Auszug Polizeibericht 04. Juli: Hund beißt Joggerin in Burgau

Weitere Themen des Tages: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Kötz, Günzburg und Ichenhausen, 2x Hausfriedensbruch in Günzburg, Alkoholisiert unterwegs in Stoffenried

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Kötz, Günzburg und Ichenhausen, Aschenbecher beschädigt in Krumbach

Übersicht …

  • Kötz/Günzburg/Ichenhausen: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
  • Günzburg: 2x Hausfriedensbruch
  • Thannhausen: Schlag ins Gesicht
  • Stoffenried: Alkoholisiert unterwegs
  • Oberrohr: Verkehrsunfall
  • Lauterbach: Verkehrsunfall
  • Krumbach: Aschenbecher beschädigt
  • Rettenbach: Unfallflucht
  • Offingen: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
  • Burgau: Hund beißt Joggerin

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

KÖTZ: Im Tatzeitraum vom 03.07.2020, 10.15 Uhr bis 03.07.2020, 10.45 Uhr stellte die Geschädigte ihren Pkw in der Straße An der Schießmauer 7 in 89359 Kötz vor der dortigen Zahnarztpraxis unbeschädigt ab. Als sie zu ihrem Pkw zurückkam, stellte sie einen frischen Unfallschaden an der linken Fahrzeugseite fest. Die hintere linke Tür war eingedrückt. Der Unfallverursacher hatte keinen Hinweiszettel am Pkw der Geschädigten angebracht und auch der zuständigen Polizei gab er nicht Bescheid. Somit entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort. Die Schadenshöhe am beschädigten Pkw beträgt ca. 1500 Euro. Zeugen, welche Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

GÜNZBURG: Im Tatzeitraum 03.07.2020, 09.45 Uhr bis zum 03.07.2020, 17.45 Uhr stellte der Geschädigte seinen Pkw auf dem Besucherparkplatz eines in Günzburg ansässigen Freizeitparks unbeschädigt ab. Als er wieder zu seinem Pkw zurückkam, stellte er einen frischen Unfallschaden an der hinteren Stoßstange fest. Diese wies an der linken Seite einen Streifschaden auf. Der Unfallverursacher hinterließ keinen Hinweiszettel am Pkw und gab der zuständigen Polizeidienststelle nicht Bescheid. Er entfernte sich somit unerlaubt vom Unfallort. Die Schadenshöhe am beschädigten Pkw beträgt ca. 1000 Euro. Zeugen, welche Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

ICHENHAUSEN: Im Tatzeitraum 03.07.2020, 06.30 Uhr bis zum 03.07.2020, 16.00 Uhr stellte der Geschädigte sein Kraftrad in der Poststraße 5 in Ichenhausen unbeschädigt ab. Als er zu diesem zurück kam, stellte er fest, dass der Spiegel abgebrochen und die Seitenteile verkratzt waren. Offensichtlich touchierte ein bislang unbekannter Unfallverursacher das Krad, woraufhin dieses umfiel. Im Anschluss wurde es vermutlich durch den Unfallverursacher wieder aufgestellt. Der Unfallverursacher hinterließ keinen Hinweiszettel und gab der zuständigen Polizeidienststelle nicht Bescheid. Er entfernte sich somit unerlaubt vom Unfallort. Die Schadenshöhe beträgt ca. 300 Euro. Zeugen, welche Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

2x Hausfriedensbruch

GÜNZBURG: Am 03.07.2020 gegen 20.30 Uhr teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass soeben drei junge Frauen in die alte Mühle in Günzburg einsteigen. Die Polizei konnte drei Damen im Alter von 16 bis 18 Jahren dann auf ihrer Flucht im angrenzenden Park Hagenweide feststellen. Aufgrund von Videoaufnahmen, welche der Mitteiler fertigte, konnte die drei Damen als Tatverdächtige identifiziert werden. Zu Beschädigungen an der alten Mühle kam er dabei nicht. Die Damen erhielten eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

GÜNZBURG: Am 03.07.2020 gegen 21.30 Uhr teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass sieben junge Männer ein Privatgrundstück am Kuhberg in Günzburg betreten. Die eingesetzte Streife konnte die sieben jungen Männer im Alter von 17 bis 20 Jahren vor Ort feststellen. Sie wurden aufgefordert das Grundstück umgehend zu verlassen und erhielten eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

Schlag ins Gesicht

THANNHAUSEN: Am Samstag, den 04.07.2020, gerieten gegen 02.00 Uhr zwei Männer in der Fritz-Kieninger-Straße in Streit. Bei der Auseinandersetzung ging es um die aktuelle bzw. Ex-Freundin der Männer. Im Verlauf des Streits schlug der leicht alkoholisierte 21-Jährige seinem 19-jährigen Gegenüber zwei Mal mit der Faust in das Gesicht. Hierdurch wurde dieser leicht verletzt und später durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Der 21-Jährige muss sich nun eines Körperverletzungsdeliktes verantworten.

