, ,

Auszug Polizeibericht 11. August: Versuchter und vollendeter Fahrraddiebstahl in Krumbach

Weitere Themen des Tages: Sachbeschädigung an Pkw in Krumbach, Autos schleudern auf der Autobahn bei Burgau, Unfallflucht in Bubesheim, Verkehrsunfall in Günzburg, Fahrt unter Drogeneinfluss in Günzburg

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Sachbeschädigung an Pkw in Krumbach, Versuchter und vollendeter Fahrraddiebstahl in Krumbach, Unfallflucht in Bubesheim

Übersicht …

  • Krumbach: Sachbeschädigung an Pkw
  • Krumbach: Versuchter und vollendeter Fahrraddiebstahl
  • A8/Burgau: Autos schleudern auf der Autobahn
  • Bubesheim: Unfallflucht
  • Günzburg: Verkehrsunfall
  • Günzburg: Fahrt unter Drogeneinfluss

Sachbeschädigung an Pkw

KRUMBACH. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat ein unbekannter Täter an einem geparkten Pkw in der Hohenraunauer Straße das Ventil eines Reifens abgezwickt. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Krumbach unter der 08282/9050 zu melden.

Versuchter und vollendeter Fahrraddiebstahl

KRUMBACH. Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in der Kirchenstraße von einer Terrasse ein Damenrad entwendet. In der darauffolgenden Nacht versuchte ein bislang unbekanntes Pärchen wieder ein Fahrrad von derselben Terrasse zu entwenden. Der Versuch scheiterte jedoch, da das Pärchen bemerkt und vertrieben wurde. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten sich bei der PI Krumbach unter der Nummer 08282/9050 zu melden.

Autos schleudern auf der Autobahn

BURGAU / BAB 8. Bei zwei Unfällen am Donnerstagnachmittag auf der A 8 bei Burgau spielte jeweils nicht angepasste Fahrgeschwindigkeit bei nasser Fahrbahn die entscheidende Rolle.
Gegen 13.40 Uhr fuhr eine 21-Jährige mit ihrem Wagen bei Starkregen in Richtung München und geriet nach Aquaplaning ins Schleudern. Ihr Auto krachte zunächst frontal gegen die Leitplanken rechts der Fahrbahn, drehte sich und stieß nochmals mit dem Heck gegen die Leitplanken. Eine Mitfahrerin verletzte sich leicht und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der total beschädigte Wagen wurde abgeschleppt. Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 16.000 Euro an. Die Feuerwehr aus Günzburg und der Betriebsdienst der Pansuevia halfen an der Unfallstelle.
Gegen 14 Uhr passierte der zweite Unfall in der Gegenrichtung. Ein 25-Jähriger fuhr auf dem mittleren der drei Fahrstreifen in Richtung Stuttgart und geriet nach Aquaplaning ebenfalls ins Schleudern. Das Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Auch hier musste das totalbeschädigte Fahrzeug abgeschleppt werden. Die Feuerwehr aus Burgau und die Pansuevia wurden alarmiert und sicherten die Unfallstelle ab. Der Sachschaden dürfte rund 5.000 Euro betragen. Verletzt wurde hier niemand.

Unfallflucht

BUBESHEIM. Gestern in dem Zeitraum zwischen 10.50 Uhr und 11.05 Uhr wurde ein grauer Pkw, Fiat Punto, welcher in der Günzburger Straße vor einer Metzgerei geparkt war angefahren und beschädigt. Der bislang unbekannte Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. An dem geschädigten Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro. Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall

GÜNZBURG. Gestern Mittag befuhr eine 52-jährige Pkw-Fahrerin die Augsburger Straße. Als sie verkehrsbedingt abbremsen musste, bemerkte dies ein nachfolgender 41-jähriger Pkw-Fahrer aus Unachtsamkeit zu spät und fuhr auf den Pkw der 52-Jährigen auf. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Fahrt unter Drogeneinfluss

GÜNZBURG. Gestern Abend hielt eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg einen Pkw auf der Bundesstraße 16 an und kontrollierte den Lenker. Dabei ergab sich beim 37-jährigen Fahrer des Pkws der Verdacht, dass dieser unter Drogeneinfluss stand. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Sollte die Blutuntersuchung diesen Verdacht bestätigen, erwarten den Mann ein Bußgeld von mindestens 500 Euro und ein mindestens einmonatiges Fahrverbot.

LTE All Bundles
LTE All Bundles

Mehr lokale News

Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü
Moderne Web- präsenz für lokale Anbieter.
locally Herbstangebot
Gratis-Monat sichern