Kommunalwahl im Landkreis Günzburg

Kreiswahlausschuss stellt Gültigkeit der eingereichten Wahlvorschläge für Landrats- und Kreistagswahlen 2020 fest.

Der Wahlausschuss des Landkreises Günzburg unter Leitung von Kreiswahlleiter Christoph Glöckler hat am Dienstag, 4. Februar 2020, über die Gültigkeit der eingereichten Wahlvorschläge für die Landrats- und Kreistagswahl am 15. März 2020 entschieden.

Alle fünf eingereichten Wahlvorschläge für die Landratswahl wurden uneingeschränkt zugelassen.

Damit treten im Landkreis Günzburg folgende Kandidaten an:

  • Dr. Hans Reichhart, Jettingen-Scheppach, Christlich-Soziale Union in Bayern e.V./FREIE WÄHLER/Junge Union Bayern (CSU/FREIE WÄHLER/JU),
  • Max Deisenhofer, Kammeltal,
    BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE),
  • Gerd Mannes, Leipheim, Riedheim,
    Alternative für Deutschland (AfD),
  • Luise Bader, Offingen,
    Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD),
  • Rudolf Ristl, Jettingen-Scheppach,
    DIE LINKE (DIE LINKE).

Für die Wahl zum Kreistag wurden acht Wahlvorschläge eingereicht. Die Junge Union Bayern (JU) benötigte für die Zulassung als neuer Wahlvorschlagsträger 385 Unterstützungsunterschriften. Diese Marke wurde mit 822 gültigen Unterschriften deutlich überschritten.

Somit treten bei der Kreistagswahl am 15. März 2020 im Landkreis Günzburg folgende Parteien an:

  • Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU),
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE),
  • FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER),
  • Alternative für Deutschland (AfD),
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD),
  • Freie Demokratische Partei (FDP),
  • DIE LINKE (DIE LINKE),
  • Junge Union Bayern (JU).

Sämtliche Wahlausschussbeschlüsse wurden einstimmig gefasst. Die öffentliche Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge erfolgt erst nach Ablauf der sechstägigen Einwendungsfrist.

LTE All Bundles
LTE All Bundles

Mehr lokale News

Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü
Moderne Web- präsenz für lokale Anbieter.
locally Herbstangebot
Gratis-Monat sichern