Auszug Polizeibericht 8. Mai: Leicht verletzter Mann bei Betriebsunfall in Offingen

Weitere Themen des Tages: Fahrer stand unter Drogen in Günzburg, Fahrradtour endet im Krankenhaus in Ichenhausen, Verkehrsunfall infolge von Alkoholkonsum in Krumbach

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Unfallflucht mit Sachschaden in Krumbach

Übersicht …

  • Günzburg: Fahrer stand unter Drogen
  • Offingen: Leicht verletzter Mann bei Betriebsunfall
  • Burgau: Schuhe bezahlt aber nicht geliefert
  • Günzburg: Parkempler mit Folgen
  • Günzburg: Im Internet auf „Fakeshop“ hereingefallen
  • Ichenhausen: Fahrradtour endet im Krankenhaus
  • Bibertal: Geschwindigkeitsmessung – zwei Fahrverbote
  • Krumbach: Verkehrsunfall infolge von Alkoholkonsum
  • Thannhausen: Verkehrsunfall beim Rückwärtsfahren
  • Krumbach: Unfallflucht mit Sachschaden

Fahrer stand unter Drogen

GÜNZBURG. Eine Streife der Autobahnpolizei Günzburg beobachtete am Donnerstag den Fahrer eines Kleintransporters, der auf der A 8 bei Günzburg unterwegs war. Er benutzte verbotswidrig sein Mobiltelefon. Bei einer anschließenden Kontrolle des Fahrers wurden frische Einstichstellen an seinen Armen festgestellt. Die Beamten fanden eine benutzte Spritze. Da der Verdacht auf Drogen bestand, wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt. Der Test verlief auf Metamphetamin positiv. Bei der weiteren Überprüfung konnte der 24-jährige Mann keinen Führerschein vorzeigen. Außerdem wurden bei der Durchsuchung des Fahrzeuges zahlreiche Medikamente und Ampullen mit Steroiden sichergestellt. Dabei handelte es sich nach der Anti-Doping-Verordnung um keine geringe Menge. Bei dem Fahrer wurde anschließend eine Blutentnahme durchgeführt. Das Fahrzeug wurde abgestellt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Leicht verletzter Mann bei Betriebsunfall

OFFINGEN Zu einem Betriebsunfall kam es am Donnerstagmorgen in einem Betrieb in der Offinger Bahnhofstraße. Zwei Arbeiter setzten in einem Mischer eine Walze ein und wollten deren Freilauf überprüfen. Während einer der Männer die Hand noch an der Walze hatte, drehte der andere sie durch. Dabei wurde die Hand eines Arbeiters eingezogen und leicht gequetscht. Zur Untersuchung wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht.

Schuhe bezahlt aber nicht geliefert

BURGAU Auf einer speziellen Plattform für Gebrauchtkleider bestellte eine junge Frau aus Burgau Markenschuhe. Dafür überwies sie dem vorgeblichen Verkäufer das geforderte Geld, die gekauften Schuhe erhielt sie jedoch nicht. Deshalb erstattete sie Anzeige bei der Burgauer Polizei.

Parkempler mit Folgen

GÜNZBURG. Am gestrigen Nachmittag kam es in der Ludwig-Heilmeyer-Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein 26-jähriger Pkw-Lenker parkte rückwärts in eine Parklücke ein und übersah dabei einen weiteren Pkw eines 33-Jährigen, weshalb es zum Zusammenstoß kam. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro. Bei den folgenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass gegen den Unfallverursacher ein Fahrverbot besteht, weshalb ihn nachträglich eine Anzeige wegen Fahren trotz Fahrverbots erwartet.

Im Internet auf „Fakeshop“ hereingefallen

GÜNZBURG. Am Laufe des gestrigen Tages wurde bei der Polizeiinspektion in Günzburg ein Fall eines Warenbetrugs angezeigt, nachdem ein 68-jähriger Geschädigter auf einer Internetseite einen Hochdruckreiniger im Wert von etwas über 100 Euro bestellt hatte. Der entsprechende Kaufpreis wurde per Vorkasse an eine ausländische Bank überwiesen. Die Lieferung des Hochdruckreinigers erfolgte jedoch nicht. Auf weitere Anfragen reagierte der Verkäufer nicht mehr.

Fahrradtour endet im Krankenhaus

ICHENHAUSEN. Am gestrigen Nachmittag gegen 13:45 Uhr kam es in der Krumbacher Straße in Ichenhausen zu einem Fahrradsturz. Eine 60-jährige Dame fuhr mit ihrem Fahrrad in Richtung Krumbach und streifte mit ihrem Vorderrad den Bordstein, weshalb sie die Kontrolle über ihr Fahrrad verlor und stürzte. Dabei zog sich die Fahrradfahrerin eine Kopfplatzwunde zu, weshalb sie zur weiteren Untersuchung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht wurde. Die Verletzungen hätten möglicherweise durch einen Fahrradhelm verhindert werden können. Am Fahrrad entstand nach ersten Einschätzungen kein Schaden.

Geschwindigkeitsmessung – zwei Fahrverbote

BIBERTAL/LKR. GÜNZBURG. Gestern in den Mittagsstunden fand eine ca. zweistündige Geschwindigkeitsmessung auf der Staatsstraße 2020 zwischen den Gemeinden Schneckenhofen und Bubesheim statt. Vier Verkehrsteilnehmer werden mit einem Verwarnungsgeld rechnen müssen. Drei weitere können sich auf eine Anzeige und Punkte im Fahreignungsregister in Flensburg einstellen. Davon wiederum rasten zwei dieser Pkw-Fahrer so schnell, dass sie auch ein einmonatiges Fahrverbot erwartet. Der Spitzenreiter wurde mit einer Geschwindigkeit von fast 160 km/h „geblitzt“, wo im dortigen Bereich 100 km/h maximal erlaubt sind. Dies hat ein Bußgeld in Höhe von 240,00 Euro zur Folge.

Verkehrsunfall infolge von Alkoholkonsum

KRUMBACH. Am Donnerstag, den 07.05.2020, gegen 19:10 Uhr ereignete sich in Krumbach ein Verkehrsunfall. Ein 40-Jähriger befuhr die Burgauerstraße in nördliche Richtung, als er mit seinem rechten Außenspiegel gegen den linken Außenspiegel eines ordnungsgemäß geparkten Pkw stieß. Anschließend entfernte sich der Fahrer vom Unfallort. Eine 39-Jährige fuhr hinter dem unfallverursachenden Pkw und beobachtete den Vorfall. Als die Halteradresse durch eine Streife überprüft wurde, konnte bei dem Beschuldigten Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv. Der Wert war deutlich über 1,1 Promille. Es musste eine Blutentnahme angeordnete werden. Der Führerschein wurde sichergestellt. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro.

Verkehrsunfall beim Rückwärtsfahren

THANNHAUSEN. Am Donnerstag, den 07.05.2020, gegen 15:50 Uhr ereignete sich in Thannhausen in der Max-Planck-Straße ein Verkehrsunfall. Ein 52-Jähriger wollte eine kurze Strecke rückwärtsfahren. Dabei touchierte er bei langsamer Geschwindigkeit einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Firmenwagen. Beide Fahrzeuge wurden dabei beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4.500 Euro.

Unfallflucht mit Sachschaden

KRUMBACH. In der Zeit von Mittwoch, 06.05.2020, 20:00 Uhr, bis Donnerstag, 07.05.2020, 09:25 Uhr kam es Ziemetshausen zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Täter unerlaubt vom Unfallort entfernte. Im angegebenen Zeitraum wurde in der Egerländer Straße eine Straßenlaterne von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro. Zeugen, welche Hinweise zu dieser Unfallflucht geben können, sollen sich bitte bei der PI Krumbach, Tel. 08282/905111, melden.

Mehr lokale News

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü