,

Auszug Polizeibericht 24. Juli: Exhibitionistische Handlungen in Günzburg

Weitere Themen des Tages: Alkoholkonsum trotz Verbot in Günzburg, Warenkreditbetrug in Günzburg, Verkehrsunfälle in Ichenhausen, Unfallflucht in Günzburg, Vorsätzliche Körperverletzung und Beleidigung in Günzburg

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Heute keine Zeugenaufrufe der Polizei

Übersicht …

  • Günzburg: Alkoholkonsum trotz Verbot
  • Günzburg: Exhibitionistische Handlungen
  • Günzburg: Warenkreditbetrug
  • Ichenhausen: Verkehrsunfälle
  • Günzburg: Verkehrsunfallflucht
  • Günzburg: Vorsätzliche Körperverletzung und Beleidigung

Alkoholkonsum trotz Verbot

GÜNZBURG. Ein 28-Jähriger befand sich am 23.07.20 gegen 19.30 Uhr am Bahnhof Günzburg auf dem dortigen Vorplatz auf einer Sitzbank. Der Mann hatte bereits ein geöffnetes Dosenbier bei sich, welches er konsumierte. Im besagten Bereich ist es unter anderem verboten, täglich zwischen 18.00 Uhr und 06.00 Uhr Alkoholika zu konsumieren.

Exhibitionistische Handlungen

GÜNZBURG. Zum Tatzeitpunkt, 23.07.20, 13.30 Uhr, war eine 46-jährige Frau zu Fuß auf der Dillinger Straße unterwegs. Auf dem Weg durch einen kleinen Park an der Tatörtlichkeit bemerkte sie einen Mann. Zuerst dachte sie, dass dieser uriniert. Deswegen lief sie auf dem zwei Meter entfernten Weg an diesem vorbei. Unvermittelt sprang der Unbekannte auf den Weg, stellte sich vor die Frau hin und onanierte mit heruntergezogener Hose vor dieser. Danach entfernte er sich Richtung Reisensburger Straße.

Warenkreditbetrug

GÜNZBURG. Der Geschädigte wollte im Tatzeitraum, 16.07.20, 14.30 Uhr bis 14.45 Uhr, bei Ebay-Kleinanzeigen eine Apple Watch 5 für 260 Euro kaufen. Er nahm daher Kontakt zu dem unbekannten Verkäufer auf. Hierbei wurde vereinbart, dass der Geschädigte zunächst per Überweisung bezahlt, ehe ihm die Smartwatch zugesandt wird. Der Geschädigte überwies den geforderten Betrag, erhielt jedoch bis zur Anzeigenerstattung keine Ware.

Verkehrsunfälle

ICHENHAUSEN. Zum Unfallzeitpunkt, 23.07.20, 16.45 Uhr, befuhr eine 28-jährige Autofahrerin die Hauptstraße in Fahrtrichtung Kissendorf und wollte auf den Zubringer zum Hühleweg rechts abbiegen. Hierzu setzte sie den rechten Blinker und holte über die Gegenfahrspur aus. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer erkannte das Vorhaben der Autofahrerin nicht und wollte diese rechts überholen. Als die Pkw-Lenkerin stark nach rechts einschlug, kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 4.500 Euro.

ICHENHAUSEN. Ein 39-jähriger Fahrradfahrer befuhr zur Unfallzeit die Ettenbeurer Straße in Richtung B 16. Zur gleichen Zeit befuhr ein 38-jähriger Kradfahrer die B 16 stadtauswärts. Der Radfahrer fuhr auf die B 16 ein und übersah hierbei den vorfahrtsberechtigten Kradfahrer. Dieser wich aus und kam dadurch zum Taumeln. Dadurch erschrak der Radfahrer und geriet ebenfalls ins Taumeln. Beide Verkehrsteilnehmer stürzten zu Boden, wobei sich der Radfahrer leicht verletzte und mit dem Rettungswagen ins KKH Günzburg verbracht wurde. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 2.100 Euro.

Verkehrsunfallflucht

GÜNZBURG. Eine Zeugin konnte beobachten, wie ein Pkw-Fahrer am 15.07.20, 15.10 Uhr, auf dem Parkplatz einer Steuerkanzlei in der Weißenhorner Straße rückwärts ausparkte und dabei mit seiner Anhängerkupplung gegen die Frontstoßstange eines geparkten Pkws stieß. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle.

Vorsätzliche Körperverletzung und Beleidigung

GÜNZBURG. Am 23.07.20, 14.30 Uhr, war ein Mitarbeiter einer Hilfsorganisation im Wasserburger Weg unterwegs, um Mitglieder zu werben. Als er an einem Wohnhaus klingelte, geriet er mit dem Wohnungsinhaber im Laufe des Gesprächs in eine zunächst verbale und dann tätliche Auseinandersetzung, wobei beide Personen letztendlich leicht verletzt wurden. Zudem beleidigte der Mitarbeiter der Hilfsorganisation sein Gegenüber. Beide Personen erstatteten jeweils Gegenanzeige.

Mehr lokale News

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü