Massentest in Jettinger Seniorenheim

Am Wochenende waren Fälle von Corona bei Mitarbeitern und Bewohnern bekannt geworden

Im Isabella-Braun-Heim in Jettingen-Scheppach wurde am 10.12.2020 vormittags eine sogenannte „Massentestung“ auf das Corona-Virus durchgeführt. Hintergrund ist, dass am Wochenende ein stärkerer Ausbruch an Corona-Infektionen unter Mitarbeitern und Bewohnern festgestellt wurde. Die Ergebnisse der PCR-Tests werden in wenigen Tagen vorliegen.

Bei der aktuellen Infektionslage im Landkreis Günzburg, die bei einer Inzidenz über 200 liegt, ist leider nicht ganz auszuschließen, dass auch immer wieder Alten- und Pflegeheime von Corona betroffen sind.

Die Massentestung heute soll den Umfang des Infektionsgeschehens im Heim schnell aufzeigen, sodass entsprechende Maßnahmen getroffen werden können. Bereits mit Bekanntwerden der Positiv-Testungen vom Wochenende, wurden die Hygienevorschriften im Isabella-Braun-Heim noch einmal verschärft.

Das Haus ist in Quarantänebereiche unterteilt, die Mitarbeiter sind entsprechend zugeteilt; Hygieneschleusen wurden eingerichtet.

Bis zum Ende der Quarantänezeit (vorerst 21.12.20) herrscht Besuchsverbot und ein Aufnahmestopp im Jettinger Heim. Davon ausgenommen sind palliative Regelungen.

Bild: pixabay/fernandozhiminaicela

Mehr lokale News

LTE All Bundles
LTE All Bundles
Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü
Beyblades sind bei Kindern enorm beliebt. So finden Sie das richtige.
Geschenk-Tipp !
Zum Marktplatz
Los geht´s
Or
Powered by MasterPopups