahrt mit dem nun wieder vorschriftsmäßigen Gespann gestattet. 

Betäubungsmittel bei 19-Jährigem sichergestellt und ihn angezeigt

MEMMINGERBERG. Am Flughafen in Memmingen kontrollierte die Grenzpolizei Pfronten am 13.10.2018 einen 19-Jährigen und fand in dessen Rucksack eine Kleinmenge Marihuana. Das Betäubungsmittel stellten die Polizeibeamten sicher, den Besitzer zeigten sie nach dem Betäubungsmittelgesetz an. 

Bei Schwelbrand in Grundschule niemand verletzt

WOLFERTSCHWENDFEN. Kurz vor 12 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Donau/Iller heute ein Schwelbrand in der Grundschule mitgeteilt. Die rund 80 darin befindlichen Personen, bestehend aus Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler hatten das Objekt schnell und kontrolliert verlassen gehabt. Es wurde niemand verletzt.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Wolfertschwenden, Bad Grönenbach und Ottobeuren betraten unter Anwendung von Atemschutz das Gebäude und konnten den Schwelbrand in einer Küche eindämmen. Im Anschluss entlüfteten die Feuerwehrkräfte das Gebäude und konnten den Einsatzort wieder verlassen.
Die Beamten der Polizeiinspektion Memmingen konnten als Brandursache eine Kaffeekanne ermitteln, welche auf einer erhitzten Herdplatte nach derzeitigem Kenntnisstand vergessen wurde.
 

Führerschein war gefälscht

MEMMINGERBERG. Ein bulgarischer Pkw-Fahrer legte bei einer Kontrolle der Grenzpolizei Pfronten am 13.10.2018 beim Flughafen Memmingen einen total gefälschten bulgarischen Führerschein vor. Den Führerschein stellten die Beamten sicher, gegen den 30-Jährigen ermitteln sie wegen Verdachts der Urkundenfälschung und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. 

25-Jähriger ohne Fahrerlaubnis fährt absichtlich Frau an

MEMMINGEN. Am Freitag den 12.10.2018 befuhr ein 25-Jähriger in den frühen Nachmittagsstunden die Oberbrühlstrasse Richtung Osten und musste an der Kreuzung verkehrsbedingt anhalten. Zeitgleich kam ihm ein 40-jähriger Fahrer entgegen. Er erkannte den 25-Jährigen und wusste, dass dieser derzeit über keine gültige Fahrerlaubnis verfügt. Deshalb stieg dessen 36-Jährige Beifahrerin aus, trat an das Fahrzeug des 25-Jährigen heran und wollte, nach ihren Angaben, den Zündschlüssel abziehen. Der 25-Jährige fuhr mit Rückwärtsgang los und prallte mit seinem Heck gegen einen hinter ihm stehenden Pkw. Die 36-Jährige Frau, welche noch in der offenen Fahrertüre stand wurde zu Boden geschleudert. Der 25-Jährige fuhr nun vorwärts davon und streifte hierbei noch das gegenüberstehende Fahrzeug des 40-Jährigen. Er konnte im Rahmen der weiteren Ermittlungen an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Hier behauptete er von der 36-jährigen Frau, mit einem Messer oder ähnlichem Gegenstand bedroht worden zu sein. Auch gab der Vater an, er wäre der Fahrer zum Zeitpunkt des Vorfalls gewesen. Die Ermittlungen über den tatsächlichen Ablauf dauern noch an. 

Erheblich betrunkene Frau nach Beleidigung in Polizeigewahrsam eingeliefert

MEMMINGEN. Eine 25 Jahre alte Frau wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag, vor einem Veranstaltungsgebäude in der Anschützstraße völlig orientierungslos festgestellt. Sie versuchte in die bereits dunkle und versperrte Räumlichkeit zu gelangen. Auf Hinweise der Beamten reagierte die Frau verbal aggressiv und lies sich nicht beruhigen. Bei der 25- Jährigen wurde ein Promillewert von 1,6 festgestellt. Sie wurde in Sicherheitsgewahrsam genommen. 

Gewerblicher Ladendiebstahl – Sicherheitsleistung einbehalten

MEMMINGEN. In einem Einkaufsgeschäft am Königsgraben, ereignete sich am verkaufsoffenen Sonntag in den Nachmittagsstunden ein Ladendiebstahl, der von einer aus Osteuropa stammenden Diebesbande ausgeführt wurde. Die insgesamt vier Beschuldigten, zwei Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 20 und 34 Jahren, entwendeten Parfüme im Wert von über 500 Euro. Die Personen mussten eine Sicherheitsleistung hinterlegen. 

17-Jähriger schlägt gleich 2 x zu

MEMMINGEN. Ein 17-Jähriger hat gleich zwei Körperverletzungen innerhalb weniger Stunden begangen. Auf Höhe des Westertorplatzes schlug er einem anderen 17-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und flüchtete. Der Geschädigte fiel auf den Hinterkopf und begab sich anschließend eigenständig in ärztliche Behandlung. Am gleichen Tag, nur circa 2 Stunden später, verletzte der gleiche Jugendliche einen 15-Jährigen, indem er ihm in das Gesicht schlug. Die Mutter des Geschädigten trennte die Beiden und brachte ihren Sohn daraufhin in ein Klinikum. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. 

Bekannter benützt widerrechtlich und unter Alkohol Fahrzeug – Besitzerin rastet aus und kommt in Polizeigewahrsam

MEMMINGEN. Eine 54 Jahre alte Frau gab nach einem gemeinsamen Klinikaufenthalt einem 31 Jahre alten flüchtigen Bekannten ihren Autoschlüssel. Es war angedacht, dass der Mann in ihrem Pkw auf sie warten kann. Als die Frau jedoch aus dem Klinikum kam, war ihr Auto nicht mehr auf dem dortigen Parkplatz. Nachdem sie ihr Fahrzeug nicht mehr finden konnte, informierte sie die Polizei. Der Flüchtige konnte noch am gleichen Tag von der Polizei in Biberach im Rahmen einer Verkehrskontrolle festgestellt werden. Die Weiterfahrt des unter Alkoholeinfluss stehenden Mannes, wurde unterbunden und die Frau informiert. 
Die 54-Jährige, die während des ganzen Zeitraumes nicht in ihre Wohnung konnte, da der Hausschlüssel im Pkw war, randalierte vor ihrem Wohnhaus. Sie klingelte bei Nachbarn und beging mehrere Sachbeschädigungen unter anderem an Beeten, Blumenkästen, Briefkästen und an einem Pkw. Die hinzugezogenen Streife traf die 54-Jährige völlig uneinsichtig und aggressiv an. Zudem beleidigte sie die Beamten. Die Frau, die völlig nüchtern war, musste schließlich in Gewahrsam genommen werden. 

Senior fährt Radler an

MEMMINGEN. Am Freitag in den Morgenstunden ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Bismarckstraße. Ein 84 Jahre alter Pkw-Fahrer fuhr von der Hohenstaufenstraße über die Kreuzung in die Wallensteinstraße und übersah den auf dem Gehweg befindlichen Fahrradfahrer und kollidierte mit diesem. Der Geschädigte 75 Jahre alte Mann, fiel über die Motorhaube und musste in eine Klinik verbracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro. 

Senior missachtet Vorfahrt – Motorrollerfahrer bei Zusammenstoß verletzt

MEMMINGEN. Ein 71 Jahre alter Pkw-Fahrer überquerte am Freitag in den späten Nachmittagsstunden den Tiroler Ring in Richtung BayWa Tankstelle in südlicher Fahrrichtung. Dort stieß er mit dem Lenker eines Motorrollers, der in südwestlicher Fahrrichtung in die Haußmannsttraße abbog, zusammen. Der Autofahrer hielt sofort an und leistete vor Ort erste Hilfe. Der Geschädigte, ein 66 Jahre alter Mann, kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf 3.000 Euro. 

Fahranfänger vergisst in Parkhaus Handbremse – PKW rollt selbständig eine Etage tiefer und prallt gegen Wand

MEMMINGEN. Ein 18-Jähriger parkte am Freitag in den Abendstunden seinen Pkw im 3. Stock eines Parkhauses in der Schwesterstraße. Als der Fahrer circa 20 Minuten später an sein Fahrzeug zurückkehrte bemerkte er, dass dieses in den 2 Stock gerollt war und bei dem Vorgang eine Wand touchiert hatte, wodurch die Heckscheibe zersprang. Der Verantwortliche des Parkhauses wurde kontaktiert. Die Handbremse des Fahrzeuges war augenscheinlich falsch eingestellt. Andere Pkw wurden nicht beschädigt. 

Mit 1,7 Promille über Verkehrsinsel gefahren, gegen Lichtmasten geprallt und leicht verletzt – Führerschein sichergestellt

MEMMINGEN. Eine 27 Jahre alte Pkw-Fahrerin befuhr am Montag in den frühen Morgenstunden, die Allgäuer Straße in Fahrtrichtung Dickenreis und fuhr alleinbeteiligt auf eine Verkehrsinsel und kollidiert mit einem Lichtmast. Nach dem Zusammenstoß überschlug sich ihr Fahrzeug und blieb nach circa 20 Metern auf dem Dach liegen. Die Fahrerin konnte sich eigenständig und leicht verletzt aus dem verunfallten Fahrzeug befreien. Die Fahrerin hatte einen Promillewert von 1,7. Ihr Führerschein wurde sichergestellt und eine anschließende Blutentnahme durchgeführt. Das völlig demolierte Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 10.000 Euro. 

Vorfahrt von Kradfahrer missachtet – 19-Jähriger verletzt

TRUNKELSBERG. Ein 31 Jahre alter Pkw-Fahrer befuhr am Samstagabend die Kreisstraße MN 15 von Memmingen kommend nach Trunkelsberg und wollte nach links abbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines entgegenkommenden Kraftradfahrers und kollidierte mit dem 19-Jährigen. Der Geschädigte musste in das Klinikum Ottobeuren verbracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 4.500 Euro. 

Zeugenaufruf zu Waldbrand

DIRLEWANG. Am Sonntagnachmittag gegen 14.00 Uhr wurde der Polizei bei Mindelau eine Rauchsäule im Freien mitgeteilt. Daraufhin wurden die umliegenden Feuerwehren und die örtlich zuständige PI Mindelheim zur Aufklärung entsandt. Kurze Zeit später konnte in einem Waldstück zwischen Mindelau und Altensteig ein Flächenbrand festgestellt und von den eintreffenden Feuerwehrkräften sofort abgelöscht werden.
Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der Brand an einer Stelle ausbrach, die zur Verbrennung von Käferholz genutzt wurde. Der Brand weitete sich auf eine Fläche von ca. 2500 Quadratmetern aus. Durch das rasche Eingreifen der Wehren konnte der Brand abgelöscht und eine Ausbreitung in weitere Waldflächen verhindert werden. Im Einsatz waren neben dem Rettungsdienst auch die Feuerwehren Dirlewang, Mindelau, Apfeltrach und Altensteig mit deutlich über 100 Einsatzkräften. Der genaue Brandschaden kann noch nicht beziffert werden. Zur Erkundung der Brandstelle wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Durch das Feuer wurden keine Personen verletzt. Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.
Zeugen werden gebeten sich mit der PI Mindelheim unter Tel. 08261-76850 in Verbindung zu setzen.