, ,

Auszug Polizeibericht 29. Februar: Diebstahl von Wahlplakaten in Ichenhausen

Weitere Themen des Tages: Versuchte Trickbetrügereien in Leipheim, Unfallfluchten in Burgau und Günzburg, Hausfriedensbruch in Krumbach, Auffahrunfälle am laufenden Band in Günzburg und Burgau

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Ladendiebstahl in Günzburg, Unfallfluchten in Günzburg und Burgau, Verkehrsunfallflucht in Winzer, Diebstahl von Wahlplakaten in Ichenhausen

Übersicht …

  • Leipheim: Versuchte Trickbetrügereien
  • Günzburg: Ladendiebstahl
  • Günzburg/Burgau: Unfallfluchten
  • Günzburg: Verkehrsunfall mit Personenschaden
  • Winzer: Verkehrsunfallflucht
  • Krumbach: Hausfriedensbruch
  • Thannhausen: Verkehrsunfall mit Personenschaden
  • Offingen/Jettingen-Scheppach: Verkehrsunfälle
  • Leipheim: Unzulässiger Transport eines drei Monate alten Hundewelpen
  • Günzburg/Burgau: Auffahrunfälle am laufenden Band
  • Ichenhausen: Diebstahl von Wahlplakaten

Versuchte Trickbetrügereien

LEIPHEIM. Gestern Vormittag erhielten mehrere Bürger aus dem Raum Leipheim Anrufe eines angeblichen Mitarbeiters der Firma „Microsoft“. Dieser versuchte glaubhaft zu machen, dass die jeweiligen Computer der Angerufenen mit Schadsoftware infiziert wären und dies per sogenannter Fernwartung behoben werden könne. Ziel des Anrufers war es, Zugang zum jeweiligen Computer zu bekommen und diesen temporär zu sperren, um dann für die erneute „Freischaltung“ bzw. für die angebliche Dienstleistung zur Beseitigung der Schadsoftware die Bezahlung eines Geldbetrages zu fordern. Die Angerufenen bemerkten die Betrugsmasche und beendeten jeweils das Telefonat.

Ladendiebstahl

GÜNZBURG. Am Freitag, 28.02.2020 im Zeitraum von 11:00 bis 19:30 Uhr wurden von einem Konfektionsständer, der vor einem Bekleidungsgeschäft in der Violastraße in Günzburg aufgestellt war, insgesamt fünf Damenjacken im Gesamtwert von knapp 200,- Euro durch einen bislang unbekannten Täter entwendet. Die Polizei Günzburg bittet unter der Telefonnummer (08221) 919-0 um Hinweise möglicher Zeugen.

Unfallfluchten

GÜNZBURG. Am Freitag, 28.02.2020 im Zeitraum von 06:30 bis 16:30 Uhr wurde ein grauer BMW, welcher auf dem Parkplatz einer Diskothek in der Wilhelm-Maybach-Straße in Günzburg abgestellt war, beschädigt. Aufgrund der Spurenlage wird davon ausgegangen, dass wohl die Türe eines daneben abgestellten Pkw gegen den BMW geschlagen wurde. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 300,- Euro. Hinweise von Zeugen werden von der Polizei Günzburg unter der Rufnummer (08221) 919-0 entgegengenommen.

BURGAU. Vergangenen Mittwoch wurde auf dem geschotterten Parkplatz des Therapiezentrums Burgau in der Dr.-Friedl-Straße ein weißer Opel Astra angefahren und im hinteren Bereich beschädigt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle. Die Polizei ermittelt hier wegen eines Vergehens des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Der Schaden am Opel beträgt etwa 2.000,- Euro.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

GÜNZBURG. Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden kam es am 28.02.2020 gegen 12:30 Uhr, als eine Paketbotin ihren Transporter „Am Rain“ im Günzburger Ortsteil Wasserburg abstellte und gerade Pakete aus dem Gepäckraum holte. Eine 18-jährige Pkw-Lenkerin fuhr genau in dem Moment an dem Transporter vorbei, als die Paketbotin wieder hinter ihrem Transporter hervorkam. Die Paketbotin wurde vom Pkw der 18-jährigen am Bein erfasst und erlitt hierbei leichte Verletzungen. Sachschaden entstand nicht.

