Auszug Polizeibericht 10. Mai: Wechselseitige Körperverletzung mit Holzlatte in Leipheim

Weitere Themen des Tages: Aufgestochene Reifen an mehreren Fahrzeugen in Leipheim und Günzburg, Verkehrsunfall mit einem verletzten Mädchen in Offingen, Glasscherben zerschneiden Autoreifen in Ichenhausen

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Aufgestochene Reifen an mehreren Fahrzeugen in Günzburg und Leipheim, Diebstahl eines Fahrrades in Günzburg, Glasscherben zerschneiden Autoreifen in Ichenhausen

Übersicht …

  • Leipheim: Wechselseitige Körperverletzung mit Holzlatte
  • Günzburg/Leipheim: Aufgestochene Reifen an mehreren Fahrzeugen
  • Ichenhausen: Verkehrsunfall mit Sachschaden
  • Günzburg: Diebstahl eines Fahrrades
  • Ichenhausen: Glasscherben zerschneiden Autoreifen
  • Günzburg: Illegale Abbuchungen von einer Kreditkarte
  • Jettingen-Scheppach: Nachtrag zu den am 08.05.2020 gemeldeten Hilferufen aus Freihalden
  • Burgau: Betäubungsmittelgesetz
  • Offingen: Verkehrsunfall mit einem verletzten Mädchen

Wechselseitige Körperverletzung mit Holzlatte

LEIPHEIM. Am frühen Morgen des 10.05.2020 kam es in Leipheim zunächst zu einem verbalen Streit zwischen zwei Männern im Alter von 43 und 45 Jahren. Dieser Streit eskalierte und endete in einer Handgreiflichkeit, in deren Folge der 43-jährige dem anderen mit der Faust mehrfach gegen den Kopf schlug und einen Kopfstoß ausführte. Daraufhin bewaffnete sich der zweite Herr mit einer Holzlatte und schlug diese gegen den Kopf des Kontrahenten, der dadurch eine Kopfplatzwunde erlitt und ins Krankenhaus verbracht werden musste. Der jüngere der beiden Streithähne war stark alkoholisiert. Er hatte bei dem Vorfall über zwei Promille.

Aufgestochene Reifen an mehreren Fahrzeugen

GÜNZBURG, LEIPHEIM. Bislang unbekannte Täter zerstachen in der Nacht von Freitag auf Samstag sowohl in Leipheim im Amselweg, als auch in Günzburg in der Wörthstraße mehrere Autoreifen von am Fahrbahnrand geparkten Fahrzeugen. Dabei entstand ein Sachschaden von insgesamt 400,- Euro. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg unter Telefon (08221) 919-0, erbeten.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

ICHENHAUSEN. In der Friedenstraße in Ichenhausen kam es am vergangenen Samstag gegen 10:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Der vorrausfahrende Pkw musste verkehrsbedingt anhalten, was der nachfolgende Wagen zu spät bemerkte. Bei dem Auffahrunfall entstand ein Sachschaden von etwa 6.500,- Euro. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Diebstahl eines Fahrrades

GÜNZBURG. Ein 32-jähriger Mann stellte am 08.05.2020 sein Fahrrad im Wert von etwa 200,- Euro am Bahnsteig im Ortsteil Wasserburg, Bubesheimer Straße ab. Als er es am Samstag wieder abholen wollte, konnte er sein Fahrrad nicht mehr finden. Bislang liegen keine Hinweise auf den noch unbekannten Täter vor. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg unter Telefon (08221) 919-0, erbeten.

Glasscherben zerschneiden Autoreifen

ICHENHAUSEN. Gegen Mittags am vergangenen Samstag fuhr ein 47-jähriger Mann mit seinem Pkw von Ichenhausen Richtung Hochwang. Auf Höhe der zweiten Brücke über die Günz lag eine größere Menge an Scherben auf dem Boden. Kurz nachdem er über diese gefahren war, stellte er fest, dass einer seiner Reifen Luft verlor. Dieser wurde durch eine der Scherben angeschnitten und musste daraufhin gewechselt werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 200,- Euro. Bislang ist nicht bekannt, wie und durch wen die Scherben, die vermutlich von einer herabgefallenen Ladung stammen, auf die Straße gelangt waren. Personen, die Angaben hierzu machen können, werden gebeten, die Polizeiinspektion Günzburg unter (08221) 919-0 zu kontaktieren.

Illegale Abbuchungen von einer Kreditkarte

GÜNZBURG. Ein 55-jähriger Mann stellte bei der Prüfung der Umsatzaufstellung seiner dienstlichen Kreditkarte am 09.05.2020 fest, dass es auf seinem Konto mehrere Abbuchungen über insgesamt 396,05 US-Dollar gab, die er nicht getätigt oder bestätigt hatte. Offensichtlich hatte sich ein bislang unbekannter Täter Zugriff auf die Kreditkartendaten des Geschädigten verschafft und mittels dieser die Abbuchungen getätigt.

Nachtrag zu den am 08.05.2020 gemeldeten Hilferufen aus Freihalden

JETTINGE-SCHEPPACH. Im Nachgang zum gestrigen Zeugenaufruf meldeten sich Bewohner von Freihalden mit Lösungsansätzen. Eine Anruferin teilte mit, dass sie auch diese Rufe gehört habe. Sie beschrieb sie als lang anhaltendes U-Huu. Als sie und ihr Mann dem nachgingen, schreckten sie eine Eule auf. In diesem Moment hörten die Rufe dann auf. Sie hätten eindeutig von diesem Tier gestammt. Weiter meldete sich die Tochter einer dementen Dame. Bereits in der Nacht war deren Pflegerin befragt worden, da von der älteren Dame ist bekannt, dass sie nachts manchmal laut um Hilfe schreit. Die Pflegerin verneinte in der Nacht, dass die Dame geschrien hätte. Am nächsten Tag rief die Tochter der Patientin an und teilte mit, dass ihre Mutter doch laut gewesen sei. Die Pflegerin habe die Einsatzkräfte mangels Sprachkenntnissen nicht richtig verstanden.

Betäubungsmittelgesetz

BURGAU. Am Sonntag um 00:30 Uhr machte ein 24-jähriger die Polizei zu stark auf sich aufmerksam. Er warf Silvesterböller aus seinem Zimmer. Bei der Nachschau in seinem Zimmer wurden Reste von den Feuerwerkskörpern gefunden. Zum Pech des 24-jährigen entdeckten die Beamten auch noch circa 40 Cannabispflanzen. Jetzt erwartet den Ruhestörer neben einer Ordnungswidrigkeit wegen des Böllerns noch eine Strafanzeige wegen des Besitzes von Marihuana.

Verkehrsunfall mit einem verletzten Mädchen

OFFINGEN. Am Samstag gegen 21:00 h fuhr eine 13-jährige mit einem versicherten Elektroroller ohne Helm auf der Bahnhofstraße. Aus unbekannter Ursache stürzte sie und zog sich Verletzungen am Kopf und an einem Bein zu. Sie wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Sie hätte den Roller auf Grund ihres Alters noch gar nicht benutzen dürfen.

Mehr lokale News

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü