Auszug Polizeibericht 31. Juli: Pkw stößt gegen die Gebäudefront eines Discounters in Krumbach

Weitere Themen des Tages: Gefahrgutfahrer mit gefälschtem Gefahrgutschein unterwegs in Leipheim, Verkehrsunfall auf abgelegener Strecke in Neuburg an der Kammel, Pkw auf Firmenparkplatz beschädigt  in Krumbach

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Diebstahl in Jettingen-Scheppach, Sachbeschädigungen und Diebstahl am Burger Baggersee, Verkehrsunfälle mit Verletzten in Günzburg

Übersicht …

  • Jettingen-Scheppach: Diebstahl
  • Burgau: Verkehrsunfall
  • Leipheim: Gefahrgutfahrer mit gefälschtem Gefahrgutschein unterwegs
  • Neuburg an der Kammel: Verkehrsunfall auf abgelegener Strecke 
  • Krumbach: Pkw stößt gegen die Gebäudefront eines Discounters
  • Burg: Sachbeschädigungen und Diebstahl am Burger Baggersee
  • Krumbach: Warenbetrug über das Internet
  • Krumbach: Pkw auf Firmenparkplatz beschädigt 
  • Leipheim: Sachbeschädigung
  • Leipheim: Ladendiebstahl
  • Günzburg: Unfallfluchten
  • Günzburg: Verkehrsunfälle mit Verletzten
  • Günzburg: Verkehrsunfall mit Sachschaden
  • Günzburg: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Diebstahl

JETTINGEN-SCHEPPACH. Im Zeitraum vom vergangenen Wochenende bis zum Montagabend schraubte ein bisher unbekannter Täter ein amtliches Kennzeichen von einem Motorrad ab, das am Bahnhof in Jettingen abgestellt war. Zeugenhinweise bitte unter der Telefonnummer 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.

Verkehrsunfall

BURGAU. Ein Verkehrsunfall mit einem beteiligten Leichtkraftrad ereignete sich am späten Dienstagabend am Limbacher Kreisverkehr. Ein 17-Jähriger der von Günzburg kommend in Richtung Burgau unterwegs war, kam unmittelbar vor dem Kreisverkehr aus bisher unbekannter Ursache zu Sturz. Seine 15-Jährige Sozia wurde leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Gefahrgutfahrer mit gefälschtem Gefahrgutschein unterwegs

LEIPHEIM. Am Mittwochmittag kontrollierte der Gefahrguttrupp der Autobahnpolizei Memmingen auf der A 8 bei Leipheim einen Sattelzug aus Weißrussland, der mit vier Tonnen ätzender Stoffe beladen war. Bei der Überprüfung der mitgeführten Dokumente des 34-jährigen Fahrers stellte sich recht schnell heraus, dass die vorgelegte ADR-Bescheinigung, welche zur Beförderung von Gefahrgut erforderlich ist, gefälscht war. Für die Urkundenfälschung und zu erwartende Strafe bezahlte der Fahrer 1.500 Euro vor Ort. Den Sattelzug musste er stehen lassen. Dieser wurde von einem anderen Fahrer mit gültiger ADR-Bescheinigung übernommen.

Verkehrsunfall auf abgelegener Strecke 

NEUBURG A.D. KAMMEL. Auf der Ortsverbindungsstraße nach Höselhurst kam es am gestrigen Dienstag, den 30.07.2019 gegen 16.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten und einem Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Ein 49-jähriger Pkw-Fahrer wollte von einem geteerten Feldweg auf die Straße einfahren und missachtete die Vorfahrt einer 51-jährigen Pkw-Fahrerin. Die beiden Beteiligten konnten sich vor dem Zusammenstoß nicht sehen, da ein Maisfeld das Sichtfeld einschränkte. Der Pkw der Vorfahrtberechtigten schleuderte nach dem Aufprall in den Straßengraben. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. 

Pkw stößt gegen die Gebäudefront eines Discounters

KRUMBACH. Ein 30-jähriger Pkw-Fahrer verwechselte am gestrigen Dienstag, den 30.07.2019 gegen 13.00 Uhr das Gaspedal mit dem Bremspedal. Aus diesem Grund stieß er gegen die Glasfront eines Discounters in der Bahnhofstraße, wobei ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro.  

Sachbeschädigungen und Diebstahl am Burger Baggersee

BURG. Im Verlauf der letzten Monate beschädigten bislang unbekannte Täter mehrmals die Einrichtungen eines Fischereivereins am Burger Baggersee. So wurden Hinweisschilder mit dem Betonfundament aus dem Boden gerissen und entwendet. Außerdem zogen die Unbekannten frisch gepflanzte Bäume und Sträucher aus dem Boden. Der Sachschaden beträgt ca. 1.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Krumbach unter der Telefonnummer 08282/905-0. 

Warenbetrug über das Internet

KRUMBACH. Gleich zwei Geschädigte erstatteten gestern bei der Polizeiinspektion Krumbach eine Strafanzeige wegen Warenbetruges. In beiden Fällen hatten die Geschädigten im Voraus Geld überwiesen, da sie auf einer Internetplattform einkaufen wollten. In beiden Fällen wurde die Ware nicht geliefert. Der Sachschaden beträgt jeweils mehrere Hundert Euro. 

Pkw auf Firmenparkplatz beschädigt 

KRUMBACH. Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer fuhr im Verlauf des vergangenen Montags gegen ein stehendes Fahrzeug, das auf einem Firmenparkplatz in der oberen Buchstraße abgestellt war. Obwohl ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro entstanden war, entfernte sich der Verursacher, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. 

Sachbeschädigung

LEIPHEIM. In dem Zeitraum vom 29.07.2019, 19.00 Uhr bis 30.07.2019, 17.30 Uhr wurde von einem bislang unbekannten Täter an einem Wohnhaus in der Gartenstraße die Außenverglasung eines Fensters beschädigt. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 200 Euro belaufen. Zeugen, die Hinweise zu dem bislang unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Telefonnummer 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Ladendiebstahl

LEIPHEIM. Ein 24-Jähriger entwendete in einem Verbrauchermarkt in der Augsburger Straße drei Lippenstifte im Wert von ca. 20 Euro. Hierbei wurde er von einem Detektiv beobachtet und angehalten. Dieser übergab ihn schließlich der zwischenzeitlich verständigten Polizei. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Diebstahls eingeleitet.

Unfallfluchten

GÜNZBURG. Am Vormittag des vergangenen Montag fuhr der Fahrer eines schwarzen Pkw, Nissan, auf dem Parkplatz des Landratsamtes in der Straße „An der Kapuzinermauer“ rückwärts aus einer Parklücke. Dabei stieß er gegen ein ebenfalls geparktes Fahrzeug. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. An dem geschädigten Pkw entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Aufgrund der Beobachtungen einer aufmerksamen Zeugin sind weitere erfolgversprechende Ermittlungen zur Feststellung des Unfallverursachers möglich.

GÜNZBURG. Gestern Nachmittag befuhr ein 34-jähriger mit seinem Pkw die Reisensburger Straße. Hier musste er links an mehreren Pkws vorbeifahren, die ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkt waren. Dabei kam es zu einem Streifzusammenstoß zwischen dem linken Außenspiegel seines Fahrzeuges und dem ebenfalls linken Außenspiegel eines entgegenkommenden Pkw. Dabei wurden beiden Außenspiegel abgerissen. Die Splitter des Außenspiegels des Pkw des 34-Jährigen wurden durch das geöffnete Fahrerfenster in den Fahrzeuginnenraum geschleudert, wodurch der 34-Jährige und seine 32-jährige Beifahrerin leicht verletzt wurden. Beide Verletzten wurden an der Unfallstelle durch die Besatzung eines Rettungswagens versorgt. Der Fahrer des entgegenkommenden Pkw hielt nur kurz an und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Während der polizeilichen Unfallaufnahme kehrte der 80-Jährige jedoch zur Unfallstelle wieder zurück. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von mehr als 2.000 Euro.

Verkehrsunfälle mit Verletzten

GÜNZBURG. Gestern Vormittag befuhr ein 59-Jähriger mit seinem Fahrrad die Jahnstraße. Dabei kam er mutmaßlich aus Unachtsamkeit mit seinem Fahrrad an die Kante des an die Fahrbahn angrenzenden Gehwegs. Der Radfahrer stürzte anschließend und zog sich dabei nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen zu. Er kam zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus. Der Radfahrer trug keinen Schutzhelm.

GÜNZBURG. Der Polizei wurde gestern ein Verkehrsunfall angezeigt, der sich am Montag, 22.07.2019, 12.30 Uhr ereignete. Ein 28-jähriger Radfahrer befuhr zu diesem Zeitpunkt die Webergasse. Als er an einem Pkw vorbeifuhr öffnete dessen Fahrerin die Fahrertüre. Der Radfahrer konnte nicht mehr ausweichen und prallte gegen die Fahrertüre. Anschließend stürzte er. Zunächst gingen sowohl die Pkw-Fahrerin als auch der Radfahrer davon aus, dass keine Sachschäden entstanden sind. Zudem verspürte der Radfahrer laut eigenen Angaben nach dem Unfall zunächst keine Schmerzen. Beide Unfallbeteiligten verließen letztlich im gegenseitigen Einvernehmen die Unfallstelle, ohne die Personalien auszutauschen. Einige Zeit danach verspürte der Mann jedoch Schmerzen in einem seiner Arme und begab sich in ärztliche Behandlung. Dabei wurde festgestellt, dass der Arm gebrochen war. Die unfallbeteiligte Pkw-Fahrerin wird nun gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Telefonnummer 08221/919-0, in Verbindung zu setzen. Dies gilt auch für Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zu der Pkw-Fahrerin machen können.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

GÜNZBURG. Am späten gestrigen Nachmittag befuhr eine 34-jährige Pkw-Fahrerin die Bundesstraße 16 in Richtung Günzburg. Unmittelbar vor dem Mühlwegtunnel musste sie verkehrsbedingt bremsen. Dies bemerkte ein ihr nachfolgender 51-jähriger Pkw-Fahrer zu spät und fuhr auf das Fahrzeug der Frau auf. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

GÜNZBURG. Am vergangenen Montag, zwischen 15.15 Uhr und 15.30 Uhr, sprang eine Frau in der Reisensburger Straße unvermittelt und augenscheinlich mit Absicht vor dem herannahenden Fahrer eines Motorrollers auf die Fahrbahn. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste der Rollerfahrer ausweichen. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer musste ebenfalls anhalten. Dieser verständigte im Anschluss die Polizei. Der derzeit noch unbekannte Rollerfahrer fuhr anschließend ohne anzuhalten weiter. Die 42-jährige Frau, die unvermittelt auf die Fahrbahn gesprungen war, konnte ermittelt werden. Weitere Zeugen des Vorfalles, insbesondere der Fahrer des Rollers, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Günzburg, Telefonnummer 08221/919-0, zu melden.

Mehr lokale News

Menü