Auszug Polizeibericht 21. August: Unfall im Kreisverkehr in Leipheim

Weitere Themen des Tages: Verkehrsunfall in Rettenbach, Wohnmobil und Lkw bei Verkehrsunfall beschädigt in Memmenhausen, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Günzburg, Einbruchsdiebstahl aus einer Wohnung in Leipheim, Diebstahl aus einem Kraftfahrzeug in Günzburg, Aggressionsdelikt mit PKW in Günzburg, Unterschlagung und Bedrohung in Günzburg, Sachbeschädigung mit PKW in Günzburg, versuchter Trickbetrug in Günzburg, Körperverletzung und Beleidigung in Günzburg

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Verkehrsunfall in Rettenbach, Diebstahl aus einem Kraftfahrzeug in Günzburg, Körperverletzung und Beleidigung in Günzburg

Übersicht …

  • Rettenbach: Verkehrsunfall
  • Memmenhausen: Wohnmobil und Lkw bei Verkehrsunfall beschädigt
  • Günzburg: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz
  • Leipheim: Einbruchsdiebstahl aus einer Wohnung
  • Günzburg: Diebstahl aus einem Kraftfahrzeug
  • Leipheim: Unfall im Kreisverkehr
  • Günzburg: Aggressionsdelikt mit PKW
  • Günzburg: Unterschlagung und Bedrohung
  • Günzburg: Sachbeschädigung mit PKW
  • Günzburg: Versuchter Trickbetrug
  • Günzburg: Körperverletzung und Beleidigung

Verkehrsunfall

RETTENBACH. Am vergangenen Donnerstag gegen 14:30 Uhr war ein 70-Jähriger mit seinem Pkw auf der Staatsstraße zwischen Offingen und Remshart unterwegs. Er überfuhr auf der Fahrbahn liegende Glasscherben und konnte kurz darauf einen Schaden an einem Hinterreifen feststellen. Hinweise auf den Verursacher des Scherbenfeldes bitte unter Tel. 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.

Wohnmobil und Lkw bei Verkehrsunfall beschädigt

MEMMENHAUSEN. Am gestrigen Donnerstag, den 20.08.2020 gegen 10.00 Uhr bog der Fahrer eines Wohnmobils von der Kalvarienbergstraße nach rechts in die Zusamstraße ein. Ein 27-jähriger Lkw-Fahrer, der auf der Zusamstraße unterwegs war, erschrak hierdurch, verriss das Lekrad und kam nach links auf die Fahrbahn des Wohnmobils. Beim anschließenden Streifzusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

GÜNZBURG. Ein 19- und ein 21-Jähriger wurden, in einer Parkanlage, einer allgemeinen Personenkontrolle unterzogen. Hierbei wurde bei der Durchsuchung eine sehr geringe Menge Cannabis sowie eine verschraubte Dose, mit weißen Kristallen darin, aufgefunden. Für das Cannabis konnte einer der Beschuldigten ein ärztliches Rezept vorweisen. Zu den Kristallen gab er als Erklärung an, dass er diese selbst, in einem speziellen Pressverfahren aus seinem verschriebenen Cannabis, hergestellt hat. Diese Kristalle werden auch „THCA-Kristalle“ genannt. Zur weiteren Abklärung wurde das Betäubungsmittel sichergestellt.

GÜNZBURG. Bei einer Wohnungsdurchsuchung, bei der nach einem Reisepass gefahndet wurde, fanden die Polizeibeamten im Zimmer des 31-Jährigen einen angerauchten Joint, ein Glasbehältnis mit getrockneten Cannabispflanzenresten und diverse Utensilien. Diese wurden von den Beamten sichergestellt werden. Der gesuchte Reisepass wurde nicht gefunden.

Einbruchsdiebstahl aus einer Wohnung

LEIPHEIM. In der Tatzeit zwischen Samstag 15.08. und Donnerstag 20.08.2020, verschaffte sich ein unbekannter Täter, über einen Zaun, Zutritt in ein Gartengelände. In dem Garten brach er die Eingangstüre einer Gartenlaube auf. Ob etwas entwendet wurde, konnte noch nicht abschließend geklärt werden. Der entstandene Sachschaden an einer Plane, der Holztüre und dem Türschloss beträgt etwa 500 Euro.

Diebstahl aus einem Kraftfahrzeug

GÜNZBURG. Aus einem PKW, der auf einem Parkplatz an der Heidenheimer Straße, abgestellt war, wurde aus einer Handtasche ein Geldbeutel entwendet. Die 43-Jährige Geschädigte stellte ihr Auto am Donnerstag in der Zeit zwischen 14:00 Uhr und 19:15 Uhr auf dem Parkplatz ab. Die Handtasche lag im Kofferraum. Gestohlen wurden verschiedene Bank- und Kreditkarten, Krankenversicherungskarte, Personalausweis, Führerschein und zwei 50 Euro Scheine. Der PKW war unbeschädigt, deshalb geht die Polizei davon aus, dass das Auto vermutlich unversperrt abgestellt worden war. Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten dies bei der Polizeiinspektion Günzburg unter Tel. 08221/919-0 zu melden.