Verkehrsunfallflucht

WINZER. Am 28.02.2020 ereignete sich gegen 19:15 Uhr an der südlichen Ausfahrt von Winzer eine Verkehrsunfallflucht. Der geschädigte Busfahrer befuhr die Kreisstraße GZ 30 und wollte nach links in Richtung Winzer auf die Straße „Alte Steige“ einbiegen. Auf dieser Straße kam ihm ein silberner Passat entgegen, der seinerseits nach rechts auf die Kreisstraße abbiegen wollte. Aufgrund der engen Verkehrssituation blieb der Busfahrer stehen. Der silberne Passat fuhr daraufhin ein kleines Stück zurück und setzte dann seine Fahrt in Richtung Hasberg fort. Als der Busfahrer anschließend ausstieg, bemerkte er einen Schaden an seiner Radabdeckung. Der Schaden wird von ihm auf circa 200,- Euro geschätzt. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise bezüglich des Täters geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Krumbach unter der Telefonnummer (08282) 905-0 zu melden.

Hausfriedensbruch

KRUMBACH. Am 28.02.2020 gegen 15:45 Uhr meldete eine Dame über den Notruf, dass sie in ihrem Kellerabteil einen schlafenden Mann vorgefunden hat. Vor Ort konnte in Erfahrung gebracht werden, dass sich der 29-jährige Mann und die Anruferin persönlich kannten. Der Täter hatte wohl früher in der Wohnung der Geschädigten gewohnt, bis diese ihn ihrer Wohnung verwiesen hatte. Nun suchte der aktuell obdachlose Mann Schutz vor der Kälte im Kellerabteil der Geschädigten. Wie der Täter in das Mehrparteienhaus und den Keller gelangte und ob er von der Geschädigten etwas gestohlen hatte, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Der Mann wurde nach Beendigung aller Maßnahmen entlassen. Er verbrachte die Nacht in einem Wohnheim.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

THANNHAUSEN. Am 28.02.2020 ereignete sich gegen 15:00 Uhr in Thannhausen ein Verkehrsunfall mit einer Leichtverletzten. Zwei Pkw-Lenkerinnen befuhren hintereinander die Bürgermeister-Raab-Straße in nördlicher Richtung. Auf Höhe eines Supermarktes musste die vorausfahrende 32-jährige Fahrerin verkehrsbedingt anhalten. Das übersah die nachfolgende 49-Jährige und fuhr hinten auf den vor ihr stehenden Pkw auf. Hierbei verletzte sich die Unfallverursacherin leicht und wurde ins Krankenhaus verbracht. Die beiden Insassinnen des vorderen Pkw blieben unverletzt. Da die Fahrerin dieses Fahrzeugs jedoch aktuell schwanger ist, wurde sie vorsorglich ebenfalls ins Krankenhaus verbracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 5.500,- Euro.

Verkehrsunfälle

OFFINGEN. Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw kam es Freitagnachmittag beim Kreisverkehr in Offingen. Ein aus Richtung Günzburg kommender Lkw-Fahrer missachtete aus Unachtsamkeit die Vorfahrt eines ordnungsgemäß im Kreisverkehr fahrenden Pkw und kollidierte mit diesem. Am Pkw entstand ein erheblicher Schaden von mindestens 10.000,- Euro. Da der Lkw-Fahrer aus dem osteuropäischen Ausland stammte, wurde bei ihm eine sofortige Sicherheitsleistung erhoben. Das fällige Bußgeld musste er an Ort und Stelle bar bezahlen.

