Direkt zum Inhalt
JobErfolg.jpg
JobErfolg.jpg

Landtagsabgeordnete Alfred Sauter und Dr. Hans Reichhart rufen zur Bewerbung für Integrationspreis JobErfolg 2017 auf

Die beiden regionalen Landtagsabgeordneten Alfred Sauter und Dr. Hans Reichhart rufen zur Bewerbung für den Integrationspreis „JobErfolg 2017“ des „Zentrums Bayern Familie und Soziales“ auf. Unter dem Motto „JobErfolg – Menschen mit Behinderung am Arbeitsplatz…

Die beiden regionalen Landtagsabgeordneten Alfred Sauter und Dr. Hans Reichhart rufen zur Bewerbung für den Integrationspreis „JobErfolg 2017“ des „Zentrums Bayern Familie und Soziales“ auf. Unter dem Motto „JobErfolg – Menschen mit Behinderung am Arbeitsplatz“ werden seit 2005 jährlich öffentliche und private Arbeitgeber ausgezeichnet.

„Die Auszeichnung JobErfolg würdigt beispielhaftes Engagement bei der Integration von Menschen in das Arbeitsleben. Wir wollen Arbeitgeber gezielt auf die Leistungsfähigkeit Behinderter hinweisen und sie ermutigen, Menschen mit Handicap einzustellen“, erklärt Alfred Sauter die Zielsetzung des Preises.

Dr. Hans Reichhart ergänzt: „Der Integrationspreis hat in den letzten Jahren auf eindrucksvolle Weise dokumentiert, wie sich Menschen mit Behinderung im Job einbringen können. Immer mehr Unternehmen verstehen es, die Kenntnisse und Talente von Behinderten für den unternehmerischen Erfolg zu nutzen.“

Die Bewertungskriterien des Preises sind beispielsweise die Umsetzung spezieller Maßnahmen für schwerbehinderte Menschen oder das Schließen einer Integrationsvereinbarung. Besonders gewürdigt wird außerdem der Einsatz für die Ausbildung behinderter Jugendlicher, das Schaffen von Teilzeitarbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung sowie die Beschäftigung schwerbehinderter Frauen.
„Auch im Landkreis Günzburg gibt es zahlreiche integrationsfreudige Arbeitgeber. Diese Form gelebter Inklusion und sozialer Verantwortung ist auszeichnungswürdig“, so Alfred Sauter abschließend.

Folgende Unternehmen aus Schwaben wurden in den vergangenen Jahren bereits ausgezeichnet: Der Caravanhersteller Fendt aus Mertingen (2009), die Buchdruckerei Leibi.de aus Neu-Ulm (2012) sowie der Archivservice Frankenraster aus Buchdorf (2015).

Seit 12 Jahren setzt der Integrationspreis JobErfolg ein deutliches Signal für Chancengerechtigkeit in Bayern. Der Bayerische Landtag, das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales und die Bayerische Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung würdigen die Arbeitgeber im Rahmen einer Feierstunde. Dabei werden jeweils ein Integrationspreis in den Kategorien „Privatwirtschaft“ und „Öffentlicher Dienst“ sowie ein Ehrenpreis verliehen. Die Übergabe findet stets im Dezember anlässlich des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung statt. Bewerbungsschluss ist der 30.06.2017.