Direkt zum Inhalt
Zeugenaufruf
Hinweis zum Copyright

Polizeipräsidium Schwaben Süd-West

Auszug Polizeibericht 16. Januar 2019: "Blitzer" umgefahren und geflüchtet - Zeugenaufruf

Weitere Topmeldungen des Tages: Mit Hoverboard verbotenerweise auf öffentlichem Grund - Exhibitionisten gefasst - Drei Drogenfahrten, darunter ein Fahranfänger

Meldungen vom heutigen Tag der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie ggf. Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug, übermittelt vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West.

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Unfallfluchten in Mindelheim, Türkheim, Bad Wörishofen (2x), Memmingen, Ottobeuren, Dirlewang, Sachbeschädigung in Memmingen.

Übersicht …

  • Mindelheim: Dank Zeugin Exhibitionisten ermittelt
  • Mindelheim: Hinweise zu zwei Unfallfluchten erbeten
  • Mindelheim: Kind mit „Hoverboard“ auf öffentlichem Grund unterwegs
  • Bad Wörishofen: Eine Person bei Streit in Gemeinschaftsunterkunft verletzt
  • Bad Wörishofen/Türkheim: Zeugenaufruf zu drei Unfallfluchten
  • Bad Wörishofen: Mit Schneeball am Kopf getroffen – Anzeige erstattet
  • Memmingen: Drogenfund bei Schüler
  • Memmingen: Scheibenwischer abgerissen – Hinweise erbeten
  • Memmingen: Geld aus Patientenzimmer gestohlen
  • Memmingen/Ottobeuren: Zwei Verkehrsunfälle mit Flucht - Zeugenaufruf
  • Memmingen: Drei Drogenfahrten
  • Dirlewang: „Blitzer“ umgefahren und geflüchtet – Wer kann Angaben zum Fahrer machen?
  • Mindelheim: Unfallflucht beobachtet
  • Bad Wörishofen: Auffahrunfall wegen fehlendem Sicherheitsabstand oder abgelenkt?
  • A96 – Mindelheim: Von der Autobahn abgekommen und gegen Baum geprallt

Dank Zeugin Exhibitionisten ermittelt

MINDELHEIM. Am letzten Mittwoch wurde eine Frau in der Hallstattstraße in Mindelheim von einem Mann aus seinem Auto heraus angesprochen. Er sprach die Frau an und verwickelte sie in ein Gespräch. Der Mann sprach gebrochen und undeutlich deutsch, machte dann aber verständlich, dass er Hilfe bei einer Wegbeschreibung bräuchte. Die hilfsbereite Frau ging zum Auto. Der junge Mann hielt ein Handy in der Hand, in welches er angeblich per Sprachsteuerung die Adresse eingeben wollte. 
Als die Frau auf das Handy schaute, konnte sie erkennen, dass der Mann sein Geschlechtsteil entblößt hatte. So wie er das Handy in der Hand hielt, wollte er offensichtlich, dass die Frau dies sieht. Anschließend fuhr der Mann in Richtung Bahnhofstraße davon. Da sich die Frau das Kennzeichen des Pkw merkte, konnte so der Halter ermittelt werden. Anhand einer Lichtbildvorlage erkannte die Frau den Mann später bei der Polizei eindeutig wieder. 

Hinweise zu zwei Unfallfluchten erbeten

MINDELHEIM. Am 15.01.2019 kam es in Mindelheim in der Bad Wörishofer Straße gegen 14.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Als ein schwarzer Pkw BMW an einem vor dem Landratsamt wartenden Lkw vorbeifuhr streifte er beim Wiedereinscheren einen stadtauswärts fahren Pkw am Spiegel. Der schwarze BMW entfernte sich von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 150 Euro.
BAD WÖRISHOFEN. Am Montagnachmittag, 14.01.2019, in der Zeit zwischen 14:00 Uhr und 14:30 Uhr, wurde ein geparkter silberner Pkw Opel Zafira auf einem Parkplatz an der Karl-Benz-Str. angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne weitere Feststellungen vom Parkplatz und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Die Polizei sucht jetzt einen roten Pkw als Verursacherfahrzeug.
Hinweise bitte an die Polizei in Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800.
 

Kind mit „Hoverboard“ auf öffentlichem Grund unterwegs

MINDELHEIM. Am Dienstag gegen 18:30 Uhr bemerkte eine Streife der Polizei Mindelheim einen achtjährigen Jungen in der Landsberger Straße in Mindelheim, welcher mit einem sogenannten „Hoverboard“ unterwegs war. Der Junge war dabei in Begleitung seiner 39-jährigen Mutter. Bei einem „Hoverboard“ handelt es sich um ein Sport- und Spielgerät, bei welchem der eingebaute Elektromotor durch Verlagerung des Körpergewichtes angetrieben wird. Solche Fortbewegungsmittel erfreuen sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. Sie dürfen aber nur im privaten Bereich benutzt werden, was wiederum bedeutet, dass eine Verwendung dieser Geräte auf öffentlichen Straßen und Wegen verboten ist. Da es sich bei der Verwendung eines „Hoverboards“ im öffentlichen Bereich zudem rechtlich um ein Kraftfahrzeug handelt, wird hierzu auch eine entsprechende Fahrerlaubnis benötigt. 
Anzeige wurde erstattet.

Eine Person bei Streit in Gemeinschaftsunterkunft verletzt

BAD WÖRISHOFEN. Wegen einer Schlägerei rückten am Mittwochfrüh, 16.01.2019, insgesamt drei Streifen der Polizei in der Kernstadt bei einer Sammelunterkunft für Asylbewerber an. Zwischen zwei dortigen Bewohnern war es zu einem Streit und anschließend zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen, bei der eine Person leicht verletzt wurde. Die Gemüter konnten schnell beruhigt werden, die Polizei ermittelt jetzt wegen einer Körperverletzung gegen eine 38-jährige Bewohnerin.

Zeugenaufruf zu drei Unfallfluchten

TÜRKHEIM. Vermutlich in der Nacht von Montag, 14.01.2019, auf Dienstag, 15.01.2019, hat an der Siemenstraße Ecke Uferweg, ein flüchtiger Fahrzeugführer mit einem vermutlich roten Pkw einen Zaun angefahren und beschädigt. Danach entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden von rund 500 Euro.
BAD WÖRISHOFEN. Im Gewerbegebiet auf einem Parkplatz wurde ein dort geparkter blauer Pkw Opel Corsa angefahren, der bislang völlig unbekannte Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt danach von der Unfallstelle. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Der Unfall ereignete sich am Montag, 14.01.2019, zwischen 12 und 17 Uhr.
BAD WÖRISHOFEN. Am Montagnachmittag, 14.01.2019, in der Zeit zwischen 14:00 Uhr und 14:30 Uhr, wurde ein geparkter silberner Pkw Opel Zafira auf einem Parkplatz an der Karl-Benz-Str. angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne weitere Feststellungen vom Parkplatz und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Die Polizei sucht jetzt einen roten Pkw als Verursacherfahrzeug.
Hinweise bitte an die Polizei in Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800.

Mit Schneeball am Kopf getroffen – Anzeige erstattet

BAD WÖRISHOFEN. Vom zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Kernstadt wurde eine 63-jährige Frau am letzten Wochenende mit Schneebällen beworfen und am Kopf getroffen. Dabei wurde die Frau leicht verletzt und erstattete jetzt Anzeige bei der Polizei. Als Werfer konnte ein 61-jähriger Mann ermittelt werden. Gegen ihn wird jetzt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Drogenfund bei Schüler

MEMMINGEN. Am Dienstagmorgen wurde ein 17-jähriger Schüler mit seinem Fahrrad kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle konnte in der Jackentasche des Beschuldigten eine geringe Menge Cannabis aufgefunden und sichergestellt werden. Bei der anschließenden Wohnungsnachschau fanden die Beamten auch noch Rauschgiftutensilien und eine geringe Menge Cannabis.

Scheibenwischer abgerissen – Hinweise erbeten

MEMMINGEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde im Spitalmühlweg an einem dort geparkten Pkw, Opel, Farbe weiss, der Seitenwischer abgerissen.
Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter der Rufnummer 08331 100-0.

Geld aus Patientenzimmer gestohlen

MEMMINGEN. In den vergangenen zwei Wochen wurde im Klinikum Memmingen aus einem Patientenzimmer Bargeld aus einer Geldbörse entwendet. Die Ermittlungen dauern noch an.

Zwei Verkehrsunfälle mit Flucht - Zeugenaufruf

MEMMINGEN. Am Montagabend wurde in der Schlachthofstraße auf dem Lidl-Parkplatz ein dort geparkter schwarzer Pkw von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro.
OTTOBEUREN. Am Dienstagabend wurde am Galgenberg auf dem Besucherparkplatz der Sportwelt ein dort geparkter Pkw, BMW, Farbe schwarz, von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro.
Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter der Rufnummer 08331 100-0.

Drei Drogenfahrten

MEMMINGEN. Am Dienstagnachmittag wurde im Erlenweg eine 44-jährige Frau mit ihrem Pkw kontrolliert. Hierbei wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt, worauf eine Blutentnahme durchgeführt wurde.
MEMMINGEN. Am Dienstagmorgen, kurz nach Mitternacht, wurde am Tummelplatzweg ein Pkw-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden drogentypische Anzeichen festgestellt, worauf eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Pkw-Schlüssel wurde sichergestellt.
MEMMINGEN. In der Nacht auf Dienstag kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Memmingen einen Kleinwagen im Stadtgebiet von Memmingen. Hierbei wurden beim 21-jährigen Fahrzeugführer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Zudem gab dieser an, vor kurzem Marihuana konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Cannabis. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Da der Betroffene nicht in Deutschland wohnhaft ist, musste er das Bußgeld von 500 Euro vor Ort begleichen. 

„Blitzer“ umgefahren und geflüchtet – Wer kann Angaben zum Fahrer machen?

DIRLEWANG. Im Laufe der letzten Woche wurde ein am Beginn des Ortsteils Altensteig stehendes Geschwindigkeitsmessgerät angefahren. Vermutlich rutsche ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker gegen die Metallstange, sodass das Gerät schiefstand und dadurch beschädigt wurde. Der Sachschaden wird mit 4.000 Euro angegeben. Der Unfallverursacher entfernte sich jedoch von der Unfallstelle, ohne den Schaden zu melden.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Mindelheim unter der Telefonnummer 08261-76850 in Verbindung zu setzen. 

Unfallflucht beobachtet

MINDELHEIM. Am 14.01.2019 gegen 10.45 Uhr streifte ein Lkw in der Zängerlestraße in Mindelheim einen geparkten Pkw. Der Lkw-Fahrer fuhr einfach weiter, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro zu kümmern. Ein aufmerksamer Nachbar hatte den Unfall beobachtet und sich das Kennzeichen notiert und dann an die Polizei weitergegeben. Ob der unfallverursachende Lkw-Fahrer den Unfall nicht bemerkt hat, muss noch geklärt werden. 

Auffahrunfall wegen fehlendem Sicherheitsabstand oder abgelenkt?

BAD WÖRISHOFEN. Auf der Staatsstraße Höhe Bad Wörishofen kam es am Montagabend, 15.01.2018, zu einem Auffahrunfall. Zwei Pkw fuhren hintereinander Richtung Norden. Der erste musste verkehrsbedingt bremsen, der nachfolgende 54-jährige Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der 54-Jährige wurde als Verursacher mit einem Verwarnungsgeld von der Polizei belegt.

Von der Autobahn abgekommen und gegen Baum geprallt

MINDELHEIM/ A96. Am Montagabend fuhr ein 39-Jähriger mit seinem Pkw auf der A 96 in Fahrtrichtung München. Bei Mindelheim wollte er einen 66-jährigen Pkw-Fahrer überholen. Als sich beide Fahrzeuge auf etwa gleicher Höhe befanden, kam der 39-Jährige mit seinem Fahrzeug zu weit nach rechts und touchierte den Pkw des 66-Jährigen. Hierdurch verlor dieser die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte zunächst gegen die Leitplanke und im Anschluss gegen einen neben der Fahrbahn befindlichen Baum. Glücklicherweise konnte sich der Verunfallte unverletzt aus seinem nicht mehr fahrbereiten Fahrzeug befreien. Durch den Verkehrsunfall entstand ein Gesamtsachschaden von rund 70.000 Euro.