, ,

Auszug Polizeibericht 12. Juni: Fahrlässige Körperverletzung durch einen Hund in Hochwang

Weitere Themen des Tages: Wasserschaden in Leipheim, geparktes Fahrzeug angefahren und geflüchtet in Krumbach, Beleidigung und Zechbetrug in Krumbach, Callcenterbetrug in Krumbach, Körperverletzung in Ursberg

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Geparktes Fahrzeug angefahren und geflüchtet in Krumbach

Übersicht …

  • Ichenhausen/Hochwang: Fahrlässige Körperverletzung durch einen Hund
  • Leipheim: Wasserschaden
  • Krumbach: Geparktes Fahrzeug angefahren und geflüchtet
  • Krumbach: Beleidigung und Zechbetrug
  • Krumbach: Callcenterbetrug
  • Ursberg: Körperverletzung

Fahrlässige Körperverletzung durch einen Hund

ICHENHAUSEN/HOCHWANG. Am Donnerstag gegen 17:00 Uhr war eine Hundehalterin mit ihrer Familie auf einem Gehweg in der Kötzer Straße, beim Spaziergang unterwegs. Ein Hund, der sich auf dem nur teilweise eingezäunte Grundstück ohne Leine befand, ging plötzlich auf den angeleinten Labrador der Spaziergänger los. Dabei wurde dieser vom angreifenden Hund ins Ohr gebissen und an der Pfote verletzt. Anschließend sprang der Hund die Passantin an, die nach der Attacke über Schmerzen im Unterschenkel klagte und ein Hämatom davontrug. Gegen den Hundehalter wird wegen Fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Wasserschaden

LEIPHEIM. Am Donnerstag gegen 17:20 Uhr rief ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Maximilianstraße an, dass in der Tiefgarage Wasser steht. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr konnte feststellen, dass das Wasser aus einer darüber liegenden Erdgeschosswohnung in die Tiefgarage lief. Da auf Klopfen und die Türglocke niemand öffnete, musste die Feuerwehr, durch Öffnung eines gekippten Fensters, in die Wohnung gelangen. Beim Betreten der Wohnung lief der Streifenbesatzung bereits Wasser entgegen. Die gesamte Wohnung war ca. 5 bis 6 cm überflutet. Festgestellt wurde nur, dass in der Küche ein Eckventil undicht war, die Ursache konnte nicht geklärt werden. Die betroffene Mieterin war zu diesem Zeitpunkt nicht in der Wohnung und hatte nichts von dem Vorfall bemerkt.

Geparktes Fahrzeug angefahren und geflüchtet

KRUMBACH. Ein Pkw-Fahrer aus Krumbach hatte seinen Pkw im Zeitraum von Montag, den 08.06., 11:00 Uhr, bis zum Mittwoch, den 10.06., 15:30 Uhr, in Krumbach in der Straße „Am Buchkopf“ geparkt. Als der Mann zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er im vorderen Bereich auf der Fahrerseite eine Beschädigung fest. Offenbar war ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen den Pkw des Mannes gestoßen. Der ebenfalls unbekannte Fahrer flüchtete vom Unfallort ohne seine Daten zu hinterlassen. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro. Zeugen, die Angaben zum flüchtigen Fahrzeug oder zu dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Krumbach unter der Telefonnummer 08282/9050 zu melden.

Beleidigung und Zechbetrug

KRUMBACH. Am 11.06. hat eine offensichtlich psychisch kranke Frau in der Zeit von 09:00 Uhr bis 12:20 Uhr in zwei unterschiedlichen Gaststätten in der Kirchenstraße und in der Karl-Mantel-Straße anwesende Gäste angepöbelt, beleidigt und bespuckt. Zudem hat die Frau in einer der beiden Gaststätten die bestellten Speisen nicht vollständig bezahlt. Zu keinem Zeitpunkt trug die sie den vorgeschriebenen Mund- und Nasenschutz. Gegen die Frau wird nun ermittelt.

Callcenterbetrug

KRUMBACH. Ein 60-Jähriger erhielt am 11.06.20 von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr den Anruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters, welcher die Zugangsdaten seiner E-Mail Adresse und seines Amazon-Kundenkontos erfragte und diese Daten daraufhin auch erhielt. Der Geschädigte wurde erst stutzig, als bei einem erneuten Anruf einer anderen Person auch noch die Zugangsdaten von dessen PayPal-Konto und Onlinebanking erfragt wurden, welche glücklicherweise nicht übermittelt wurden. Noch ehe der Mann seine Konten sperrte, haben die Unbekannten bereits Waren über Amazon bestellt. In welcher Höhe ein Schaden entstanden ist, muss noch abgeklärt werden

Körperverletzung

URSBERG. Am 11.06.20, 11:00 Uhr schlug ein 51-jähriger, unter Betreuung stehender Mann, einer Pflegerin ohne erkennbaren Grund mit der Faust ins Gesicht. Die 28-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Die näheren Umstände müssen noch ermittelt werden

Mehr lokale News

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü