Auszug Polizeibericht 02. April: Fund einer Granate in Burgau

Weitere Themen des Tages: Trickdiebstahl in Jettingen-Scheppach, Internetbetrug in Burgau, Mehrere Verkehrsunfälle in Jettingen-Scheppach, Möglicher Giftköderfund in Günzburg, Mehrere Identitätsdiebstähle in Günzburg, Anrufbetrug in Günzburg, Alkoholisierter Fahrzeugführer in Leipheim, Drogenfahrten in Günzburg und Kötz, Alkoholisierter Fahrzeugführer in Günzburg, Sachbeschädigung an Gartenhütte in Günzburg

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Trickdiebstahl in Jettingen-Scheppach, Verkehrsunfall in Jettingen-Scheppach, Möglicher Giftköderfund in Günzburg, Sachbeschädigung an Gartenhütte in Günzburg

Übersicht …

  • Burgau: Internetbetrug
  • Jettingen-Scheppach: Trickdiebstahl
  • Jettingen-Scheppach: Mehrere Verkehrsunfälle
  • Günzburg: Möglicher Giftköderfund
  • Günzburg: Mehrere Identitätsdiebstähle
  • Günzburg: Anrufbetrug
  • Leipheim: Alkoholisierter Fahrzeugführer
  • Günzburg/Kötz: Drogenfahrten
  • Günzburg: Alkoholisierter Fahrzeugführer
  • Günzburg: Sachbeschädigung an Gartenhütte

Fund einer Granate

BURGAU. Am Donnerstag wurde nachmittags auf einer Baustelle in der Industriestraße ein stark angerosteter Gegenstand von einem Baggerfahrer gefunden. Er vermutete richtig, dass es sich um eine Granate handeln könnte. Die Polizeiinspektion Burgau verständigte das zuständige Sprengkommando. Dessen Mitarbeiter stellte vor Ort dann fest, dass es sich um eine Phosphorgranat handelte. Die fachgerechte Entsorgung wurde veranlasst.

Trickdiebstahl

JETTINGEN-SCHEPPACH. Am Donnerstag gegen 11:00 Uhr wurde ein 76-jähriger Mann Opfer eines Trickdiebstahls. Er wurde am Kirchberg von mehreren Männern angesprochen. Sie bettelten um fünf Euro Tankgeld. Diese gab ihnen auch der Geschädigte. Im Nachhinein musste er feststellen, dass es den Männern in diesem Zuge gelungen war, ihm den Geldbeutel mit ca. 55 Euro Inhalt zu entwenden. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Burgau (Tel. 08222/96900) entgegen.

Internetbetrug

BURGAU. Ein 49-jähriger Burgauer zeigte bei der Polizeiinspektion Burgau an, dass er über eine Internetseite ein Mobilfunkgerät für 210 Euro bestellt hat. Den Betrag habe er zwar überwiesen, aber keine Ware bekommen. Ersten Erkenntnissen zufolge dürfte der Geschädigte auf einen sogenannten Fakeshop hereingefallen sein.

Mehrere Verkehrsunfälle

JETTINGEN-SCHEPPACH. Am Donnerstag, um 06.10 Uhr, ereignete sich ein Auffahrunfall in der Hauptstraße. Ein 40-jähriger Fahrer eines Opels wollte von der Hauptstraße nach links in eine Betriebseinfahrt einbiegen. Wegen entgegenkommender Fahrzeuge musste er anhalten. Ein 31-jähriger Hyundai-Fahrer erkannte dies zu spät. Er fuhr mit seinem Pkw auf das wartende Fahrzeug auf. Es entstand ein Schaden von ca. 6500 Euro.

JETTINGEN-SCHEPPACH. Ebenfalls am Donnerstag gegen 09:15 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw. Unfallort war die Ausfahrt einer Waschstraße in der Siemensstraße. Nach dem Waschvorgang fuhr der 38-jährige Lkw-Fahrer nach rechts auf die Siemensstraße ein. Er bemerkte dabei nicht, dass rechts von ihm der Pkw des 41-jährigen Geschädigten stand. Beim Losfahren stieß er mit der rechten Fahrzeugseite des Lkw gegen die linke Seite des Pkw. Der Gesamtschaden dürfte sich auf mindestens 6000 Euro belaufen. (PI Burgau)
JETTINGEN-SCHEPPACH. Zudem wurde noch eine Unfallflucht an einem Gartenzaun in der Straße „Am Alten Sportplatz“ angezeigt. Bereits im Zeitraum zwischen Montag, 15. März, 08:00 Uhr, und Dienstag, 16. März, 07:20 Uhr, fuhr vermutlich ein Fahrzeug rückwärts gegen einen Stabmattenzaun. Es wurden zwei Felder und zwei Pfosten des Zaunes beschädigt. An der Unfallstelle blieben lediglich Teile eines Rücklichtes zurück. Der Schaden wurde auf ca. 1000 Euro beziffert. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Burgau entgegen.

Möglicher Giftköderfund

GÜNZBURG. Am 01.04.2021, gegen 08:30 Uhr, fand ein Günzburger Bürger beim Gassi gehen ein Hackfleischbällchen in einer Grünfläche Am Mittleren Stadtbach. Es wird vermutet, dass es sich hierbei um einen Giftköder handelt. Glücklicherweise hat der Hund nichts von dem Fleischbällchen gefressen und erlitt somit keinen Schaden. Zeugen, welche in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0 in Verbindung zu setzen.

Mehrere Identitätsdiebstähle

GÜNZBURG. Am 01.04.2021 erstatteten mehrere Personen Anzeige bei der Polizeiinspektion Günzburg wegen Identitätsdiebstahls. In ihrem Namen wurden Waren bei einem Online-Versandhandel bestellt und nicht bezahlt. Aufgrund dessen wurden Inkasso-Dienste eingeschalten, welche die Kosten bei den Geschädigten einforderten.

Anrufbetrug

GÜNZBURG. Am 01.04.2021, gegen 12:30 Uhr, erhielt eine 63-jährige Günzburgerin einen Anruf, angeblich von einem Mitarbeiter einer Bank. Dieser gab ihr gegenüber an, dass sie an einem Gewinnspiel teilgenommen habe und sich in diesem Zusammenhang Kosten in Höhe von über 5000 Euro angehäuft hätten. Diese Kosten sollte die Geschädigte begleichen. Die Frau erkannte den Betrugsversuch und beendete das Gespräch. Ein Vermögensschaden ist somit nicht entstanden.

Alkoholisierter Fahrzeugführer

LEIPHEIM. Am 01.04.2021, gegen 16:15 Uhr, führte eine Streife der Polizeiinspektion Günzburg in der Ulmer Straße eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Bei dem 54-jährigen Pkw-Fahrer konnten die Beamten Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von Mindestens 500 Euro sowie ein Fahrverbot.

Drogenfahrten

GÜNZBURG. Am 01.04.2021, gegen 16:45 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Günzburg einen 24-jährigen Pkw-Fahrer in der Straße Am Stadtbach. Hierbei konnten bei dem jungen Mann drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

GÜNZBURG. Am 01.04.2021, gegen 23:00 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Günzburg eine allgemeine Verkehrskontrolle in der Augsburger Straße durch. Hierbei konnten bei einem 38-jährigen Fahrzeugführer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Aus diesem Grund wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

KÖTZ. Am 02.04.2021, gegen 02:00 Uhr, wurde in der Bahnhofsstraße eine allgemeine Verkehrskontrolle durchgeführt. Bei dem 23-jährigen Fahrzeugführer verlief ein Drogenschnelltest positiv, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Zudem verstieß der junge Mann gegen die geltende Ausgangssperre von 22:00-05:00 Uhr. Ihn erwartet eine Anzeige.

Schadensträchtiger Online-Betrug

GÜNZBURG. Am 01.04.2021 erstattete ein 53-jähriger Mann Anzeige bei der Polizeiinspektion Günzburg wegen Warenbetrugs. Er hatte auf einem Online-Kleinanzeigenportal eine Goldmünze im Wert von über 1500 Euro bestellt. Die Ware wurde nicht geliefert und der Verkäufer ist nicht mehr zu erreichen.

Sachbeschädigung an Gartenhütte

GÜNZBURG. In der Zeit vom 26.03.21 bis 01.04.21 wurde das Fenster einer Gartenhütte am Spitzberg mit einem Stein eingeworfen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro. Zeugen, welche Angaben zur Tat oder zum Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0 in Verbindung zu setzen.

Mehr lokale News

LTE All Bundles
LTE All Bundles
Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü
Beyblades sind bei Kindern enorm beliebt. So finden Sie das richtige.
Geschenk-Tipp !
Zum Marktplatz
Los geht´s
Or
Powered by MasterPopups