Radelspaß am 8. September in Burgau

Buntes Rahmenprogramm auf der Zentralveranstaltung

Der Radelspaß-Sonntag rückt immer näher und die konkrete Planung des Radelspaß-Wochenendes kann beginnen. „Wer bei der Eröffnungstour mit den Landräten Hubert Hafner und Leo Schrell, Bürgermeister Konrad Barm sowie den Radelspaß-Sponsoren radeln möchte, sollte am Sonntag bereits um 10.00 Uhr in Burgau bei der Grundschule (Remsharter Str.) sein.“, empfiehlt Yvonne Streitel vom Veranstalter Donautal-Aktiv e.V. Hier geht es mit dem Aufwärmprogramm der AOK offiziell los. Anschließend starten die Genussradler auf die Strecke. Alle anderen Radelspaß-Teilnehmer können wie immer an jedem Punkt der Strecke den ganzen Tag über einsteigen.

Alle Wege führen nach Burgau

Alle Strecken führen nach Burgau zur großen Zentralveranstaltung vor der Grundschule, die auf jeden Fall eine Radlerpause wert ist. Zwischen 10:00 und 18:00 Uhr erwartet die Besucher ein buntes Rahmenprogramm: interessante Mitmachaktionen beim „Gesundheitsmarkt Schwäbisches Donautal” mit Informationen zu den Themen Gesundheit, Ernährung und Bewegung sowie abwechslungsreiche Unterhaltung mit Musik und Tanz auf der Showbühne.

Kulinarische Meile

Die Burgauer Vereine und Gastronomen machen die Zentralveranstaltung auch zum kulinarischen Ziel. Mit dabei: TSV Burgau Abt. Fußball, TSV Burgau Abt. Turnen, TSV Burgau Abt. Tischtennis, TSV Burgau Abt. Fitness, Show-Tanz-Gruppe VICTORY, Musikvereinigung der Handschuhmacher Burgau e.V.,

SV Unterknöringen e.V., Pfadfinder Burgau, Schwäbische Kartoffelwirte und Restaurant Reality. Ob beim zünftigen Frühschoppen, der wohlverdienten Radlerpause oder als gemütlichen Ausklang – für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Das gesamte Radelspaß-Angebot (inkl. Bühnenprogramm) ist auf der Website www.donautal-radelspass.de zum Herunterladen verfügbar. Außerdem ist der Radelspaß-Planer an allen Aktionspunkten entlang der Strecke und auf der Zentralveranstaltung in Bugau erhältlich sowie vorab telefonisch bei Donautal-Aktiv unter 0800 / 477 2001 bestellbar.

Das Programm :

Titelbild: Guido Köninger

Mehr lokale News

Menü