Alkoholisiert unterwegs

STOFFENRIED: Am Freitag, den 03.07.2020, wurde in der Weiherstraße gegen 21.40 Uhr ein Fahrzeug einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da der 57-Jährige nach Alkohol roch wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Da das Ergebnis über dem zulässigen Grenzwert lag, erwartet den Pkw-Lenker nun eine entsprechende Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige.

Verkehrsunfall

OBERROHR: Am Freitag, den 03.07.2020, befuhr gegen 18.20 Uhr eine 32-jährige Pkw-Lenkerin die Kreisstraße GZ 25 in südlicher Richtung. Am Ortseingang von Oberrohr sah sie auf der gegenüberliegenden Seite einen Motorradfahrer im Gras liegen, bei dem zwei weitere Motorradfahrer standen. Hierdurch abgelenkt kam sie über die Fahrbahnmitte und touchierte den entgegenkommenden Pkw einer 68-Jährigen. Verletzt wurde hierbei niemand. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 12000 Euro.

Verkehrsunfall

LAUTERBACH: Am Freitag, den 03.07.2020 befuhren zwei Fahrzeugführer die Ortsverbindungsstraße zwischen Lauterbach und Habertsweiler in verschiedene Fahrtrichtungen. Im Bereich einer Kurve kam es zum Streifzusammenstoß beider Fahrzeuge. Die 24- und 40-jährigen Fahrzeugführer gaben jeweils an, äußerst weit rechts gefahren zu sein und nicht über die Fahrbahnmitte gekommen zu sein. Die Fahrbahnbreite wäre ausreichend für beide Fahrzeuge gewesen. Da keine weiteren Zeugen des Unfalls und kein klares Unfallspurenbild vorhanden waren, konnte der Unfallverursacher nicht geklärt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 3000 Euro.

Aschenbecher beschädigt

KRUMBACH: In der Zeit vom 20.06.2020 bis 30.06.2020 wurde ein bei der Fachakademie für Sozialpädagogik aufgestellter Aschenbecher durch einen Unbekannten beschädigt. Der Edelstahlaschenbecher hatte die Form eines Briefkastens und war an einer Mauer befestigt. Zeugen hierzu werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Krumbach (Tel. 08282 905-0) zu melden.

Unfallflucht

RETTENBACH: Am 03.07.2020 gegen 14.35 Uhr ereignete sich Am Priel in Rettenbach eine Verkehrsunfallflucht. Ein 22-jähriger Fahrer eines Paketdienstes wollte mit seinem Kleintransporter wenden. Dabei fuhr er rückwärts gegen einen Gartenzaun. Anschließend entfernte sich der Fahrer unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Die Grundstückseigentümerin wurde durch einen Knall auf den Unfall aufmerksam und konnte sich das Kennzeichen des Fahrzeuges notieren. Über das Kennzeichen konnte die Polizeiinspektion Burgau schließlich den 22-jährigen Fahrer ermitteln. Am Zaun entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Der Fahrer des Kleintransporters muss sich nun wegen eines Vergehens des unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

OFFINGEN: Am 03.07.2020 gegen 17.45 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2024 zwischen Remshart und Offingen ein Verkehrsunfall, wobei der Fahrer eines Kleinkraftrades leicht verletzt wurde. Der 50-jährige Fahrer des Kleinkraftrades wollte mit seinem Roller nach links auf einen Radweg abbiegen. Beim Abbiegevorgang wurde er jedoch von einer 55-jährigen Pkw-Fahrerin überholt und es kam zum Streifzusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Der Rollerfahrer stürzte anschließend von seinem Gefährt und kam leicht verletzt in das Kreiskrankenhaus Günzburg. Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten der Polizeiinspektion Burgau bei der 55-jährigen Pkw-Fahrerin Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Die Beamten ordneten im Anschluss eine Blutentnahme bei der Frau an. An dem Kleinkraftrad entstand ein Sachschaden von 250 Euro. An dem Pkw betrug der Sachschaden ca. 2500 Euro. Die 55-jährige Pkw-Fahrerin erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol und fahrlässiger Körperverletzung.

Hund beißt Joggerin

BURGAU: Wie der Polizeiinspektion Burgau erst jetzt angezeigt wurde, kam es am 23.06.2020 gegen 07.10 Im Grieß in Burgau zu einer schmerzhaften Begegnung einer 62-jährigen Joggerin und einem freilaufenden Schäferhund. Die Joggerin wurde hierbei von dem Hund gebissen und leicht verletzt. Den 65-jährigen Hundehalter erwartet nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung. 

Mehr lokale News

Menü