Schnelles Internet für Ichenhausen

  • 2200 Haushalte können ab Mitte August schnellere Anschlüsse nutzen
  • Mehr Tempo: Mit bis zu 100 MBit/s surfen
  • Bestes Angebot – Telekom erhält Zuschlag für Netzausbau

Bis Mitte August erfolgt in der Kernstadt die Fertigstellung des eigenwirtschaftlichen Ausbaus. Dadurch können 2200 Haushalte mit einem Tempo von bis zu 100 MBit/s (Megabit pro Sekunde) surfen. Damit hat der Kunde einen Anschluss, der alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen bietet: Wie zum Beispiel Video-Streaming oder Arbeiten von zu Hause. Er eignet sich auch für Telemedizin und Smart Home.

Vom 22. bis 24. Juli von 10 bis 18 Uhr sind wir direkt vor Ort in Ichenhausen. Am Parkplatz Rewe und Rossmann, Günztalstr. 2 können sie bereits vorab die neuen Tarife buchen” sagt Markus Sand, Regionalmanager der Deutschen Telekom. Für bereits bestehende Anschlüsse erfolgt keine automatische Anpassung der Geschwindigkeit. Die schnellen Bandbreiten müssen immer aktiv beauftragt werden.

Weitere Informationen zur Verfügbarkeit und zu den Tarifen der Telekom:

  • Telekom Shop, Marktplatz 18, Günzburg
  • www.telekom.de/schneller (ab Mitte August ersichtlich)
  • Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei)
  • Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei)
  • Kleine und mittlere Unternehmen 0800 330 1300 (kostenfrei)

Ferner hat die Telekom die öffentliche Ausschreibung für den Internet-Ausbau in Ichenhausen in den Ausbaugebieten in der Ellerbachstraße (Ortsrand), Rohrer Straße (Ortsrand), Am Birketle, Lindenhof Oxenbronn, Eintracht Autenried und Am Brandfeld gewonnen. Die Stadt Ichenhausen und die Telekom haben dazu jetzt einen Vertrag unterschrieben. Die Telekom wird über einen Kilometer Glasfaser verlegen und drei Verteiler aufstellen.

„Die Ansprüche der Bürgerinnen und Bürger an ihren Internet-Anschluss steigen ständig. Bandbreite ist heute so wichtig wie Gas, Wasser und Strom“, sagt Robert Strobel, Bürgermeister von Ichenhausen. „Wir haben mit der Telekom einen starken Partner an unserer Seite. So sichert sich unsere Stadt einen digitalen Standortvorteil und wird als Wohn- und Arbeitsplatz noch attraktiver.“

 „Wir danken der Stadt Ichenhausen für das Vertrauen und setzen das Projekt zügig um“, sagt Holger Betz, Key Account Manager der Deutschen Telekom Technik. „Das Bauen und Betreiben von Netzen ist die Kernkompetenz der Telekom.“

Das Netz der Telekom in Zahlen

Das Glasfasernetz der Telekom ist über 500.000 Kilometer lang. Zum Vergleich: Das deutsche Autobahnnetz misst rund 13.000 Kilometer. Die Telekom plant, in diesem Jahr rund 60.000 Kilometer Glasfaser zu bauen. Einen Kilometer Glasfaser zu verlegen kostet im Schnitt 70.000 Euro.

Bild: Gabriele Rau, Stadt Ichenhausen

Links Herr 1. Bürgermeister Robert Strobel und rechts der Vertreter der Telekom

Mehr lokale News

Menü