Tipps für den sicheren Schulweg

Die bayerische Landesverkehrswacht gibt Tipps zum Schulanfang

Überprüfen:
Bevor das Kind alleine zur Schule geht, achten Sie darauf ob es:

  • am Bordstein immer anhält,
  • den Blickkontakt mit dem Fahrzeugführer sucht,
  • das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer berücksichtigt,
  • die eigene Absicht deutlich anzeigt,
  • die Geschwindigkeit von Fahrzeugen abschätzen kann

Zeit lassen:
Schicken Sie ihr Kind immer so rechtzeitig auf den Weg, dass es ihn in Ruhe bewältigen kann, auch wenn mal etwas dazwischen kommt.

Sich sehen lassen:
Die Kinder sollen so angezogen sein, dass sie auch bei schlechtem Wetter gut von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen werden können.

Sicher fahren und sicher aussteigen lassen:
Wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen oder von der Schule abholen, muss für jedes einzelne Kind ein geeignetes Rückhaltesystem vorhanden sein. Parken Sie so, dass Ihr Kind sicher die Schule erreichen kann und keine anderen Kinder gefährdet werden. Der kürzeste Weg zum Schulhaus ist nicht immer der sicherste.

Mit dem Fahrrad erst nach bestandener Fahrradprüfung
Der Schulweg mit dem Fahrrad ist besonders gefährlich. Lassen Sie Ihr Kind erst mit dem Fahrrad alleine in die Schule fahren, wenn es die Fahrradprüfung erfolgreich bestanden hat.

Die Landesverkehrswacht Bayern wurde am 13.07.1950 in München gegründet. Das oberste Ziel ist die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrsunfälle zu verhüten. Hierzu bieten die Landesverkehrswacht und die 140 bayerischen Verkehrswachten mit ihren mehr als 22.500 ehrenamtlich Engagierten zahlreiche Maßnahmen und Projekte an.

Bild: pixabay/HBH-MEDIA-photography

Mehr lokale News

Menü