JETTINGEN-SCHEPPACH. Eine 18-jährige Fahrerin war nach Mitternacht mit ihrem Pkw auf der Staatsstraße von Burgau in Richtung Scheppach unterwegs. Wegen eines plötzlichen Wildwechsel erschrak sie, wich nach rechts aus und fuhr in den tiefliegenden Graben. Der Pkw blieb auf dem Dach liegen. Mit leichten Verletzungen kam die Unfallbeteiligte ins Krankenhaus nach Günzburg. An ihrem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 5.000,- Euro.

Unzulässiger Transport eines drei Monate alten Hundewelpen

LEIPHEIM. Am 28.02.2020, um 20:30 Uhr, wurde durch eine Streife des Zolls auf der BAB A8 in Fahrtrichtung Stuttgart an der Anschlussstelle Leipheim ein Kleinbus-Anhängergespann mit rumänischer Zulassung zur Kontrolle angehalten. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass ein drei Wochen alter Malteser-Welpe transportiert wurde, welcher nach Belgien verbracht werden sollte. Es wurde eine Streife der APS Günzburg hinzugezogen. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass das Tier u.a. nicht gechippt war und nicht über einen erforderlichen EU-Heimtierausweis verfügte. Auch war der Welpe nicht gegen Tollwut geimpft. Nach Rücksprache mit dem Veterinäramt des LRA Günzburg wurde der Malteser-Welpe in das Tierheim Günzburg verbracht, wo die erforderliche Impfung nachgeholt wird. Gegen die Besitzerin des Hundes wird eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet.

Auffahrunfälle am laufenden Band

GÜNZBURG/BURGAU. Gleich drei Auffahrunfälle ereigneten sich am 28.02.2020 auf der BAB A8 Fahrtrichtung Stuttgart zwischen den Anschlussstellen Burgau und Günzburg. Um 08:30 Uhr befuhr ein 23-jähriger Pkw-Fahrer die BAB A8 in Fahrtrichtung Stuttgart. Aufgrund stockenden Verkehrs musste er abbremsen. Dies erkannte eine nachfolgende 25-jährige Pkw-Fahrerin zu spät und fuhr auf das Fahrzeug des 23-Jährigen auf. Beide Personen blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 3.500,- Euro. Um 09:05 Uhr kam es zu einem weiteren Auffahrunfall. Hierbei fuhr ein 52-jähriger Pkw-Fahrer ebenfalls die BAB A8 in Fahrtrichtung Stuttgart und musste aufgrund stockenden Verkehrs stärker abbremsen. Eine 41-jährige Pkw-Fahrerin erkannte die Situation zu spät. Sie wollte durch Ausweichen eine Kollision vermeiden, streifte jedoch das Fahrzeug des 52-jährigen an der linken Seite. Durch den Anprall wurde der 52-Jährige leicht verletzt und zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand hier Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Kurz darauf ereignete sich ein weiter Verkehrsunfall. Die 44-jährige Führerin eines Pkw musste verkehrsbedingt abbremsen. Die nachfolgende 20-jährige Pkw-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr dem Pkw der 44-Jährigen auf. Das Fahrzeug der 20-Jährigen prallte im weiteren Verlauf gegen einen Kleintransporter, der von einem 50-Jährigen gesteuert wurde. Alle Unfallbeteiligten blieben hierbei unverletzt. Insgesamt entstand hier ein Schaden in Höhe von 31.000,- Euro.

Diebstahl von Wahlplakaten

ICHENHAUSEN. Im Zeitraum von Freitag, 14.02.2020 bis Montag, 24.02.2020, wurden in Ichenhausen und den dazugehörigen Ortsteilen Oxenbronn, Hochwang, Deubach und Autenried insgesamt 30 Wahlplakate zur anstehenden Kommunalwahl des SPD-Ortsvereines Ichenhausen durch bislang unbekannte Täter entwendet. Der Schaden beläuft sich auf circa 120,- Euro. Die Polizei Günzburg bittet um Hinweise unter der Rufnummer (08221) 919-0

Mehr lokale News

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü