, ,

Auszug Polizeibericht 25. Dezember: Körperverletzung beim Weißwurst-Frühstück in Ichenhausen

Weitere Themen des Tages: Gefährdung des Straßenverkehrs aufgrund Alkoholisierung in Günzburg, Fund eines Mountainbikes in Kötz, Trickbetrug mittels Anruf in Ellzee, Brand eines Leichtkraftwagens in Günzburg, Fahrraddiebstahl am Bahnhof in Günzburg, Verkehrsunfallflucht beim Ausparken in Günzburg, Pkw-Fahrer mit mehreren Verkehrsdelikten in Krumbach, Gefährliche Körperverletzung in Offingen, Unfallfluchten in Burgau und in Offingen, Diebstahl in Burgau

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Fahrraddiebstahl am Bahnhof in Günzburg, Unfallfluchten in Burgau und in Offingen

Übersicht …

  • Günzburg: Gefährdung des Straßenverkehrs aufgrund Alkoholisierung
  • Kötz: Fund eines Mountainbikes
  • Ellzee: Trickbetrug mittels Anruf
  • Günzburg: Brand eines Leichtkraftwagens
  • Ichenhausen: Körperverletzung beim Weißwurst-Frühstück
  • Günzburg: Fahrraddiebstahl am Bahnhof
  • Günzburg: Verkehrsunfallflucht beim Ausparken
  • Krumbach: Pkw-Fahrer mit mehreren Verkehrsdelikten
  • Offingen: Gefährliche Körperverletzung
  • Burgau/Offingen: Unfallfluchten
  • Burgau: Diebstahl

Gefährdung des Straßenverkehrs aufgrund Alkoholisierung

GÜNZBURG. In den späten Nachtstunden des Heiligen Abends wurde eine Streife der PI Günzburg durch Anwohner verständigt, da sie einen Streit zwischen einem jungen Mann und einer jungen Frau beobachtet hatten. Der junge Herr habe mehrfach gehupt und den Motor seines Pkw aufheulen lassen. Der 23-Jährige kam der Streife bereits vor Eintreffen in der betreffenden Straße entgegen und machte mit seiner sehr unsicheren Fahrweise auf sich aufmerksam. Unter anderem kollidierte er fast mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Deren Fahrerin konnte den Beamten den Standort des zwischenzeitlich geparkten Pkw mitteilen. Vor Ort wurde der 23-jährige Mann liegend im Kofferraum seines Fahrzeugs vorgefunden. Er war zunächst nicht ansprechbar, weshalb sich die Beamten Zugang zu dem verschlossenen Fahrzeug verschafften. Der junge Mann reagierte dann nach mehreren Versuchen ihn wach zu bekommen. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von über 1,0, weshalb eine Blutentnahme veranlasst wurde.
Als der Betrunkene nach den Maßnahmen zurück nach Hause gebracht wurde, kam es dort erneut zu verbalen Streitigkeiten zwischen ihm und der oben genannten jungen Frau. Dies im Beisein der Polizeibeamten. Zur Vermeidung einer körperlichen Auseinandersetzung musste der 23-Jährige schließlich durch die Streife in Gewahrsam genommen werden. Neben einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erwartet den Beschuldigten nun auch unter anderem eine Anzeige wegen Beleidigung.

Fund eines Mountainbikes

KÖTZ. Am Abend des 24.12.2020 wurde der PI Günzburg der Fund eines Fahrrads in der Kläranlagenstraße in Kötz mitgeteilt. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein leicht verrostetes Mountainbike der Marke Raleigh Max Diego 21 in der Farbe Blau.

Trickbetrug mittels Anruf

ELLZEE. Am 24.12.2020 teilte ein junger Mann der PI Günzburg telefonisch mit, dass er einen Anruf mit Gewinnversprechen erhalten hatte. Ihm wurde mitgeteilt, dass er ein Haus gewonnen habe oder er sich stattdessen auch für einen Geldbetrag in Höhe von 82.000 Euro entscheiden könne. Hierzu müsse er lediglich seine IBAN angeben. Der gutgläubige Mann folgte schließlich den Anweisungen des unbekannten Anrufers. Etwa fünf Minuten später erhielt er erneut einen Anruf, dieses Mal von einer unbekannten Frau, die ihn kontaktierte um die letzten Ziffern der IBAN abzugleichen.
Der junge Mann hatte eigenen Angaben zu Folge über Facebook an einem Gewinnspiel teilgenommen, bei dem es ein Haus zu gewinnen gab. Spätere Internetrecherchen durch den Geschädigten ergaben aber, dass es bezüglich dieser Art des Gewinnspiels durch mehrere Verbraucherportale Betrugswarnungen gibt, weshalb er den möglichen Betrugsversuch anzeigen wollte. Ein Schaden ist bislang nicht entstanden.

