, ,

Auszug Polizeibericht 12. Januar: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in Burgau

Weitere Themen des Tages: Pkw beschädigt in Günzburg, Falscher Mitarbeiter einer Softwarefirma in Günzburg, Sachbeschädigung an Pkw in Krumbach, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Krumbach, Einbruch in leerstehende Mühle in Burtenbach, Sachbeschädigung an Haustüre in Burgau geklärt

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Pkw beschädigt in Günzburg, Sachbeschädigung an Pkw in Krumbach

Übersicht …

  • Günzburg: Pkw beschädigt
  • Günzburg: Falscher Mitarbeiter einer Softwarefirma
  • Burgau: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
  • Krumbach: Sachbeschädigung an Pkw
  • Krumbach: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
  • Burtenbach: Einbruch in leerstehende Mühle
  • Burgau: Sachbeschädigung an Haustüre geklärt

Pkw beschädigt

GÜNZBURG. In dem Zeitraum vom 09.01.2021 bis 11.01.2021 wurden an einem Pkw, welcher in einem Hof eines Wohnanwesens in der Ulmer Straße abgestellt war, alle vier Reifen beschädigt. Der bislang unbekannte Täter stach mit einem spitzen Gegenstand, mutmaßlich einem Messer, in die Reifen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Falscher Mitarbeiter einer Softwarefirma

GÜNZBURG. Mehrere Mitbürger erhielten in den letzten Tagen mehrfach Anrufe eines angeblichen Mitarbeiters einer Softwarefirma. Der Anrufe äußerte, dass die Computer der Angerufenen gehackt worden seien bzw. auf ihnen sich ein Virus befinden würde. Es ist anzunehmen, dass mit dieser Lüge versucht werden sollte, Zugang zu den jeweiligen Computern zu erlangen, um dort entweder Daten auszuspähen oder um diese mittels Fernzugriff zu sperren, damit man im weiteren Verlauf für die Freischaltung des Computers von den Opfern einen Geldbetrag fordern kann. Die Angerufenen erkannten nicht zuletzt aufgrund der wiederholten Berichterstattung in den Medien die Betrugsversuche und beendeten die Telefongespräche. Die Polizei warnt vor dieser bekannten Betrugsmasche und weist daraufhin, keinen Fernzugriff auf den Computer zuzulassen. Ebenso sollten am Telefon keine persönlichen Daten übermittelt werden.

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

BURGAU. Am späten gestrigen Nachmittag befand sich eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg im Stadtbereich Burgau. Dabei erkannte die Streifenbesatzung einen Fußgänger, welcher mittels Haftbefehl gesucht wurde. Als der Gesuchte die Polizei erkannte, versucht er zu flüchten. Der 32-Jährige konnte jedoch von der Streifenbesatzung eingeholt und festgenommen werden. Bei der Festnahme leistete er Widerstand. Im Rahmen der weiteren Kontrolle des Festgenommenen konnte bei ihm eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Nach Beendigung der Sachverhaltsaufnahme wurde der 32-Jährige einer Justizvollzugsanstalt überstellt. Gegen ihn wurde zudem ein Strafverfahren wegen des Verdachtes des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Sachbeschädigung an Pkw

KRUMBACH. Am vergangenen Sonntag gegen 11.00 Uhr hatte ein 64-jähriger Pkw-Fahrer sein Fahrzeug an der Staatsstraße 2019 zwischen Krumbach und Deisenhausen abgestellt. Als er nach einem einstündigen Spaziergang zu seinem Pkw zurückkehrte stellte er fest, dass zwei Reifen zerstochen waren. Der Sachschaden beträgt ca. 140 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Krumbach unter Tel. 08282/905-0.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

KRUMBACH. Am vergangenen Wochenende parkte eine 25-jährige Fahrzeugbesitzerin ihren Pkw im Burgweg. In der Zeit von Samstag, 18:00 Uhr, bis Montag, 10:45 Uhr, streifte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer das Fahrzeug und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, obwohl er einen Schaden von ca. 800 Euro hinterlassen hatte.

Einbruch in leerstehende Mühle

BURTENBACH. Zwischen dem 28.12.2020 und dem 05.01.2021 brachen bislang unbekannte Täter in eine Mühle im Burtenbacher Ortsteil Oberwaldbach ein. Sie hebelten ein Fenster auf und drangen auch in die abgesperrte Garage ein. Gestohlen wurde offenbar nichts. Den angerichteten Schaden schätzen die Beamten der Polizei Burgau auf ca. 1.000 Euro. Anzeige wurde erst jetzt erstattet.

Sachbeschädigung an Haustüre geklärt

BURGAU. Bereits am 28.12.2020 gegen 01:45 Uhr wurde eine Streife der Polizei Burgau in die Käppelestraße gerufen. Ein Hausbesitzer zeigte eine gesplitterte Glasscheibe seiner Haustüre. Er vermutete als Täter einen Bekannten, den er zuvor an der Türe abgewiesen hatte. Dieser konnte nun ermittelt werden. Neben der Anzeige wegen Sachbeschädigung muss er auch mit Schadenersatzforderungen in Höhe von 500 Euro rechnen.

Mehr lokale News

LTE All Bundles
LTE All Bundles
Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü
Beyblades sind bei Kindern enorm beliebt. So finden Sie das richtige.
Geschenk-Tipp !
Zum Marktplatz
Los geht´s
Or
Powered by MasterPopups