Unfall im Kreisverkehr

LEIPHEIM. Am Donnerstag gegen 15:48 Uhr ereignete sich in einem Kreisverkehr in Leipheim ein Unfall. Eine 51-jährige PKW Fahrerin wollte in den Kreisverkehr einfahren und übersah den bereits im Kreisverkehr von links kommenden und vorfahrtsberechtigten PKW. Es kam zum Zusammenstoß zwischen der Fahrzeugfront des Geschädigten und der linken Fahrzeugseite der Unfallverursacherin. Der Frontschaden beläuft sich auf ca. 8000 Euro. Der Schaden an der eingedellten Fahrzeugseite wird auf ca. 4000 Euro geschätzt.

Aggressionsdelikt mit PKW

GÜNZBURG. Ein 78-Jähriger stand mit seinem Hund vor der Ausfahrt einer Tiefgarage in der Parkstraße. Ein 74-jähriger PKW Fahrer kam zufällig vorbei und steuerte sein Auto direkt auf den Hund zu, so dass der Hundehalter den Hund beiseite ziehen musste und auch selbst ausweichen musste, um nicht von dem PKW erfasst zu werden. Hintergrund für dieses aggressive Verhalten, dürfte eine seit Jahren andauernde Streitigkeit zwischen den beiden Männern sein. Ein 76-Jähriger wurde Zeuge des Vorfalls.

Unterschlagung und Bedrohung

GÜNZBURG. Eine 44-Jährige hatte ihre Bohrmaschine an einen 30-jährigen Mann und seine 32-jährige Ehefrau verliehen. Als sie bemerkte, dass sie diese noch nicht zurückbekommen hat, spricht sie die beiden darauf an und setzt ihnen eine Rückgabefrist. Die beiden Beschuldigten gaben jedoch an, dass sie die Bohrmaschine bereits zurückgegeben haben und der Mann bedrohte die Geschädigte.

Sachbeschädigung mit PKW

GÜNZBURG. Eine 55-jährige PKW Fahrerin wollte aus dem Parkplatz in der Ichenhauser Straße ausfahren und rechts abbiegen. Beim Abbiegevorgang übersah sie einen Pfosten auf dem Gehweg. Der Pfosten knickte um und wurde beschädigt. Höhe des Sachschadens 50 Euro.

Versuchter Trickbetrug

GÜNZBURG. Ein 76-jähriger Rentner erhielt einen Anruf von einer unbekannten Frau, mit unterdrückter Nummernanzeige. Diese gab an, dass sie im Auftrag eines Gerichtsvollziehers anruft. Sie sprach akzentfreies Deutsch. Sie gab an, dass der Rentner sich an einer Wettgemeinschaft beteiligt hätte und daraus Kosten entstanden sind. Diese müsse er jetzt entrichten. Einen genauen Betrag nannte sie nicht. Es kam zu keiner Vermögensschädigung.

GÜNZBURG. Einen ähnlichen Fall schildert ein 80-jähriger Rentner. Ebenfalls eine weibliche Stimme, mit akzentfreiem Deutsch, teilte mit, dass der Angerufene bei einem Gewinnspiel mitgemacht hätte, was auch den Tatsachen entsprach. Nun hätte er bei dem Gewinnspiel 124 zusätzliche Abonnements abgeschlossen und müsste nun eine Mahnzahlung in Höhe von 5.820 € begleichen. Der Rentner hatte zuvor noch nie eine Mahnung erhalten und es wurden auch keine genaueren Informationen zur Zahlungsabwicklung genannt. Es wurde somit auch kein Geld überwiesen.

Körperverletzung und Beleidigung

GÜNZBURG. Eine 23-jährige Frau hielt sich zusammen mit einer 22-Jährigen bei der Waschanlage Ulmer Straße/Schreberstraße auf. Plötzlich wurde sie von einer Unbekannten, aus ungeklärter Ursache, in aggressiver Art und Weise angesprochen und aufgefordert zu verschwinden. Die Frau attackierte und beleidigte sie verbal und versetzte ihr einen Fußtritt gegen die Hüfte. Die Frau wird folgendermaßen beschrieben: Größe ca. 1,63 m, Alter etwa 65 Jahre, Sprache: Hochdeutsch mit bayerischem Akzent, west-/nordeuropäischer Typ, kurze, krause Haare, Bekleidung: oranges Top, dunkle Hose, Sandalen. Zeugen werden gebeten sich unter Tel. 08221/919-0 bei der Polizeiinspektion Günzburg zu melden.

Mehr lokale News

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü