Neue Wege der Städtischen Musikschule Günzburg

Alternative Unterrichtsmethoden für die Schülerschaft

In Zeiten der Corona-Pandemie geht die Musikschule der Stadt Günzburg neue Wege -digitale oder fernmündliche Wege. Denn seitdem die Schule, wie alle andere Schulen in Bayern auch, ab Mitte März aufgrund des grassierenden Coronavirus vorerst geschlossen wurde, ist an normalen Unterricht nicht mehr zu denken. Das Team um Musikschulleiter Jürgen Gleixner hält Kontakt zur Schülerschaft und die Liebe zur Musik hoch. So bringt das digitale Musizieren auch ein wenig Normalität in den derzeit ohnehin schon durcheinander gewirbelten Tagesablauf der Kinder.

Das Kollegium hat sich unmittelbar nach der Schließung alternative Lösungen überlegt, um den Bruch für den Instrumental- und Vokalunterricht so gering wie möglich zu halten. Die Lehrkräfte tauschten Ideen und auch technisches Knowhow aus.

„Wir sind gemeinsam für alle unsere Schüler da“, erklärt Jürgen Gleixner. Die Musikschule bietet alternativen Unterricht als Fernunterricht an und war darüber auch in den Osterferien aktiv. Die Resonanz der Schülerschaft ist positiv.

Die Kindertagesstätten werden durch Spiele, Lieder und Texte von der Städtischen Musikschule unterstützt.

Auch die Maria-Theresia-Mittelschule, als Musikzentrum (gefördert von der Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation), wird von der jeweiligen Lehrkraft weiter alternativ unterrichtet.

Die Unterrichtseinheiten werden überwiegend von Zuhause aus abgehalten. Im Studio der Musikschule steht darüber hinaus entsprechende Technik, die genutzt werden kann. „Die vorhandenen digitalen Mittel eine akzeptable Alternative. Das Vorspielen der Hausaufgaben, das Feedback der Lehrkräfte oder aber die Übermittlung neuer Inhalte, funktionieren auch über diesen Weg einwandfrei und sind Bestandteile unseres normalen Unterrichts“, erzählt Gleixner. Müssen im Chat Abstriche bei tonlichen Aspekten gemacht werden, behelfen sich Lehrer und Schüler: Stücke und Übungen werden per Handy aufgenommen und sich gegenseitig zugeschickt.

Doch trotz der vielen positiven Erfahrung, gibt es auch den einen oder anderen Wehrmutstropfen. Nicht alle Angebote der Musikschule sind digital möglich. Demnach kann derzeit der gesamte Bereich der musikalischen Früherziehung nicht angeboten werden. Auch Ensembleunterricht findet nicht statt. Der Unterricht in diesen Bereichen kann erst nach der verordneten Schließzeit wieder aufgenommen werden.

Bildunterschrift: Wenn auch das Kollegium der Städtischen Musikschule Günzburg momentan nicht zusammenkommen darf, hält es Kontakt zur Schülerschaft.

Foto: Philipp Röger für die Stadt Günzburg

Mehr lokale News

Menü