Vandalismus im Turniergarten in Günzburg

Unbekannte Täter haben am neugestalteten Turniergarten westlich des Schlosses verschiedene Mauern und Wände besprüht. Auf die Täter wartet eine strafrechtliche Verfolgung.

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig bedauert zutiefst, dass einige wenige Personen die Bemühungen der Bürgerschaft und der Stadt, den öffentlichen Raum attraktiv zu gestalten, immer wieder durch Schmierereien und Beschädigungen torpedieren: „Wir lassen uns unsere Stadt nicht zerstören“. Deshalb hat er hat eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise ausgelobt, die zur Ergreifung des oder der Täter führen. Er möchte mit aller Härte gegen solche Zerstörungen vorgehen und bittet die Bürger um Wachsamkeit, wenn ihnen etwas auffällt.

Wenn der oder die Täter ausfindig gemacht werden, wartet neben einer strafrechtlichen Verfolgung auch eine Schadensersatzforderung der Stadt für die Beseitigung der verursachten Schäden in nicht unerheblicher Höhe.

Verschiedene Mauern wurden am Turniergarten besprüht. Wer hat etwas mitbekommen?
Fotos: Stadt Günzburg

Mehr lokale News

No results found

Menü