Direkt zum Inhalt
Ferienland_Donau-Ries.jpg
Ferienland_Donau-Ries.jpg

Landkreis Donau-Ries rechnet mit vielen Besuchern - Tolles Programm bei der afa 2013

Mit zahlreichen interessierten Besuchern am Stand des Landkreises Donau-Ries rechnen die Verantwortlichen bei der am 16. März startenden Augsburger Frühjahrsausstellung (afa). Denn nach mittlerweile fast zwanzig Jahren kennt man den Landkreis Donau-Ries in der Schwabenmetropole und weiß, dass dort…

Mit zahlreichen interessierten Besuchern am Stand des Landkreises Donau-Ries rechnen die Verantwortlichen bei der am 16. März startenden Augsburger Frühjahrsausstellung (afa). Denn nach mittlerweile fast zwanzig Jahren kennt man den Landkreis Donau-Ries in der Schwabenmetropole und weiß, dass dort immer einiges geboten wird.

In diesem Jahr wird der nördlichste Landkreis Schwabens bereits zum 18. Mal bei der afa dabei sein. Das Ferienland Donau-Ries, der Geopark Ries und der Naturpark Altmühltal informieren am Landkreisstand mit Prospekt- und Kartenmaterial über zahlreiche Möglichkeiten für Freizeit und Kurzurlaub. 

Besonders gefragt sind beim Ferienland gewiss wieder die Radelkarte mit Tourenbeschreibungen, der neue Veranstaltungskalender und die Klassiker unter den Broschüren wie „Historische Städte“ und „Schlösser und Museen“. Passend zum Ferienland-Jahresthema „Historische Städte“ werden sich die Städte im Einzelnen den Besuchern vorstellen. Während der gesamten Ausstellung wird zudem reichlich Werbung für die E-Bike-Region Ferienland Donau-Ries gemacht. Von April bis September ist es möglich, die Region mit einem Elektrofahrrad, einem sog. Pedelec, zu erkunden.
Beim Geopark Ries rechnet man ebenfalls mit einer starken Nachfrage nach Wanderwegen, Führungen oder weiteren Erlebnisangeboten. Neu im Angebot ist ein Begleitprospekt zum Erlebnisgeotop Lindle in der Nähe Nördlingens. Der Geopark Ries ist mit seiner Nähe zu Augsburg ein beliebtes Ausflugsziel.

Genießerregion Ferienland Donau-Ries
Langjährige Besucher der afa wissen es schon längst: Am Stand des Landkreises Donau-Ries wird für das leibliche Wohl der Besucher mit täglich wechselnden Angeboten bestens gesorgt. Spitzenköche des Landkreises, vertreten durch den Club der Köche Donau-Ries, bieten die verschiedensten Schmankerl der Region zum Probieren an. Besonderheit an allen Tagen sind Gerichte von „Geopark Ries kulinarisch“. In dem angegliederten Biergarten können die Besucher die Donau-Rieser Schmankerln in aller Ruhe genießen. 

Täglich wechselndes Programm auf der Aktionsfläche
Am Messestand präsentieren sich auf einer „Aktionsfläche“ täglich verschiedene Gruppen und Organisationen der Städte und Gemeinden, die durch Vorführungen oder Gewinnspiele den Besuchern Traditionelles und Typisches aus dem Landkreis Donau-Ries erleben lassen.

Am ersten Messetag, 16. März 2013, stellt sich das mittelalterliche Nördlingen vor. Großes Augenmerk wird dabei auf das Stadtmauerfest im September gelegt. Die Stadt Oettingen i.Bay. kommt am Sonntag, 17. März, mit einer Lebküchnerin und Jakob, dem Perückenmachergesellen, an den Stand. Sie werden die i-Tour Oettingen vorstellen.

Der Montag, 18. März, gehört traditionell der Arge Schlösser und Museen im Landkreis Donau-Ries. In diesem Jahr stellen sich die Museen aus Donauwörth und die Burg Harburg vor. Die steht auch am Dienstag, 19. März, im Mittelpunkt, wenn sich die Stadt Harburg präsentiert. Zusätzlich bereichern den Dienstag und Mittwoch die Auszubildenden des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes, unterstützt vom Club der Köche. Die Auszubildenden zur Hotelfachkraft werden den Besuchern das Servietten brechen näher bringen, die Jungköche mit einem Schaukochen sogar zum Bühnenprogramm in der Schwabenhalle beitragen.
Am Donnerstag, 21. März, stellt sich die Fuchsien- und Wallfahrtsstadt Wemding vor. Sie macht mit einer Fuchsienverlosung am Stand gezielt auf den Fuchsien- und Kräutermarkt Ende Mai aufmerksam. Die Stadt Donauwörth wirbt am Freitag, 22. März, wieder für ihr Reichsstraßenfest.

Das zweite afa-Wochenende wird erlebnisreich. Am Samstag, 23. März, stellt sich der Aktivpark Monheimer Alb mit seinem Nordic Walking Zentrum vor. Die Gäste können sich Tipps und Anregungen zum richtigen Umgang mit Nordic Walking Stöcken holen oder ein paar leichte Übungen  zeigen lassen.

Den krönenden Abschluss bildet am Sonntag, 24. März, eine Geopark Aktion für Kinder. Geopark Ries FührerInnen werden mit Kindern Schmuckstücke gestalten und es kann nach Schätzen in einem Sandbecken gegraben werden.