Neuwahlen beim VFL Günzburg

Ein neues bekanntes Gesicht an der VfL-Spitze.

Nach der Wahl des Vorstandes des VfL Günzburg durch die Delegierten galt es in der konstituierenden Sitzung einen neuen Vorstandsvorsitzenden zu wählen. Wie erwartet wurde der bisherige Stellvertreter Walter Hirsch einstimmig in dieses Amt gewählt. Er ist bereits seit 20 Jahren in der Vorstandschaft des VfL Günzburg im Amt.

Weiter mit dabei sind für die Bereiche Jugendarbeit und Öffentlichkeitsarbeit Dr. Ruth Niemetz, für Recht und Satzung Dr. Othmar Hagen sowie Johannes Geiger als Schriftführer. Neu im Vorstand ist für den Bereich Sportstätten und Pressearbeit Markus Guckler. Für die Finanzen ist Annette Fiegel-Jensen und für Veranstaltungen und die IT-Arbeit des VfL ist Sebastian Imminger zuständig.

Im Interesse der Zukunftssicherung des größten Günzburger Sportvereins will der neugewählte Vorstand insbesondere die Möglichkeiten für neue Sportarten prüfen und die Weiterentwicklung bestehender Sportangebote unterstützen.

Angesichts der ziemlich ausgelasteten Günzburger Sporthallen wird sich die Vorstandschaft um Lösungen bemühen. Man will sich aber auch gezielt um Gesundheits- und Seniorensport kümmern.

Um den Zielsetzungen der aktuellen Sportförderrichtlinien verstärkt gerecht werden zu können, bleibt die Ausbildung von Übungsleitern in allen Bereichen, wie auch die Nachwuchsgewinnung oberstes Ziel.

Ein besonderes Augenmerk will der Vorstand auch weiterhin auf das interne Vereinsleben richten. „Zu einem erfolgreichen Sportbetrieb gehört auch ein intaktes Miteinander im Verein.“ so der neue Vorstandsvorsitzende.

Das Bild zeigt von links: Markus Guckler, , Dr. Ruth Niemetz, Walter Hirsch, Annette Fiegel-Jensen, Dr. Othmar Hagen, Sebastian Imminger und Johannes Geiger

Bild: Helga Geiger

Mehr lokale News

Menü