Auszug Polizeibericht 1. April: Betrunkene nimmt Mann auf die Motorhaube in Ursberg

Weitere Themen des Tages: Verkehrsunfall beim Abbiegen in Thannhausen, Streitigkeit – Verstoß nach dem Infektionsschutzgesetz in Ichenhausen

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Heute keine Zeugenaufrufe der Polizei

Übersicht …

  • Thannhausen: Verkehrsunfall beim Abbiegen
  • Ursberg: Betrunkene nimmt Mann auf die Motorhaube
  • Ichenhausen: Streitigkeit – Verstoß nach dem Infektionsschutzgesetz

Verkehrsunfall beim Abbiegen

THANNHAUSEN. Am gestrigen Dienstag, den 31.03.2020 gegen 11:45 Uhr wollte eine 18-jährige Fahranfängerin von der Edmund-Zimmermann-Straße kommend nach links in die Christoph-von-Schmid-Straße abbiegen. Hierbei übersah sie einen entgegen kommenden Pkw. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge blieben die Beteiligten unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 9.000 Euro.

Betrunkene nimmt Mann auf die Motorhaube

URSBERG. In der Nacht zum heutigen Mittwoch geriet ein bereits getrennt lebendes Ehepaar nach vorangegangenem Alkoholkonsum in Streit. Die 30-jährige Frau wollte gegen 02:25 Uhr das Anwesen ihres Noch-Ehemannes mit einem Pkw verlassen. Der Ehemann und ein Bekannter des Paares wollten dies aufgrund der Alkoholisierung der Frau verhindern, weshalb sich der 25-jährige Bekannte vor das Fahrzeug stellte. Die Frau fuhr jedoch trotzdem los und erfasste den Mann, der aufgrund der Geschwindigkeit des Pkw letztendlich über die Motorhaube und die Windschutzscheibe auf das Dach rutschte. Erst als der „Mitfahrer“ heftig gegen die Scheibe klopfte, hielt die Frau nach einer Fahrtstrecke von ca. 30 Metern an. Gegenüber den mittlerweile eingetroffenen Polizeibeamten verhielt sich die 30-Jährige ebenfalls sehr aggressiv. Bei der Durchführung der angeordneten Blutentnahme leistete die Betrunkene Widerstand und beleidigte die Polizeibeamten massiv. Nach Beendigung der Maßnahmen wurde die Frau aufgrund ihres Zustandes in Gewahrsam genommen und der Führerschein beschlagnahmt. Der ungewollte Mitfahrer blieb bei dem Vorfall glücklicherweise unverletzt.

Streitigkeit – Verstoß nach dem Infektionsschutzgesetz

ICHENHAUSEN. Eine junge Frau kaufte vor kurzem ein Auto, welches noch auf den Verkäufer zugelassen ist. Aufgrund der Corona-Situation konnte die neue Besitzerin bislang keine persönliche Abmeldung bei der Zulassungsstelle veranlassen. Sie hat diese jedoch zwischenzeitlich mit dem Landratsamt auf dem Postweg vereinbart. Der Verkäufer machte jedoch weiterhin Druck und drohte ihr, sich den Fahrzeugbrief und die Kennzeichen zurückzuholen. Er wurde von der Polizei darauf hingewiesen, eine persönliche Kontaktaufnahme zu unterlassen. Der Betroffene zeigte sich jedoch uneinsichtig und suchte die Käuferin am 31.03.2020 nachmittags an ihrer Wohnung auf. Die eingesetzte Streifenbesatzung klärte den Streit. Gegen den Betroffenen wird eine separate Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz erstellt.

Mehr lokale News

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü