Auszug Polizeibericht 13. August: Versammlung am 16.08.2020 in Günzburg, dadurch Verkehrsbeeinträchtigungen

Weitere Themen des Tages: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Krumbach, Stark beschädigter Reifen in Krumbach, Versuchter Callcenterbetrug in Ziemetshausen, Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz in Thannhausen, Warenbetrug in Ellzee, Verkehrsunfälle mit Sachschaden in Thannhausen und Haldenwang, Unfallflucht in Offingen, Sachbeschädigungen in Jettingen-Scheppach, Pkw beschädigt in Günzburg, Ladendiebstahl in Günzburg, Verkehrsunfälle in Günzburg

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Krumbach, Unfallflucht in Offingen, Sachbeschädigungen in Jettingen-Scheppach, Pkw beschädigt in Günzburg, Ladendiebstahl in Günzburg

Übersicht …

  • Krumbach: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
  • Krumbach: Stark beschädigter Reifen
  • Ziemetshausen: Versuchter Callcenterbetrug
  • Thannhausen: Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz
  • Ellzee: Warenbetrug
  • Thannhausen/Haldenwang: Verkehrsunfälle mit Sachschaden
  • Offingen: Unfallflucht
  • Jettingen-Scheppach: Sachbeschädigungen
  • Günzburg: Pkw beschädigt
  • Günzburg: Ladendiebstahl
  • Günzburg: Verkehrsunfälle
  • Günzburg: Versammlung

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

KRUMBACH. Ein 24-Jähriger parkte seinen Pkw am 11.08.2020 zwischen 07:00 Uhr und 14:30 Uhr auf den Parkplatz des Krankenhauses Krumbach in der Mindelheimer Straße. Hierbei wurde die hintere Stoßstange mittig beschädigt, sodass ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000,00 Euro entstand. Am Pkw wurde vom Verursacher keine Nachricht hinterlassen. Zeugen die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Krumbach unter der 08282/9050 zu melden.

Stark beschädigter Reifen

KRUMBACH. Am 12.08.2020 unterzogen Beamte der Polizeiinspektion Krumbach einen 34-jährigen Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle. Dabei stellten die Beamten fest, dass einer der Reifen des Pkws einen etwa zwei cm langen Riss hatte, sodass sogar die Karkasse zu sehen war. Die Beamten unterbanden daraufhin die Weiterfahrt, da der Reifen hätte jederzeit platzen können. Den Pkw-Fahrer erwartet nun eine Anzeige.

Versuchter Callcenterbetrug

ZIEMETSHAUSEN. Eine 63-Jährige erhielt am 10.08.2020 einen Anruf eines angeblichen Angestellten der Landesbank Berlin. Sie habe dort, aufgrund Glückspiels, Schulden in Höhe von 10.000 Euro. Sie müsse sich sofort bei einem genannten Rechtsanwalt melden, da ihr Konto sonst gepfändet werden würde. Als die 63-Jährige nun das Telefonat mit dem Rechtsanwalt führte, bemerkte sie, dass es sich hierbei um eine Betrugsmasche handelte und beendete rechtzeitig das Gespräch. Somit kam es zu keiner Geldübergabe und keinem finanziellen Schaden für die Frau.

Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz

THANNHAUSEN. In den frühen Morgenstunden des 13.08.2020 kam es zu einer Ruhestörung in einem Lokal in der Bahnhofstraße. Die eingesetzten Beamten stellten hierbei fest, dass sich fünf Männer stehend im Lokal befanden und dabei weder einen Mund-Nasen-Schutz trugen, noch den Mindestabstand einhielten. Alle Männer erwartet nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Warenbetrug

ELLZEE. Eine 24-Jährige kaufte am 22.07.2020 über eine Internetseite Spiele für eine Konsole im Wert von 70 Euro. Nachdem sie das Geld via PayPal überwiesen hatte, erhielt sie bis heute keine Ware. Auch die Kontaktaufnahme mit der Verkäuferin scheiterte. Aus diesem Grund werden nun Ermittlungen gegen die Verkäuferin durchgeführt.

Verkehrsunfälle mit Sachschaden

THANNHAUSEN. Ein 54-jähriger Traktorfahrer musste am 12.08.2020 aufgrund eines defekten Motors anhalten. Um eine Behinderung des Verkehrs zu minimieren, fuhr er teilweise auf den Gehweg. Jedoch übersah er dabei ein Vordach eines Wohnhauses und beschädigte dieses. Hierbei entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 30.000 Euro.

HALDENWANG. Am vergangenen Mittwoch ereignete sich in Haldenwang ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Radfahrerin. Ein 19-jähriger Fahrzeugführer, der gegen 08:15 Uhr die Hauptstraße in östliche Richtung befuhr, wollte nach links in den Riedäcker einbiegen. Er übersah durch die tiefstehende Sonne eine entgegenkommende, 53 Jahre alte Radfahrerin, die den Radweg in westliche Richtung befuhr. Durch den Zusammenstoß wurde die 53-Jährige schwer verletzt. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Unfallflucht

OFFINGEN. Am Mittwochmorgen, gegen 08:30 Uhr wurde ein Pkw, der ordnungsgemäß im Fasanenweg in Offingen abgestellt war, von einem bisher unbekannten Fahrzeug am Heck angefahren. Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro zu kümmern. Laut einer Zeugenaussage könnte es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um einen Lkw gehandelt haben, der den Fasanenweg rückwärts befahren hatte und an der scharfen Linkskurve rangieren musste. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Burgau unter Tel. 08222/96900 zu melden.

Sachbeschädigungen

JETTINGEN-SCHEPPACH. Am Mittwochnachmittag zwischen 15:45 Uhr und 17:15 Uhr wurde ein schwarzer Audi TT, der am See des Konzenberger Fischereivereins zwischen Jettingen und Schönenberg abgestellt war, mit einem spitzen Gegenstand an der linken Fahrzeugseite zerkratzt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.

JETTINGEN-SCHEPPACH. Am Mittwochabend gegen 23:00 Uhr schlug ein bisher unbekannter Täter die Scheibe der Beifahrertüre eines Pkw ein, der im Spechtweg in Scheppach abgestellt war. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 300 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 08222796900 an die Polizeiinspektion Burgau.

Pkw beschädigt

GÜNZBURG. In dem Zeitraum vom 09.08.2020 bis 12.08.2020 wurde in der Ludwig-Heilmeyer-Straße ein roter Pkw, Hyundai, von einem bislang unbekannten Täter beschädigt. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse ist davon auszugehen, dass der Täter mit einem spitzen Gegenstand mehrfach auf die Karosserie des Fahrzeuges eingeschlagen hat. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro.
Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Ladendiebstahl

GÜNZBURG. Ein bislang unbekannter männlicher Täter entwendete gestern Vormittag gegen 09.30 Uhr in einem Verbrauchermarkt in der Augsburger Straße ein paar Sandalen im Wert von ca. 50 Euro. Als dies eine Beschäftigte bemerkte und den Dieb ansprach, flüchtete der Mann. Eine nach dem Täter eingeleitete Fahndung blieb bisher erfolglos. Der Täter war ca. 180 cm groß und hatte einen 3-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einem gelben T-Shirt und einer dunklen Hose. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, erbeten.

Verkehrsunfälle

GÜNZBURG. Eine 52-jährige Pkw-Fahrerin bog gestern Mittag von der Siemensstraße nach links in Richtung Bahnhofstraße ab. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Pkw, welcher von einem 70-Jährigen gefahren wurde. Zwischen beiden Fahrzeugen kam es zum Zusammenstoß, bei welchem ein Sachschaden von ca. 9.000 Euro entstand.

GÜNZBURG. Gestern Vormittag wollte ein 80-Jähriger mit seinem Pkw von der Siemensstraße nach links in die Dillinger Straße abbiegen. Hierzu hatte er sich auf der Linksabbiegespur eingeordnet und unmittelbar mit dem Abbiegevorgang begonnen. Als er bemerkte, dass Gegenverkehr kam, fuhr er mit seinem Fahrzeug rückwärts, um dem bevorrechtigten Gegenverkehr die Durchfahrt zu ermöglichen. Dabei übersah er den hinter ihm befindlichen Pkw, welcher von einem 26-Jährigen gefahren wurde. Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand ein Schaden von etwa 2.500 Euro.

GÜNZBURG. Eine 35-jährige Pkw-Lenkerin fuhr auf einem Parkplatz in der Reindlstraße rückwärts aus einer Parklücke. Dabei stieß sie gegen einen anderen geparkten Pkw und verursachte einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Versammlung

GÜNZBURG. Am Sonntag, 16.08.2020, findet ab ca. 14.00 Uhr eine Demonstration im Stadtgebiet statt. Die Versammlungsteilnehmer treffen sich in der Augsburger Straße, um von 14.00 Uhr – 16.00 Uhr einen Aufzug durch das Stadtgebiet durchzuführen. Dieser führt von der Augsburger Straße über die Dillinger Straße (Bundesstraße 16) und den Auweg bis zum Volksfestplatz. Auf dem Volksfestplatz kommt es dann von 16.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr zu einer stationären Kundgebung. Im Zusammenhang mit der Versammlung müssen die Verkehrsteilnehmer, insbesondere der Fahrzeugverkehr, mit Beeinträchtigungen und Wartezeiten entlang der Aufzugsstrecke rechnen. Dies gilt insbesondere auch für den Verkehr, welcher aus Richtung Gundelfingen und Ichenhausen auf der Bundesstraße 16 nach Günzburg fährt. Zur Sicherheit der Versammlungsteilnehmer müssen folgende Straßen im innerstädtischen Bereich gesperrt werden:

Augsburger Straße – Dillinger Straße (Bundesstraße 16) – Auweg

Diese Sperrungen betreffen auch die Einmündungen der Seitenstraßen, die in die Augsburger Straße und die Dillinger Straße münden.
Eine entsprechende Umleitung, insbesondere für den überörtlichen Verkehr, wird ausgeschildert.
Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich an der ausgeschilderten Umleitung zu orientieren.

Mehr lokale News

LTE All Bundles
LTE All Bundles
Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü
Beyblades sind bei Kindern enorm beliebt. So finden Sie das richtige.
Geschenk-Tipp !
Zum Marktplatz
Los geht´s
Or
Powered by MasterPopups