Auszug Polizeibericht 1. Juli: Diebstahl einer Karussellfigur auf dem Guntiafest

Weitere Themen des Tages: Lkw-Fahrer manipuliert Kontrollgerät – beträchtliche Sicherheitsleistung in Leipheim, Verkehrsunfälle in Günzburg/Kötz/Ichenhausen

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Unfallflucht in Krumbach, Wohnungseinbruch in Leipheim, Sachbeschädigung in Günzburg, Diebstahl in Günzburg, Sachbeschädigung in Günzburg

Übersicht …

  • Günzburg: Falsche Polizeibeamte
  • Krumbach: Unfallflucht
  • Leipheim: Lkw-Fahrer manipuliert Kontrollgerät – beträchtliche Sicherheitsleistung
  • Autobahn A8 Höhe Jettingen-Scheppach: Nach Reifenplatzer in Leitplanke gekracht
  • Leipheim: Wohnungseinbruch
  • Günzburg: Sachbeschädigung
  • Günzburg: Körperverletzung
  • Günzburg: Diebstahl
  • Günzburg: Sachbeschädigung
  • Günzburg: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz
  • Günzburg/Kötz/Ichenhausen: Verkehrsunfälle

Falsche Polizeibeamte

Unfallflucht

GÜNZBURG. Am heutigen Tag in dem Zeitraum von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr erhielten mehrere Bürger aus dem Stadtgebiet einen Anruf von sogenannten falschen Polizeibeamten. Diese erzählten den Angerufenen, dass es in der Nachbarschaft zu einem Einbruch bzw. Überfall gekommen sei und angeblich Tatverdächtige festgenommen worden seien. Zudem würde die Gefahr bestehen, dass die Angerufenen, die nächsten Opfer sein könnten. 
Auf diese Art und Weise versuchten die Anrufer von den Angerufenen Informationen darüber zu erlangen, ob diese Bargeld oder Wertgegenstände zu Hause haben. Die bisher bekannten Angerufenen erkannten in allen Fällen die Betrugsmasche und es kam nicht zur Übergabe von Wertgegenständen oder Bargeld. Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser hinlänglich bekannten Betrugsmasche und bittet diese Fälle grundsätzlich anzuzeigen. 

KRUMBACH. Am Sonntag, den 30.06.2019 gegen 12 Uhr parkte ein 31-jähriger Fahrzeugführer seinen Pkw BMW, silber auf dem Parkplatz des Freibades in der Raunauer Straße. Als er gegen 17:20 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam stellte er fest, dass die vordere Beifahrertür eingedellt und zerkratzt war. Der Schaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt. Von dem Verursacher des Schadens ist bisher nichts bekannt weshalb die Polizei Krumbach bittet, in diesem Zusammenhang getätigte Beobachtungen unter der Telefonnummer 08282/905-0 mitzuteilen.

Lkw-Fahrer manipuliert Kontrollgerät – beträchtliche Sicherheitsleistung

LEIPHEIM. Am Freitag, 28.06.2019, kontrollierten Beamte der Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm auf dem Parkplatz der Tank- und Rastanlage der Bundesautobahn A8 bei Leipheim eine Sattelzugmaschine mit türkischer Zulassung. Dabei ließ sich feststellen, dass der 45-jährige Lkw-Fahrer das im Fahrzeug befindliche Kontrollgerät mittels eines Magneten manipuliert hatte. Dadurch zeichnete das Gerät während der Fahrt Ruhezeit auf. Bei der aktuellen Fahrt von Le Havre bis nach Leipheim fehlten etwa 200 km in der Aufzeichnung. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Fälschung beweiserheblicher Daten ein und erhoben eine Sicherheitsleistung in Höhe von annähernd zweitausend Euro.

Nach Reifenplatzer in Leitplanke gekracht

JETTINGEN-SCHEPPACH. Zu einem Unfall mit etwa 21.000 Euro Sachschaden ist es am Sonntagmorgen, kurz vor 7.00 Uhr, auf der A 8 gekommen. Ein 55-Jähriger war mit seinem Kleintransporter und Bootsanhänger kurz vor der Wildbrücke zwischen den Anschlussstellen Burgau und Zusmarshausen in Richtung München gefahren, als am Zugfahrzeug ein Reifen platzte. Das Gespann geriet außer Kontrolle, schleuderte zunächst gegen die rechte Leitplanke und stieß schließlich frontal in die Betongleitwand zwischen den Fahrbahnen. Nach Angaben der Autobahnpolizei Günzburg verletzte sich keiner der Insassen dabei. Für die Bergung des Zugfahrzeugs und des Anhängers mit aufgeladenem Boot mussten Abschleppdienste angefordert werden. Die Feuerwehr aus Burgau half an der Unfallstelle.

Wohnungseinbruch

LEIPHEIM. Gestern, in dem Zeitraum zwischen 22.30 Uhr und 23.00 Uhr, brach ein bislang unbekannter Täter gewaltsam in der Fonyoder Straße in ein Wohnhaus ein. Anschließend durchwühlte er die Wohnräume. Derzeit steht noch nicht fest, ob bzw. der Täter erbeutet hat. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehr als 1000 Euro. Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können bzw. Verdächtiges im zeitlichen Vorlauf zu dem Einbruch beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Sachbeschädigung

GÜNZBURG. In der Nacht vom 27.06.2019 auf 28.06.2019 wurde an einem Lkw-Anhänger, welcher in der Ferdinand-Porsche-Straße in Deffingen abgestellt war, der Druckluftschlauch durchtrennt. Der Täter verursachte hierdurch einen Schaden von ca. 80 Euro. Zeugenhinweise bezüglich des unbekannten Täters werden an die Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, erbeten.

Körperverletzung

GÜNZBURG. Am vergangenen Samstag kam es gegen 21.00 Uhr zunächst zu einem verbalen Streit zwischen einem 35-Jährigen und einem 26-Jährigen. Im Laufe des Streites eskalierte die Situation und nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen schlugen sich die beiden Kontrahenten wechselseitig. Beide Männer wurden leicht verletzt. 

Diebstahl

GÜNZBURG. In dem Zeitraum von Samstag, 29.06.2019, 23.30 Uhr bis 30.06.2019, 10.30 Uhr wurde von einem Kinderkarussell, welches im Rahmen des Guntiafestes auf dem Marktplatz aufgestellt war, ein Sitz in Form eines Esels im Wert von mehr als 2000 Euro gestohlen. Im Laufe der Ermittlungen konnte die Information erlangt werden, dass die gestohlene Figur am Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr am Ortsausgang Röfingen (Fahrtrichtung Jettingen) gesehen werden konnte. Bei einer Absuche vor Ort durch die Polizei konnte die Karussellfigur jedoch nicht mehr aufgefunden werden. Die Polizeiinspektion Günzburg bittet um Zeugenhinweise, Tel.: 08221/919-0.

Sachbeschädigung

GÜNZBURG. In der Spitalgasse wurde in dem Zeitraum vom 29.06.2019, 23.15 Uhr bis 30.06.2019, 11.30 Uhr der Lack an einem geparkten Pkw, Opel, zerkratzt. Zudem wurde durch den bislang unbekannten Täter der linke Außenspiegel dieses Fahrzeuges abgetreten. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, erbeten.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

GÜNZBURG. Gestern Nachmittag wurden von einer Streifenbesatzung eine Personengruppe in der Parkanlage „Am Weiher“ angetroffen und angesprochen. Bei der näheren Überprüfung konnten unter einem am Boden abgestellten Rucksack Betäubungsmittel aufgefunden werden. Gegen den mutmaßlichen Besitzer des Rucksackes wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Verkehrsunfälle

GÜNZBURG. Am vergangenen Freitagmittag fuhr ein 55-jähriger Pkw-Fahrer aus einer Firmenausfahrt auf die Lochfelbenstraße ein. Dabei übersah er einen auf der Lochfelbenstraße herannahenden Pkw. Zwischen beiden Fahrzeugen kam es zum Zusammenstoß, bei welchem ein Schaden von ca. 3.500 Euro entstand.

KÖTZ. Ein 50-jähriger Pkw-Fahrer musste am vergangenen Freitagabend in der Hauptstraße in Kleinkötz verkehrsbedingt anhalten. Ein ihm nachfolgender 24-jähriger Pkw-Fahrer erkannte dies mutmaßlich aus Unachtsamkeit zu spät und fuhr auf das Fahrzeug des 50-Jährigen auf. Durch den Zusammenstoß entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

ICHENHAUSEN. Am Samstagmittag kam es im Bereich der Einmündung Am Bahnhof – Badberg zwischen zwei Pkw, gefahren von einem 50-Jährigen bzw. einer 62-Jährigen, zum Zusammenstoß. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Der genaue Unfallhergang bzw. welchem Fahrzeuglenker ein Fehlverhalten vorzuwerfen ist, bedarf noch weiterer Ermittlungen.

Mehr lokale News

Menü