Auszug Polizeibericht 03. August: Sexuelle Belästigung im Freibad Leipheim

Weitere Themen des Tages: Bedrohung in Leipheim, Fahrraddiebstahl in Günzburg, Verkehrsunfälle in Ichenhausen und Günzburg, Anhänger rollt über Straße in Günzburg

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Fahrraddiebstahl in Günzburg, Anhänger rollt über Straße in Günzburg

Übersicht …

  • Leipheim: Bedrohung
  • Günzburg: Fahrraddiebstahl
  • Ichenhausen/Günzburg:Verkehrsunfälle
  • Günzburg: Anhänger rollt über Straße
  • Leipheim: Sexuelle Belästigung im Freibad

Bedrohung

LEIPHEIM. Am Abend des 02.08.20 befanden sich mehrere Jugendliche auf dem Marktplatz in Leipheim. Ein 47-jähriger Anwohner fühlte sich durch die Jugendlichen gestört und beschwerte sich bei diesen gegen 19.00 Uhr über deren Lärm. In diesem Zusammenhang kam es dann zu Beleidigung seitens der Gruppe Jugendlicher gegen den Mann. Der Mann ging wieder zurück in seine Wohnung und kam kurze Zeit später wieder. Jetzt hatte der Mann eine Pistole in der Hand. Er lud die Pistole demonstrativ vor den Jugendlichen durch und ging anschließend wieder in seine Wohnung zurück. Die Jugendlichen meldeten den Vorfall bei der Polizei. Daraufhin fuhren mehrere Streifenbesatzungen zur Wohnung des Mannes. Der 47-jährige Mann kam dann selber aus seiner Wohnung. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass es sich bei der Pistole um eine Schreckschußwaffe handelte, für welche der Mann einen „kleinen“ Waffenschein hatte. Gegen den Mann wird nun wegen Bedrohung ermittelt. Gegen einen 20-jährigen aus der Gruppe der Jugendlichen wird wegen Beleidigung ermittelt.

Fahrraddiebstahl

GÜNZBURG. In der Zeit von 31.07.20, 05.30 Uhr bis 02.08.20, 14.15 Uhr wurde ein Fahrrad am Bahnhof Günzburg entwendet. Das Fahrrad wurde am Fahrradabstellplatz abgestellt und mit einem Schloss zwischen Rahmen und Fahrradständer gesichert. Als der Geschädigte nach zwei Tagen wieder an den Fahrradabstellplatz zurückkehrte, war das Fahrrad mit dem Schloss verschwunden. Bei dem Rad handelte es sich um ein schwarzes Trekkingrad der Marke Gudereit, welches einen Wert von ca. 500 Euro hatte. Hinweise zu dem Diebstahl werden an die PI Günzburg gebeten.

Verkehrsunfälle

ICHENHAUSEN. Am 02.08.20 gegen 16.00 Uhr kam es auf der B 16 bei Ichenhausen zu einem Verkehrsunfall. Ein 50-jähriger Pkw-Fahrer fuhr hinter einer Kolonne, welche sich aufgrund eines vorausfahrenden Traktors gebildet hatte. Der Mann wollte den Traktor überholen und übersah beim Ausscheren, dass er selbst bereits von einem dahinterfahrenden 29-jährigen Mann mit seinem Pkw überholt wurde. Als der 50-jähirge Mann ausscherte kam es zum seitlichen Streifzusammenstoß. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 8.500 Euro.

GÜNZBURG. Am 02.08.20 gegen 15.20 Uhr ereignete sich auf der B 16 auf Höhe der Autobahnausfahrt Günzburg ein Verkehrsunfall. Ein 55-jähriger Mann fuhr mit seinem Pkw auf der B 16 Richtung Günzburg. Als die Ampel an der Autobahnausfahrt auf Rot schaltete, bremste er und hielt an. Ein dahinterfahrender 42-jähriger Pkw-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr dem Auto vor ihm auf. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 5.000 Euro.

Anhänger rollt über Straße

GÜNZBURG. In der Zeit vom 01.08.20, 22.00 Uhr bis 02.08.20, 07.30 Uhr wurden an einem in der Ichenhauser Straße ordnungsgemäß abgestellten Pkw-Anhänger offenbar durch eine bislang unbekannte Person die Unterlegkeile entfernt und die Bremse gelöst. Aufgrund dessen machte sich der Anhänger selbstständig und rollte quer über die Straße auf Höhe des Amtsgerichts. Dort prallte er gegen Sträucher und einen Zierstein. Der Zierstein wurde dadurch abgebrochen. Am Anhänger entstand kein Schaden. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden an die PI Günzburg erbeten.

Sexuelle Belästigung im Freibad

LEIPHEIM. Am Samstagmittag zwischen 13:45 Uhr und 15:00 Uhr ereignete sich ein Sexualdelikt im Leipheimer Hallenbad. Ein siebenjähriger Junge wurde im Außenbecken durch zwei alkoholisierte Männer im Alter von 31 und 41 Jahren unsittlich berührt. Im Verlauf der weiteren Ermittlungen vor Ort stellte sich heraus, dass die beiden Männer im Verdacht stehen, weitere Jungen unsittlich angefasst zu haben.
Die hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen beide Tatverdächtige fest und brachten sie zur Polizeiinspektion Günzburg. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Männer in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Memmingen entlassen.
Die Erstermittlungen wurden durch den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Memmingen getätigt. Die weiteren Ermittlungen übernahm die KPI Neu-Ulm.

Mehr lokale News

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü