Am DonAuwald-Wanderweg geht’s weiter voran

Beschilderung wird derzeit montiert

Der geplante Premiumwanderweg „DonAuwald“ von Günzburg bis Schwenningen befindet sich derzeit in der Beschilderungsphase. „Denn nur auf einem gut ausgeschilderten Wanderweg können Gäste und Einheimische den einzigartigen Naturraum des Auwalds naturnah und vor allem nachhaltig erleben“, so Landrat Leo Schrell, 1. Vorsitzender von Donautal-Aktiv.

Daher hat vor Kurzem der Montagetrupp seine Arbeit aufgenommen und mit der Montage der großen Zielwegweiser begonnen. „Das Beschilderungsteam kommt gut voran“, freut sich Landrat Hafner, 2. Vorsitzender von Donautal-Aktiv. „Die Hälfte des Weges ist bereits markiert.“

Das gut eingespielte Team kümmert sich darum, dass die Wanderer gezielt durch den Auwald gelenkt und sensible Bereiche geschützt werden. Für die Beschilderung der rund 62 Kilometer langen Strecke sind ca. 4 Wochen eingeplant. Parallel zu den sog. Zielwegweisern wird auch die erforderliche Zwischenmarkierung mit Weg-Logo vorgenommen. „Joachim Lutz, unser Qualitätsmanager der Rad- und Wanderwege im Schwäbischen Donautal von Donautal-Aktiv steht dem Beschilderungsteam immer stets mit Rat und Tat zur Seite“, fügt Schrell hinzu.

Bild: c Joachim Lutz

Anfang 2014 einen hauptamtlichen Wegewart für die beiden Landkreise Dillingen und Günzburg einzusetzen, war eine nachhaltige und sinnvolle Entscheidung, die sich bereits vielfach bewährt hat. Ende August soll der Weg durchgängig markiert sein, damit anschließend das Deutsche Wanderinstitut den DonAuwald-Wanderweg prüfen und als Premiumweg zertifizieren kann. „Bis dahin hat das Projektmanagement-Team von Donautal-Aktiv noch einiges zu tun“, betont Angelika Tittl vom Team Tourismus. Es werden derzeit ein Übersichtsflyer sowie Infotafeln entwickelt und weitere Marketingmaßnahmen zur Bewerbung des Weges gestartet. „Bis Oktober sollen die wesentlichen Punkte abgearbeitet sein“, fügt Tittl hinzu.

Wegepaten-Team zur Unterstützung

Dem Aufruf, Wegepate zu werden, sind zahlreiche Wanderenthusiasten und Naturliebhaber aus der Region gefolgt. Diese werden den Weg nach der Eröffnung betreuen. Bezüglich Qualität und Nachhaltigkeit will das Team von Donautal-Aktiv, gemeinsam mit Wegepaten und -wart, den Partnerkommunen sowie den Tourismusorganisationen Dillinger Land e.V. und Regionalmarketing Günzburg, nichts dem Zufall überlassen. Man wird dafür Sorge tragen, dass die Donauregion und der einzigartige Auwald etwas Besonderes bleiben, betonen die beiden Vorsitzenden und Landräte einstimmig.

Bilder: c Joachim Lutz

Mehr lokale News

Menü