Brand eines Leichtkraftwagens

GÜNZBURG. Beim Aufladen der Batterie eines Leichtkraftfahrzeugs in der Otto-Geiselhart-Straße in Günzburg kam es vermutlich zu einem Kurzschluss. Der entsprechende Fahrzeughalter konnte das daraufhin in Brand geratene Fahrzeug selbst vollständig löschen, sodass die verständigte FFW Günzburg nicht mehr eingreifen musste. Der Sachschaden beträgt ca. 5.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Körperverletzung beim Weißwurst-Frühstück

ICHENHAUSEN. Am 23.12.2020 kam es in Ichenhausen in einer Firma zwischen zwei Arbeitskollegen zu einem Streit. Auslöser waren zwei auf den Boden gefallene Weißwürste, die nicht mehr serviert werden konnten. Da einer der beiden daher weniger Weißwürste als bestellt erhalten hatte, eskalierte die Situation und der Weißwurstgeschädigte schlug dem Verursacher mehrfach ins Gesicht und den Oberkörper. Die beiden Kontrahenten mussten daraufhin von einem weiteren Arbeitskollegen getrennt werden. Der Geschlagene wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt.

Fahrraddiebstahl am Bahnhof

GÜNZBURG. Am Mittwoch, des 23.12.2020 zwischen 10:40 Uhr und 22:40 Uhr wurde am Bahnhof in Günzburg das Fahrrad eines 43-jährigen Mannes entwendet. Der Mann hatte sein schwarz-silbernes Trekkingrad am Vormittag am Bahnhof abgestellt und mittels zweier Spiralschlösser versperrt. Bei seiner Rückkehr am späten Abend war sein Fahrrad inklusive der beiden Schlösser entwendet worden. Zeugen, die Hinweise zum Tathergang und zum Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg unter der Telefonnummer 08221/9190, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallflucht beim Ausparken

GÜNZBURG. Am Mittwochenabend des 23.12.2020 kam es zwischen 17:00 Uhr und 18:15 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in Günzburg zu einer Unfallflucht.
Der Verursacher hatte beim Ausparken den Pkw eines 68-Jährigen touchiert und war daraufhin, ohne zu halten, weitergefahren. Ein Zeuge konnte den Unfall beobachten und hinterließ dem geschädigten Fahrzeughalter einen Zettel mit dem Kennzeichen des Verursacherfahrzeugs und seiner eigenen Telefonnummer. Der 43-jährige Unfallverursacher konnte daraufhin ermittelt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Den Flüchtigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Pkw-Fahrer mit mehreren Verkehrsdelikten

KRUMBACH. Am frühen Donnerstagabend wurde der Polizei Krumbach ein in Schlangenlinien und sehr unsicher fahrender Pkw mitgeteilt. Dieser konnte anschließend von einer Streife in Krumbach angehalten werden. Dabei wurde festgestellt, dass der 21-jährige Mann keine Fahrerlaubnis besitzt und die an diesem Pkw angebrachten Kennzeichen von einem anderen Fahrzeug stammten. Da zudem vor der Anhaltung beim Fahrer eindeutige Ausfallerscheinungen und bei der Kontrolle Hinweise auf vorangegangenen Drogenkonsum festgestellt wurden, wurde anschließend eine Blutentnahme im Krankenhaus Krumbach durchgeführt. Weitere Ermittlungen bezüglich nicht vorhandenem Versicherungsschutz und mehreren im Fahrzeug aufgefundener Autokennzeichen laufen noch.

Gefährliche Körperverletzung

OFFINGEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es zunächst zu einen Streit unter zwei stark alkoholisierten Männern, welche in der Wohnung des Geschädigten feierten. Im Laufe des Streites schlug der 41-Jähriger zunächst auf seinen Kontrahenten ein. Als dieser schließlich am Boden lag, trat er ihn mehrfach ins Gesicht. Der Geschädigte musste im Anschluss mit einer Augenverletzung in eine Fachklinik eingeliefert werden. Den Täter erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Unfallfluchten in Burgau und in Offingen

BURGAU. Heiligabend, zwischen 19:00 und 21:00 Uhr fuhr in der Ritter-von-Türk-Straße in Burgau ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen das Heck eines am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten blauen VW Polo. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachgekommen zu sein.

OFFINGEN. Ein gleichgelagerter Sachverhalt ereignete sich Im Bogen in Offingen. Als Tatzeit können hier die Tage vom 21.12.2020, 16:00 Uhr bis zum 24.12.2020, 11:00 Uhr benannt werden. Auch hier fuhr ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw. In diesem Fall wurde ein grauer Pkw Nissan Micra im Bereich der Stoßstange Kotflügel vorne links beschädigt. Der Unfallverursacher verließ ebenfalls die Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachgekommen zu sein.

Zeugen, welche Hinweise zu einem der beiden Sachverhalte, speziell auf das Tatfahrzeug oder den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Burgau, unter der Telefonnummer 08222/96900, in Verbindung zu setzen.

Diebstahl

BURGAU. Um die Mittagszeit des 24.12.2020 beobachtete der Ladendetektiv in einem Verbrauchermarkt in der Industriestraße in Burgau einen 56-jährigen Mann, als dieser einen Handy-Adapter im Wert von 10 Euro einsteckte und anschließend nicht bezahlte. Nachdem er darauf angesprochen wurde, räumte er seine Tat ein. Der Mann erhielt eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

Mehr lokale News

LTE All Bundles
LTE All Bundles
Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü
Beyblades sind bei Kindern enorm beliebt. So finden Sie das richtige.
Geschenk-Tipp !
Zum Marktplatz
Los geht´s
Or
Powered by MasterPopups