, ,

Auszug Polizeibericht 30. September: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Krumbach

Weitere Themen des Tages: Linkes Vorderrad verloren in Krumbach, Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten in Ziemetshausen, Lkw-Fahrer führt Butterflymesser mit in Leipheim

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Heute keine Zeugenaufrufe der Polizei

Übersicht …

  • Krumbach: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
  • Krumbach: Linkes Vorderrad verloren
  • Ziemetshausen: Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten
  • Leipheim: Verstoß gegen das Sonntagsfahrverbot
  • Leipheim: Lkw-Fahrer führt Butterflymesser mit

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

KRUMBACH. Am Sonntag, 29.09.2019, 18.50 Uhr ereignete sich auf der Burgauer Straße in Krumbach ein Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von ca. 2.500 Euro. Ein 32-Jähriger hatte dort seinen Pkw BMW ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkt. Ein Zeuge beobachtete, wie zur Unfallzeit ein Kleintransporter mit der rechten Fahrzeugseite den geparkten BMW zwei Mal touchierte. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Im Rahmen einer Fahndung konnte das Verursacherfahrzeug geparkt aufgefunden werden. Über weitere Ermittlungen wurde auch dessen 44-jähriger Fahrer ermittelt. Diesen erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Linkes Vorderrad verloren

KRUMBACH. Am Montag, 30.09.2019, 00.20 Uhr fuhr ein 45-Jähriger mit seinem Pkw auf der B 300 von Krumbach nach Edenhausen. Während der Fahrt hörte er seltsame Geräusche, welchen ihn veranlassten, bei Edenhausen zu wenden. Auf der Rückfahrt verlor er sein linkes Vorderrad und kam dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten

ZIEMETSHAUSEN. Am Montag, 30.09.2019, 04.50 Uhr ereignete sich auf der B 300 kurz vor der Ausfahrt nach Muttershofen ein Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von ca. 5.000 Euro. Ein 25-Jähriger befuhr die B 300 in östlicher Richtung. Am Unfallort wich er einem unbekannten Tier aus und geriet dadurch ins Schleudern und im weiteren Verlauf auf das Bankett. Dadurch drehte sich der Pkw und kippte auf die Seite. Der Pkw des 25-Jährigen kam auf der Fahrerseite im Graben zum Liegen. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Der 25-Jährige wurde zur Behandlung in eine Klinik verbracht.

Verstoß gegen das Sonntagsfahrverbot

LEIPHEIM. Gestern in den späten Nachmittagsstunden kontrollierten Beamte der Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm einen Sattelzug mit britischer Zulassung. Der selbstfahrende Unternehmer, ein 22-jähriger Brite, transportierte Gefahrgut und konnte dafür keine Ausnahmegenehmigung vorweisen. Er erhält eine Bußgeldanzeige und musste an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehreren Hundert Euro hinterlegen.

Lkw-Fahrer führt Butterflymesser mit

LEIPHEIM. Kurze Zeit später kontrollierten die Beamten am Sonntagnachmittag einen Lkw mit rumänischer Zulassung. In der Mittelkonsole des Führerhauses entdeckten sie ein zugriffsbereites Butterflymesser. Dieses wurde sichergestellt. Der Fahrer, ein 47-jährger Rumäne, wird mit einem Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz rechnen müssen und dafür wurde ebenfalls eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehreren Hundert Euro einbehalten.

Mehr lokale News

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü